SMS Albatross, Oriel, Wasserlinie auf 1:250 skaliert

  • Hallo Kollegen,

    Im Forum gibt es schon einige Minenkreuzer Albatross, noch dazu von einigen Künstlern. Was will ich denn

    dann mit noch einem Baubericht?

    Ja, aber diesmal ist die Grundlage der Bogen von GPM.

    6 Blätter dicht bepackt und sowohl in der Bauanleitung und auf den Bögen schön verteilt.

    So bleiben nicht nur die Finger, sondern auch das Gehirn beweglich bei der Suche nach den Bauteilen

    und wie sie zusammengehören.

    Ich baue in 1:250, d.h. die kleinenTeile werden noch kleiner. Es wird nicht immer vollendet gelingen,

    aber mir ist es genug und die Präzisionskönner bitte ich um Nachsicht.


    Erst mal einige Bilder vom Bogen


      




    und von der Bauanleitung


      




    Dazu gibt es noch eine Viertelseite "deutsche" Bauanleitung. - unbrauchbar.

  • Hallo Guentca


    Zwar grau, aber dennoch ein für meinen Geschmack schönes Modell. Ich habe, als ich noch Schiffe in 1:250 buate, immer mal wieder mit der Albatross von Bildrum geliebäugelt. Da ich keine Ahnung von diesen Schiffen habe meine Frag: Ist das das gleiche Vorbild? Rein optisch könnte es sein, oder?

    Und noch kurz den Klugscheisser rausgehängt: Dein Modell ist von Oriel, nicht von GPM, oder habe ich da was übersehen? tanz 2


    Ich wünsche Dir viel Spass, ich werde sicher ab und zu mal rien schauen!


    Beste Grüsse

    Peter

  • guentca

    Changed the title of the thread from “SMS Albatross, GPM, Wasserlinie auf 1:250 skaliert” to “SMS Albatross, Oriel, Wasserlinie auf 1:250 skaliert”.
  • Moin Günter,


    ahaaaa....endlich traut sich mal einer an die Oriel-Albatross ran ! freu 2

    Ich hab seinerzeit mangels anderer Alternativen den recht spartanischen Bildrum-Baubogen verwendet und immens aufgepuscht, immer noch eins meiner Lieblingsmodelle.

    Ich bin daher sehr auf Deine Version dieses zu Unrecht im Schatten der Großen Kreuzer und Großlinienschiffe stehenden Exemplars gespannt..
    SMS Albatross hat's nämlich im Gegensatz zum Gros der "Risikoflotte" wieder nach Hause geschafft, zwar mit ein paar Löchern, aber immerhin !

    Viel Spaß wünsche ich Dir !


    lg.

    Tommi

  • Hallo Peter,

    danke für die Richtigstellung. Du hast natürlich recht, der Bogen ist von Oriel.

    Oriel und Bildrum haben das gleiche Original zum Vorbild. Soweit ich die Bauberichte mit Bildrum-Bogen

    kenne, scheint mir Oriel detaillierter zu sein.

  • Hallo Kollegen,

    es geht wie immer mit dem Spantengerüst los.

    Die Spanten und noch einige andere Teile sollen auf 1mm Karton aufgeklebt werden.

    Da skaliert , habe ich 0,7mm Karton genommen und gehofft, dass das dann stimmt.



      


    Da schaut alles ganz gut aus. Auch die Höhe zur Back scheint zu stimmen.

    Damit die Höhe nochmals geprüft wird, habe ich dann erst mal die diversen

    Aufbauten auf dem Hauptdeck gebaut. Folgt demnächst.

    l.G.Günther

  • Hallo Günter,

    der steht auch noch im Auftragsbuch meiner Werft. Ich bin mal gespannt, ich würde auch auf 1:250 skalieren und wünsche Dir viel Spaß.

    LG

    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man überhaupt eine hat.

    (Heinrich Heine)

  • Jetzt gibt es von Oriel noch eine Albatros, ein Zerstörer. mal schaun.

    Vile Spaß beim bauen, ich hätte ja die 1 : 200 gelasen.


    lg


    Otto

  • Vielen Dank für eure aufmunternden Beiträge.


    Ich habe mit den Aufbauten auf dem Hauptdeck weitergebaut um vor allem die Höhe auszuprobieren.

    Und wenn man die zughörigen Teile auf der Bauanleitung und in den Bögen gefunden hat, muß man sie

    auch verbauen, sonst findet man sie ggf nicht mehr wieder.


    Aufbau No 3

     



    Ritterhelmlüfter nach Oriel


      



    auf dem Aufbau



    Steuerrad handgestichelt


      



    Bis demnächst


    l.g.Günther

  • Weiter geht es mit den Unterbauten für die Schornsteine.

    Erst der Unterbau für den hinteren Schornstein mit den charakteristischen Lüfterlamellen


      


    Zwischendurch kam das Backdeck dazu.



    und dann folgt der Unterbau für den vorderen Schornstein.

    Er wird erst noch fertiggestellt.



    l.G.Günther

  • Hallo Kollegen

    habe gerade bemerkt, dass ich ganz vergessen habe die Bordwände zu erwähnen.

