schwerer Kreuzer R.N. Trento von GPM 1: 200

  • Moin

    Die letzten Tage hatte ich Frust, weil ein wichtiges Teil der IJN OYODO im Bogen nicht vorhanden, bzw. ich und auch Tommi es nicht gefunden haben. Mittlerweile habe ich herausgefunden, das das Teil vorhanden, aber lt. Aussehen und Nummerierung schwer zu finden war. Nun ist es da und der Bau der Oyodo kann demnächst weitergehen.


    Aus Frust habe ich aber mit dem Bau des italienischen schweren Kreuzers begonnen. Beschreibung erfolgte ja bereits vor einiger Zeit.


    Zunächst ist das Skelett an der Reihe.


     


    Bei der Trento ist der Flugzeughangar im Gegensatz zu anderen Schiffen, im Vorschiff.


     


    bis dann


    Otto

  • Moin

    Danke für die Likes. Bei dem Schietwetter mußte ich in den Keller ausweichen und dort habe ich den ganzen Tag gewerkelt und einiges geschafft. Das UWS ist bis auf den Antrieb fertig. Eas besteht aus der normalen Haut und da die Panzerplatten bei diesem Schiff noch genietet wurden, hat der Konstrukteur auch die Plattengänge gezeichnet.


     



     


    Über die gesamte Länge hat alles gepaßt und nichts mußte weggeschnitten werden, also wirkloich sehr gut.


    lg


    Otto


  • Hallo Otto!

    Der Rumpf sieht schon sehr gut aus!!! daumen1 daumen1

    Mit besten Grüßen aus Hagen
    Christoph


    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."

    Friederich Schiller

  • Moin

    Danke für die Likes. Es freut mich immer-

    Hallo Tommi, hallo Christoph

    Das Modell ist sehr paßgenau und ich glaube, das es einer meiner besten Rümpfe bisher ist. Aber warten wir ab.

    Gestern und heute habe ich zunächst das Deck aufgeklebt. Danach wurde an beiden Seiten die Bordwand geklebt.



     


     


     


    Nun kommen noch zwei Reihen die Plattengänge, dann div. Kleinteile auf den Bordwänden und dann gehtes an die Schrauben usw.


    lg


    Otto

  • Moin

    Heute waren Kleinteile an den Bordwänden und die Schrauben angesagt.


    Die Plattengänge an den Bordwänden sind angebracht

     


     


    Bei den beiden Plattengängen sind für die Stöße noch einmal extra Vernietungen durchgeführt. Auch an den Namnen achtern wurde gedacht.


     


    Dann wurden die vie Schrauben und die Ruderanlage gebaut und angebracht.


     



    bis dan


    Otto

  • Moin

    Da der Rumpf soweit fertig ist, geht es an Deck weiter. Der große Aufbau ist in 4 Unterteile und einem Deck aufgeteilt. Kleinteile zum Supern sind ebenfalls vorhanden.


     


     


    Einen schönen Abend


    Otto

  • Moin

    Danke für eure daumen1. Das Deck ist fertig zur weiteren Bearbeitung. Laut Plan geht es wieder von vorne los und zwar mit dem Kommandoturm. Hier geht es Deck für Deck in die Höhe und alles paßt ganz genau. Auch die Baubeschreibung ist exellent.


     


     


    Das obere Deck ist nur aufgelegt. Hier sehe ich zum ersten Mal, das Schienen verlegt wurden für zwei große Scheinwerfer, die nur bei Gebrauch in die Nocken gefahren wurden.


    lg


    Otto

  • Moin

    Heute habe ich das Brückenelement fertiggestellt. Es waren einige Kleinteile zu verbauen, machen aber optisch einen guten Eindruck.


     


     


    Wofür diese beiden großen runden Behälter sind? Rotwein für die ganzen Franzosen ? happy1. Wer weiß es??


    jetzt geht es an den vorderen Mast und der hat es in sich.


    lg


    Otto

  • Hallo Otto,


    interessante Brücke und schön gebaut. daumen1


    Wofür diese beiden großen runden Behälter sind?

    Das würde ich auch gerne wissen. Interessant ist, dass auf meiner ZARA die gleichen

    "Fässer" verbaut sind.


    Lieben Gruß

    Ralf


    Die beste Methode etwas zu schaffen ist - damit zu beginnen! happy 2

  • Moin Otto,


    interessantes Detail mit den beweglichen Scheinwerfern. Kannte ich bislang nur von SMS Victoria Louise......

    Die offensichtlich sehr großen Tanks waren ganz klar für Vino, stb. rot, bb. weiß , Und bei schwerem Seegang gabs Rosé....lach 2 prost2


    lg.

    Tommi

  • Moin

    Heute ging es an der Mast. Er ist schwerer als ich gedacht habe.


     


     



    Und oben drau kommt morgen noch das Sahnehäubchen. Es wird noch spannend, mit dem Dreibein, Mal schun.


    lg

    Otto

  • Moin

    Dank an die Daumenspender. Heute habe ich den vorderen Gefechtsmast fertiggestellt. An einem Teil habe ich verzweifelt und lange gesucht. Bei den Querstreben des Dreibeinmastes bin ich immer von massiven Teile ausgegangen und habe mehrfach alles durchsucht und nichts gefunden.



    Dann hatte ich sie und sie sahen ganz anders aus. So ist es, wenn das Gehirn auf ein bestimmtes Aussehen fixiert ist. Alles andere wird ausgeschlossen.


     


    Oben auf den Mast kam dann noch ein großes E-Meßgerät


     



    Nun geht es an den vorderen Kamin.



    bis dann


    Otto

  • Hallo Otto,


    Diese Querstreben sind ja echt der Hammer. Ich hätte da ebenfalls nach massiven Teilen gesucht.

    So schön diese filigranen Querstreben auch sind, zwischen den massiven Mastenbeinen wirken sie

    irgendwie wie Fremdkörper. Massiv wäre hier harmonischer gewesen. Aber dafür kannst Du ja nichts.

    Jedenfalls tolle Arbeit von Dir. daumen1


    Lieben Gruß

    Ralf


    Die beste Methode etwas zu schaffen ist - damit zu beginnen! happy 2

  • Moin

    Heute habe ich den ganzen Tag an dem vorderen Schornstein gebaut. Hier ist das Ergebnis, denn er ist fertig


     


     



    Nun kommt der hintere an die Reihe.


    lg


    Otto

  • This threads contains 27 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.