Ostseefischkutter HMV Clubbeigabe 1:250

  • Hallo Freunde,
    da habe ich die Finger nicht von lassen können. Die HMV Clubbeigabe reizte mich doch zu sehr zum Bau.
    Selbst ein so winziges Schifflein hat bei HMV ein ausgewachsenes Spantengerüst (Bild 1). Hier muß man
    aber aufpassen Im Deck wird eine aussparung für den Mast sein und um ihn durchstecken zu können, muß
    da auch im spantengerüst Platz geschaffen werden. Die Markierung auf dem Mittelspant aber ist falsch.
    Richtet euch nach der Markierung auf der Bodenplatte.
    Das Deck wird zur Probe aufgelegt (Bild 2) und die Bordwände kommen dran (Bilder 3 bis 5) Das passt alles
    wunderbar.




    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Die Schaz kommt dran (Bild 1) und achtern die Abdeckung des Ruderquadranten (Bild 2). Auch ein so
    kleines Schiff kann durchaus Schanzkleidstützen vertragen, die schnell aus den Resten einer LC-Platine
    geschnitzt sind (Bild 3). Beim Ruderhaus bringe ich den Rettungsring schon an, da das später, der engen
    Verhältnisse an Bord wegen, nicht gut gehen wird (Bild 4).



    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Das verglaste Ruderhaus wird gesetzt (bild 1) und die Luke davor (Bild 2). Nun gibt es ein paar Kleinteile. Die
    Positionslichter werden um Laternen ergänzt, der Scheinwerferkörper ist ein Styrenprofil, das vorne einen
    Tupfer Silber abbekommt (Bild 3). Die Handläufe auf der Luke sind eine halbierte LC-Leiter. Der Mast ist aus
    0,8mm Federstahldraht (Bild 4).



    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Der Scheinwerfer ist mir etwas zu platt. Ich setze ein stück Styrenprofil in die Halterung und lege den vorderen Abschnitt silbern an (Bild 1). Der Netzabroller wird von mir auch etwas plastischer gemacht, indem ich zwischen die beiden teile Kartonscheiben einsetze (Bild 2). Es gibt hinter dem Steuerhaus einen Auspuff, der auch aus Styrenprofil (0,5mm) geformt ist (Bild 3).. Der
    Mast wird mit 0,1mm Draht getakelt (Bild 4). Bei den Netzbehältern habe ich meine Werftarbeiter ordentlich
    schrubben lassen, daß sie innen silbern glänzen (Bilder 5 und 6).




    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Die Markierungsfähnchen mache ich aus 0,1mm Draht und etwas Butterbrotspapier (Bild 1). Noch etwas
    Takelage und dann ist der Winzling fertig (Bilder 2 und 3).
    Was sool man sagen? Winzig aber sehr paßgenau konstruiert. Es hat mir riesigen Spaß gemacht dieses
    Schifflein, deseen Teile gerade mal die Fläche einer Postkarte ausmachen, zu bauen. Ein ganz großes
    Kompliment an Friedrich Pohl.



  • Moin Kurt,


    da ist der Kleine ja wieder. Dieser winzige Kutter ist einfach wunderschön! klasse1 prost1

  • Hallo Stefan,
    Hallo Thomas,
    Hallo Klueni,
    herzlichen Dank. Als der Bogen bei mir in der Post lag, spürte ich einfach einen sehr starken Dang, den Winzling gleich auf die Schneidematte zu legen.
    LG
    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Moin Kurt,


    der Lütte ist einfach eine Wucht!
    Mit Fisch direkt vom Kutter ...


    Bis dann
    Klaus-Gerhard

    Bis dann - Kind regards,
    Klaus-Gerhard

    Im Herzen ein Füllfunker.

    (Gebautes und mehr) ... Ich muss auch 'mal wieder 'was zusammenpappen ...

  • Moin Kurt,


    da isser ja wieder, der Lütte, von der Ostsee !
    Der durfte auf keinem Fall hier im neuen Domizil fehlen !!