    Wahrscheinlich, weil ich nur das eine Foto davon habe.

    Die Bordwände sind in der Höhe sehr knapp, obwohl ich ja versuchte die Kartonstärken der

    Skalierung anzupassen. Letztlich war das nicht so schlimm, da ich erst die Bordwand an den Decks

    befestigt habe und dann erst an der Wasserlinie. Die kleinen Blitzer konnte ich so leicht mit Farbe kaschieren.

    Der Rest, auch am Heck passte gut.

    l.G.Günther

  • Moin Günter,


    die Bordwände sind in der Höhe wirklich knapp bemessen, weniger hätte es nicht sein dürfen!

    Die kleinen Aufbauten sind allerliebst, die Oriel-Variante eines Ritterhelmlüfters ist allerdings stark vereinfacht, und Lamellenlüfter sind stets eine Herausforderung.

    Du machst dat bisken schon ! daumen1


    lg.

    Tommi

  • Hallo Kollegen,

    habe dann erst mal einen Schornstein gebaut. Mit der Baureihenfolge habe ich mich dem Durcheinander

    auf den Bögen angepasst.

    Erst mal den achteren Schornstein mit dem fertiggestellten Unterbau.

    Die Fußpferde habe ich durch Faden angeklebt vereinfacht. Sie sind im Original auch nur ca 20cm von der Wandung

    entfernt- also ca 0,6mm. Ist meine Lösung.


      


    mit Dampfrohr und Abschlußring



    und dem Horn


      



      


    Bis demnächst

    l.G.Günther

  • Hall Kollegen,

    weiter geht es mit dem Schornstein vorn mit Unterbau und beiden Schornsteinen.



      


    Dann folgen die gedeckten Niedergänge 95 und 98


      


     


    Der kleine Aufbau 94 bedeckt die nächste weiße Stelle auf dem Hauptdeck


      



    Demnächst geht es mit der Brücke weiter.


    l.G.Günther

  • Hallo Klüni, kommt noch aber nur Stück für Stück, denn dieses Gleichteile bauen ist nicht so meins. Da bewundere

    ich immer deine Geduld und deine Ruhe!


    weiter mit der Brücke


     


    Die Stützen


      


    Zwischendurch 3 Kompasse - aber noch nicht an Bord


      


    Dann kamen Reling und Niedergänge auf die Brücke. Hier bediene ich mich bei den HMV LC Teilen.

    Und da ich an der LC Kiste zu Gange war, auch die ersten Trittstufen an den Schornsteinen.



    Bis demnächst

    l.G.Günther

  • Weiter mit diversen Winden

    Die erste kommt hinter die Brücke. Ist auch gut so, denn die schrägen Trommeln außen sind

    noch nicht gut gelungen - aber Karton.


      


    Das Spill auf der Back gefällt mir dann schon besser



    Es folgt die Ankerwinde, die ich vorher so noch nicht gesehen, geschweige denn gebaut hatte.


      




    Weiter geht es bald mit dem Wellenbrecher (der auf den Fotos schon zu sehen ist), einem

    Oberlicht und den Bootsracks.


    l.G.Günther

  • Hallo Kollegen,

    wie oben schon angekündigt geht es mit den Decksaufbauten weiter


    Der Wellenbrecher: Er geht wie es schon Klüni in seinem Baubericht schrieb nur bis zu den Stützen der Brücke.

    Die Wellenbrecherstützen sind im Bausatz.


      


    Die Bootsracks vorn sind zu verdoppeln und auszustechen. Sie passen gut.


      


    Die Bootslager achtern verlangen noch mehr Stichelei. Sie sollen auf dem achtern Aufbau ihren

    Platz finden. Ich habe sie noch nicht eingebaut, da mir nicht klar ist, welches vorn und welches hinten

    einzubauen ist. Das wird sich mit den Booten klären lassen.



    und neben dem noch nicht vorhandenen hinteren Mast kommt auch noch eine Winde (147) hin.



    Das war es für heute


    l.G.Günther

  • Hallo Günther,


    prima Arbeit an den Kleinteilen !


    BEi Bootslagern würde ich darauf tippen, dass die niedrigeren Lager den Bug der Beiboote aufnehmen.


    VG


    Curmudgeon

  • Hallo Cumudgeon, vielen Dank für den Hinweis. Ich werde es ausprobieren.


    weiter geht's mit den Ankern - weil die gerade ins Auge fielen.


    Es sind 4 Stk. Man braucht 3. Einbau später.


      



    Dann habe ich mich über die (schwache) Bewaffnung (8x,8,8cm Geschütze) her gemacht.

    Sie lassen sich gut bauen. Ich baue erst mal einen Prototypen.


      


    Das Geschütz an Bord



    Ich habe dann die restlichen 7 Geschütze gebaut, aber noch nicht an Bord gegeben.

    habe leider kein passendes Bild der restlichen 7 Stk.


    Bis demnächst

    l.G.Günther

  • This threads contains 17 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.