Mil Mi-8T; GPM 11/2019; M 1:33

  • Hallo zusammen,


    lange mein Wunschkandidat, hat der Bogen dank Überlassung von Helmut_Z nun endlich doch noch auf meine Schneidmatte gefunden.

    Eine Bogenvorstellung erfolgte hier

    Konstruktion. Evgeniy Schetinin. Bekannt durch Konstruktionen zahlreicher Flugzeug- und Hubschraubermodelle. Die davon von mir gebaute Modelle (z.B. Mi-6; Il-76; AN-12 - alle GPM) zeigten sich konstruktiv fehlerfrei.


    Folgendes Zubehör wird von mir verarbeitet: LC-Spantensatz (ich weiß, Klaus, verwerflich!), Kanzelsatz, Resin Radsatz und Rotonaben.




    Der Winter ist lang, das Modell groß! Los geht´s...


    Diesen Baubericht widme ich Helmut_Z.


    Gruß

    Roland

  • Hallo Roland


    Sehr spannend! Hubschrauber haben's bisher nicht auf meine Schneidmatte geschafft. Ich bin aber immer wieder fasziniert von den Dingern. Also werde ich als mehrheitlich stiller Leser mit dabei sein.

    Ach, und warum nicht als GS-Beitrag?


    Viel Spass!

    Beste Grüsse

    Peter

  • Hallo, Roland.


    Eine sehr gute Wahl, Eugene Shchetinin's Ausarbeitungen sind sehr detailliert. Ich werde es genießen, den Zusammenbau zu beobachten.

    Der Mi-8 ist ein toller Hubschrauber, ich bin ihn mit meinem Vater geflogen. Er hat mich oft mitgenommen.

  • Hallo zusammen,


    zunächst vielen Dank für die ersten Interessenbekundungen per Daumen und Worte.


    Mit Eifer und viel Motivation wurden nun endlich die ersten Teile (Teile 1 bis 5) ausgeschnitten, die Kanten gefärbt, vorgeformt und erforderliche stumpfe Verleimungen durchgeführt.


    Ein Blick in die Bauanleitungsskizze, erste Ergebnisse und ein Ausblick, was im Bugbereich noch folgt:





    Die stumpf zu verklebenden Nahtlinien wurden zuerst mit Klebeband "geheftet" und anschließend mit feinen Weißleimnähten "verschweißt".


    Gruß

    Roland

  • Hallo Roland


    den Bau werde ich natürlich sehr aufmerksam verfolgen, sollte das Cockpit doch auf meiner Schneidmatte entstehen.

    Ich werde dafür zwischendurch immer mal eine Runde mit dem Heli im Sim fliegen happy 2

  • Hallo zusammen, vielen Dank für die Daumen der Zustimmung!


    Hallo Helmut,

    ich freue mich sehr, hier von dir zu hören/lesen.


    Eine kleine Aktualisierung zeigt die Ergebnisse endlos stumpfer Verklebungen: mit Klebeband heften, mit Weißleim sichern, mit Klebeband heften, mit Weißleim sichern... arbeit2







    Gruß

    Roland

  • Hallo Roland,


    solch tadellosen Rundungen in Papier, das nenne ich höchste Perfektion!


    klasse1


    Lieben Gruß

    Ralf


    Die beste Methode etwas zu schaffen ist - damit zu beginnen! happy 2

  • ...na ja, vielen Dank und ich freue mich ja sehr über die lobenden Worte. Doch des Ergebnis basiert wesentlich auf den professionell abgewickelten Bugsegmenten. Also 7 Punkte an den Konstrukteur, 1 Punkt für das gute Klebeband, 1 Punkt an Kittifix und einen für die gute Schere, die exakt den Linien folgte... happy 2


    Gruß

    Roland

  • Also 7 Punkte an den Konstrukteur, 1 Punkt für das gute Klebeband, 1 Punkt an Kittifix und einen für die gute Schere, die exakt den Linien folgte... happy 2

    frech 4 Genau, das Runden geht von selbst so sauber, die perfekte Klebenähte ebenso...Genauso wie das saubere Kantenfärben und Verkleben ohne jegliche (sichtbaren) Rückstände (Mein grösstes Handycap).

