USS Independence, Trimaran. WHV-Modell 1:250

  • Hallo Kollegen,

    diesmal bin ich wieder in die Neuzeit gewechselt und habe ein aktuelles Schiff gebaut.

    Die Independence ist das Typschiff einer US Patron/ Fregattenklasse

    .

    ein Org Bild vom Forth Worth dem 2. Trimaran.



    der Bogen


      


    Ich hatte noch die Ausgabe von 2014. Mit dem Problem, dass eine Halbseite mit falschen Bauteilen

    gedruckt war. Eine Mail zu Herrn Wolter und schnelle Abhilfe kam. Er hat sofort einen neuen Bogen geschickt, diesmal

    von 2015. Da stimmte es.


      


    Die Bauanleitung ist ein Konglomerat von Text mit Fotos und ist ganz hilfreich, da der Rumpfbau nicht ganz

    leicht ist und vor allem anders al bei anderen Schiffen.


      


    Im Bau bin ich schon viel weiter fortgeschritten, habe allerdings anfangs wenig fotografiert.

    Es wird also kein präziser Schritt für Schritt Bericht, wie bei z.B. bei Kurt.


    es geht gleich weiter.

    l.G.Günther

  • weiter mit dem Bau

    bei den Rümpfen habe ich mich schon etwas schwer getan, obwohl hier die Beschreibung und die Bilder

    eindeutig sind. Hier ist extrem exaktes Arbeiten notwendig. Das ist mir nicht 100%ig gelungen,

    aber mir reicht es.

    der mittlere Rumpf


    und die äußeren Rümpfe



    Dann geht es in der Dokumentation schon mit dem Aufbau mit Hangar weiter.

    Einen habe ich offen gebaut.



    unterhalb des Fensters für die Flugleitung ist ein kleines Radar eingebaut



    und auf dem Flugdeck ist eine Winde


      


    und es geht gleich weiter

  • weiter mit der Drohne


    erst mal die spezielle Landefäche für die Drohne



    und die Drohne selbst. Läßt sich gut bauen und sieht dem Original sehr ähnlich.


      



    Dann geht es schon an die Bewaffnung


    Erst die Kanone 5,7cm und die Fläche für die Vertikal-Raketenstarter. Schaut auch dem Original sehr

    ähnlich.



    Dann der spezielle RAM-Starter, der auch sehr gut dem Original ähnelt.



    Es geht bald weiter

    l.G.Günther

  • Moin Günter,


    ich hab mal ein Video dieses Schiffes in voller Fahrt gesehen…erinnert stark an einen Klingonen-Kreuzer …

    Das wird ein schönes Modell, sehr selten zu sehen !👍🏼


    lg.

    Tommi

  • Hallo Günter,

    das bekommt man selten zu sehen und Du setzt es auch gut um. Der alte Bogen musste ja viel Kritik ertragen, die überarneitete Auflage scheint ja brauchbar zu sein.

    LG

    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man überhaupt eine hat.

    (Heinrich Heine)

  • Hallo Kollegen,

    vielen Dank für eure Kommentare. Das Schiff ist ja kaum 100m lang, ist wohl mit Wasserstrahlantrieb

    mindestens 40kn schnell und sehr beweglich. Konzipiert für "Swallow water" Einsätze.

    Hat ja parallel einen 1Rumpf Konkurrenten. Es sind aber beide Typen in größeren Stkzahlen gebaut worden.

    Ein paar Bilder von der US Bay Webseite.


      


    das ist LCS10 oben


    bei mir geht es weiter mit der Nische bb achtern mit Schlauchboot und Rettungsinseln


      



    Dann folgt schon der Mast. Den habe ich separat montiert und dann erst an Bord gegeben


      



    und so sieht es bei LCS10 Gabriele-Giffords Org aus



    l.G.Günther

  • guentca


    Moin Günther...


    Sieht gut aus der Exot, den könnte ich mir auch genaz gut in 1/1250 vorstellen..


    Danke fürs Zeigen ein selten gesehenes Modell...


    LG Günter

  • Halo Kollegen,

    das dachte ich mir, dass dieses Schiff zu Günter's Beuteschema gehört.

    weiter geht es mit den Hubschraubern. Es sind 2 MH60 Seahawks. Einer mit gefalteten Rotor

    Zusätzlich gibt es im Bogen auch noch Flugzeug -Schlepper und einen Gabelstapler.


      


      


    Auf dem Flugfeld kamen noch kleine flache Kästchen, vermutlich Lampen hinzu.


