BR 96 024 der DRG im Massstab 1:25

  • Als ewiger Modellbahner zählt die Mallettlok der BR 96 zu meinen Favoriten. Serienmodelle in den Massstäben 1:160 (Arnold), 1: 87 (Messingmodell von M+F) und 1:32 (Märklin) drehen ihre Runden. Loks als Kartonmodelle gibt es bei mir nur im Massstab 1:25 und daher die Idee auf Basis der BR 96 der DRG von Gunnar Dannehl zu bauen. Ich habe als Vorbild die BR 96 024 aus dem Jahre 1928 ausgewählt, für diese Lok ist der Bogen von Gunnar eine ausgezeichnete Grundlage. Ich habe Bildmaterial genau dieser Lok, kann auf Teile zweier Schrottloks in 1:25, einer BR 94 und einer 01.10, beide wurden Opfer eines dilettantischen Regalbaues, zurückgreifen. Von der BR 92 stammen die Räder, Durchmesser und Speichenanzahl passen fast exakt zur BR 96, davon gibt es einen Lasercutsatz, den ich zweifach benötigte. Einen Baubericht habe ich nicht erstellt da es nur wenige Abweichungen von Gunnars Baubericht gibt, ich beschränke mich auf einen Bildbericht mit Anmerkungen.


    Die Bogen habe ich alle entfärbt, die Lok wird zum Schluß mit Airbrush lackiert. Die ersten Bilder zeigt die Lok im Rohbau ohne Triebwerke die Leitungen sind freistehend aus Polystrolstäben. Gedruckt sind die Bauteile auf 350er Papier, kleinere Teile auf 200er Papier. Die jetzt bereits farbigen Teile sind Spenden der Schrottloks.





  • Servus,


    was für ein Öschi, mit ca 70cm wird das ein Riesending.


    Ich bin von Polystyrolstäben auf Aludraht umgestiegen. Den gibt es auch in allen erdenklichen Durchmessern, ist schon schwarz eingefärbt und lässt sich leichter biegen. Ich bin schon auf deine Niet/ Niete - Niete/Nieten Lösung gespannt.

    Lg von den MHW aus Wien


    Robert


    Das mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde?
    Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


    Giovanni Bernadone

  • ---

    Ich bin von Polystyrolstäben auf Aludraht umgestiegen. Den gibt es auch in allen erdenklichen Durchmessern, ist schon schwarz eingefärbt und lässt sich leichter biegen.---

    Da diese Leitungen nicht wirklich gerade sind, nehme ich gern Lötzinn dafür.Das habe ich eh immer da, und lässte sich ganz leicht biegen/formen

  • Die Nieten wurden mit Lasercutnieten nachgebildet, in dem Massstab ein Muß. Es waren rund 2500 Stück. Zylinder und Steuerungen wurden unverändert von Gunnar übernommen, lediglich durch Kleinteile ergänzt. Die Führerhauseinrichtung habe ich ebenfalls unverändert übernommen, bei einem rundum geschlossenen Führerhaus sieht man kaum etwas vom Inneren. Die Steuerung ist nicht beweglich, den Aufwand habe ich vermieden nachdem ich schlechte Erfahrungen mit einer BR 52 gemacht habe, jeder wollte "Anfassen und Schieben", Gestänge und Räder waren schnell gebröselt.




  • Servus,


    da hast du ja eine schöne Dampflokomotive auf die Schienen(Tisch happy 2 ) gestellt. Wird das Gestänge auch noch lackiert? Weiß ist ja nicht wirklich der Renner.

    Lg von den MHW aus Wien


    Robert


    Das mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde?
    Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


    Giovanni Bernadone

  • Wow,

    bin begeistert, was Du aus der alten 96er rausgeholt hast. Sieht einfach toll aus. In 1:25 nochmal eine ganz andere Nummer.