    Du bist für mich einer der besten Modellbauer hier im Forum, und diese Tatsache darfst Du auch gerne mal so zur Kenntnis nehmen und Dich darüber freuen. So, habe fertig happy 2 Grüezi_1


    Beste Grüsse

    Peter

  • Vielen Dank für deine Worte, Peter! Aber wir geben uns ja alle viel Mühe, ordentliche Modelle zusammen zu bauen.


    Das Bugsegment wurde nun um den nächsten Rumpfring (Teil Nr.6) ergänzt. Zusammenbau mittels dreier Laschenstücke.

    Danach sollte die Bugkanzel eingepasst werden. Das Zubehörteil wurde entsprechend zugeschnitten, anprobiert und eingeklebt.

    Allerdings zeigte sich schon bei der Anprobe,, dass die vordere Kanzelverstrebung nicht an die Kontur der Kanzel anzupassen war.

    Also zwei Schnitte setzen, die beiden vertikal verlaufenden Kanzelverstrebungen kürzen, Schnittkanten färben und verleimen.

    Passt!

    Anschließend erfolgte der Einbau diverser Spanten und der Aufnahme für das Fahrwerksbein des Bugfahrwerks.

    Die Bodenplatte der Bugsektion wurde nur mal probehalber eingelegt.


    Die Bilder zum Text:






    Fortsetzung folgt...

  • Wie glücklich kannst du sein dass die Kanzel passt so außerordentlich !

    Liebe Grüsse an alle Mitkleber: Krisztián
    Leute, die Modellbögen kaufen denken, dass sie auch die Zeit kaufen, die für ihre Montage notwendig ist. Aber ich bin alt genug zu wissen, dass es nicht wahr ist.
    People buying model booklets think they also buy the time necessary for their assembly. But I am old enough to know it is not true at all. verlegen2 prost2

  • Vielen Dank für die Gesten und den Zuspruch, Krisztián!


    Ein weiterer Rumpfring; Teil 7, ist verklebt und in die Bugnase sind diverse Spanten eingebaut.


    Gemäß Bauanleitung gehört in den Rumpfring 7 der Spant 7A, an dem beidseitig eine beträchtliche Anzahl Bauteile zu platzieren sind. Verbunden wird Teil 7 mit Rumpfring 6 mittels Klebelasche.

    Die von mir gewählte und empfohlene weitere Montageabfolge:

    Rumpfring 7 mit Bugsektion verkleben (mein aktueller Bauzustand)




    Einbau der gesamte Cockpitausrüstung, Seitenverkleidungen und Dachluke in Bugsektion (aktuell im Bau)

    Spant 7A beidseitig komplettieren und in Rumpfring 7 einleimen (nächster Bauschritt)


    Gruß

    Roland

  • Hallo Roland,


    Wie man auf dem dritten Foto sehen kann, saß ich dort in der Mitte zwischen dem Armaturenbrett mit meinen Füßen auf der unteren Verglasung, wenn mein Vater mich mitnahm.

  • Wie man auf dem dritten Foto sehen kann, saß ich dort in der Mitte zwischen dem Armaturenbrett mit meinen Füßen auf der unteren Verglasung, wenn mein Vater mich mitnahm.

    Hallo Vladimir,


    such dir einen Platz und bring ein weiches Kissen mit...



    Gruß

    Roland

  • Hallo Roland


    Das sieht grossartig aus! Da will man sich am liebsten gleich reinsetzen!

    Mich würde mal ein Grössenvergleich interessieren. Kannst Du diese Baugruppe mal in die Hand nehmen zum Fotografieren, damit man auch Deine Hand sieht?


    Beste Grüsse

    Peter

  • This threads contains 100 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.