    Nun Hubschrauber 2 und ein Flgz-Schlepper


      



    Da fehlt noch der Fahrer und die Schubstange.


    und zum Schluß für heute das Fangnetz ums Flugfeld aus dem Bogen.



    l.G.Günther

  • guentca


    Hallo Günther...


    Schöne Baufortschritte bei Deinem Modell...


    Ich habe dieses Modell in 1/1250 auch schon in Arbeit... Siehe hier Woran arbeitet ihr zur Zeit


    Ob ich das Hubschrauberdeck beleben kann weiß ich noch nicht. Aber ich denke da an Teile die es für den Träger Gerald R Ford gibt in 1/350 Ich werde versuchen di zu skalieren. In 1/700 habe ich schon Gabelstapler un Flugzeuge gebaut das geht... Vielleicht ist da auch noch was möglich in 1/1250...


    Also schau mer mal...


    LG Günter

  • Hallo Günter, da wünsche ich dir viel Bauspaß


    weiter geht es mit den Düppelwerfern und den schweren MG's Bushmaster.

    Die Düppelwerfer habe ich teilweise aus Kunststoffprofilen gebaut, die Bushmaster sind aus dem Bogen.

    Auch 2 weitere Radarkuppeln und 6 kleine Geräte (Zweck ???) wurden auf dem Brückendeck platziert



      


    Die Bushmaster werden an den 4 Ecken aufgestellt.

    Dann folgen die Lampen oberhalb des Flugfeldes. Ich habe dabei wieder Kunstoffprofile eingesetzt.



    und schließlich habe ich auch den Anker gebaut und montiert. Beim Original wurde die

    Bug-Ankerhülse geändert. Hier ist es noch die alte Version.



    Daneben habe ich auch noch die vielen Lüftungsgitter aufgeklebt. Ich habe sie nicht verdoppelt,

    denn beim Original wurden fast alle Erhebungen und Kanten vermieden/ klein gehalten, um die

    Stealtheigenschaften nicht zu verschlechtern.


    die Fertigstellung naht, ist aber noch nicht erreicht.

    l.G.Günther

  • Hallo Günther,

    der Einsatz von Kunststoffprofilen ist bei extrem kleinen gerundeten Teilen sehr sinnvoll. Dein Trimaran weiß zu gefallen.

    LG

    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man überhaupt eine hat.

    (Heinrich Heine)

  • Hallo Günter,

    in diesen Mini-Maßstab ist es dir gut gelungen. Es sieht org aus und nimmt wenig Platz weg.


    Die späteren Originale haben in ihren Waffen-Container-Schächten eine neue Art von autom. 30mm Kanonen.

    Habe ich auch schon in einem Film im Fernsehen gesehen. Der Bogen gibt dazu nichts her. So habe ich versucht

    eine Kanone scratch zu bauen.

    Erst mal das Original Quelle Navy-mil .



    mein scratch-Bau


      


    Dann habe ich noch Radar und andere Sensoren vor der Brücke (Bogen) ergänzt.


      



    Dann geht's zur Fertigstellung

  • Hallo Kollegen,

    Reling, Flagge und mein Trimaran ist FERTIG


      


      


      


    Kurzes FAZIT:

    Der Rumpf ist nicht gerade leicht zu bauen, obwohl der Bau in der Anleitung ganz gut beschrieben

    ist. Man muß da sehr genau und langsam arbeiten. Das ist mir nicht 100%ig gelungen, aber mir reicht es.

    Die Anbauteile und die Hubschrauber sind für diese Größenordnung ganz gut detailliert (für Normal-

    Verbraucher). Man muß allerdings beachten, dass man die neuere Version Bogen bekommt, ggf hilft Herr Wolter

    unverzüglich.


    Vielen Dank für die aufmunternden Kommentare


    l.G.Günther

  • guentca


    Moin, Günther...


    Glückwunsch zu Deinem tollen Modell sehr schön auch Deine Ergänzungen dadurch gewinnt das Modell enorn...


    LG Günter


    Freut mich dass Dir meine Mini Ausgabe gefällt...

  • Hallo Günter,

    schön ist er geworden Dein Trimaran. Etwas schade, daß der WHV Bogen bei der Detailtiefe etwas zurückhaltend ist, aber trotzdem ein sehr attraktives Modell. Auch die modernen Schiffe haben ihren Reiz.

    LG

    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man überhaupt eine hat.

    (Heinrich Heine)

  • This threads contains 3 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.