Dampfspeicherlok TKb 2 ADW Model 1:45

  • Hallo zusammen,


    dann will ich mal mein nächstes Projekt vorstellen: Die polnische Dampfspeicherlok TKb 2.

    Wenn ich den Text im Bogen richtig übersetzt habe, wurden in den 50er Jahren ca. 40 Loks dieser Art gebaut und eingesetzt.

    Feuerlose Loks wurden besonders in Industrieanlagen als Rangierloks genutzt, in denen Feuer- oder Explosiongefahr herrschte. Sie konnten mit einer Dampffüllung mehrere Stunden rangieren.

    Das Modell kommt auf vier Seiten mit Teilen, dazu viele Skizzen und eine polnische Kurzanleitung.





    Da ich solche Speichenräder bislang nicht gebaut hatte, habe ich mal aus einer Kopie ein Rad als Test gebaut, ganz ohne Kantenfärbung usw., nur zur Probe:



    Ok, das Ergebnis ist für mich akzeptabel, dann werde ich demnächst mit der eigentlichen Lok beginnen.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    Schönes Modell.

    Bei der Papierfabrik Schoeller in Osnabrück ist noch eine dreiachsige voll im täglichen Betrieb. Die sehe ich zwischendurch mal mittags bei der Waggonübergabe.


    Beste Grüße von Frank

  • Schönes und interessantes Modell Dieter klasse1

    ADW Modelle sind hochdetailliert.

    Modellbauspaß pur daumen1 Bin dabei freu 2

  • Hallo zusammen

    und Danke für das große Interesse an der kleinen Lok.


    Ich bin mittlerweile auch angefangen, die Rahmenteile wurden verstärkt, ausgeschnitten und werden nun an den Kanten gefärbt.



    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo zusammen

    und Danke für die Likes.


    Der Rahmen ist ein Stück weiter, die Teile sind erstmal zur Probe zusammengesteckt.



    Vor dem endgültigen Verkleben ist noch einiges an den Rahmen anzubauen, damit geht es dann weiter.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo zusammen

    und wieder Danke für die Likes.


    Der Rahmen der Lok ist nun verklebt, die Radlager werden aufgebaut, die Achsen sollen später in den runden Verkleidungen verschwinden.



    Nächste Teilegruppe sind die Federungen, sie werden innen im Rahmen angebracht.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo zusammen

    und auch heute wieder ein Dankeschön für die Likes.


    Achslager und Federung sind nun eingebaut, ich werde dann langsam mit den Rädern beginnen.



    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo zusammen

    und Danke an Vladimir und auch für die vielen Likes.


    14 Teile je Rad, hier die Ergebnisse:



    Für handgemacht bin ich zufrieden.

    Nun kann ich mich mit den Pufferbohlen oder den Zylindern beschäftigen.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo Dieter


    Sehr schöne Baufortschritte!

    Wie gut ist die BA und auch die Passgenauigkeit? Ich habe ja unlängst mit einer Konstruktion von Adrian Wandtke sehr ernüchternde Erfahrungen gemacht. Da aber sein Verlag viele interessante Modelle auf dem Markt hat, bin ich auf jeden Fall an Erfahrungsberichten interessiert.


    Beste Grüsse

    Peter

  • Hallo Peter,


    bislang bin ich sehr zufrieden.

    Das ist kein Anfängermodell, aber die Zeichnungen sind aussagekräftig. In die gedruckte polnische Kurzanleitung schaue ich nur sporadisch rein.

    Die Passgenauigkeit ist bislang einwandfrei.


    Die Bögen dieses Konstrukteurs sind wohl von sehr unterschiedlicher Qualität, manchmal mit offensichtlichen Fehlern oder fehlenden Teilen (wenn man es weiß, kann man sich behelfen).

    Aber er hat im Eisenbahnbereich (nur dort habe ich Bögen von ihm) wenig Konkurrenz und attraktive Modelle.

    Ich werde weiter bauen und meine persönlichen Erfahrungen machen und davon berichten.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo zusammen

    und wieder ein dickes Danke für die Likes.


    Ein Lebenszeichen von der Dampfspeicherlok: Die Räder sind auf den (Draht-)Achsen und halten nun auch hoffentlich dort (der dritte Klebeversuch, nun mit UHU hart). Karton und Metall verbinden sich offensichtlich nur ungern. Den Dampfzylindern spendiere ich ein einfaches Innengerüst, ich mag es stabil.



    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo Dieter,

    wo ich jetzt mal wieder hier online bin, drängle ich mich gleich mal unter die Zuschauer.
    Feine kleine Lok, mal was außergewöhnliches, und Du hast den Bausatz gut im Griff!


    Sehr gute Idee, in einigen Teilen Verstärkungen einzubauen, mache ich auch und kann es nur empfehlen.

    Zum Thema Draht und Karton - ja eine Leidige Sache, wenn es möglich ist, und nicht durchblutet, nehme ich da gern Sekundenkleber. Alternativ einen 2-Komponentenkleber, z.B. Stabilit Express o.ä.


    Weiter so, ich bin auf das Ergebnis schon gespannt.

  • Hallo zusammen

    und Danke für die Likes und die netten Kommentare.


    Weiter geht es mit den Dampfzylindern und deren Anbauten.



    Die nicht mal einen Millimeter messenden Schraubenköpfe habe ich durch Tröpfchen Weißleim mit schwarzer Farbe ersetzt.

    In der Größe ist das nix für mich, sondern nur für den Staubsauger...


    Viele Grüße

    Dieter

  • This threads contains 13 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.