Prins Willem Alexander Scaldis/JSC herunterskaliert auf 1:250

  • Hallo Freunde,
    was angefangen und nicht mehr zum Ende geführt werden konnte, soll hier seinen Abschluß finden. Bei mir ist es das "Messemodell", für das ich diesmal den Prins Willem Alexander auswählte, der praktisch identisch bei Scaldis und JSC verlegt wurde.
    Der Bogen besteht aus 14 Bögen und weiteren vier Bögen mit 54 Automodellen, die auf dünnerem Papier gedruckt sind. Da der Maßstab von 1:200 zu meiner Flotte nicht passt, wird auf 1:250 herunterskaliert.
    Das heutige Belgien wurde 1815 den Niederlanden zugeschlagen. Man war aber nicht lange glücklich miteinander. Im Jahre 1830 kam es im Anschluß an eine Aufführung der Oper "Die Stumme von Portici" in Brüssel zur belgischen Revolution, die zur Loslösung Flanderns und der Wallonie führte.
    Das Ergebnis war, daß an der Scheldemündung beide Ufer zu den Niederlanden gehörten, im Süden allerdings nur ein relativ schmaler Streifen und der Anfang der Scheldemündung um Antwerpen belgisch war. Der schmale niederländische Streifen musste natürlich wirtschaftlich und verkehrsmäßig mit den niederländischen Kernlanden verbunden werden. Auf dem Landweg war dazu aber die Durchquerung des abtrünnigen belgischen Gebietes nötig.
    Im Jahr 1866 wurde zur Lösung dieses Problems der "Provinciale Stoombootdienst" gegründet, der auf verschiedenen Routen die beiden Ufer der Scheldemündung miteinander verband.Die letzen dort eingesetzten Schiffe waren die Doppeldeckerfähren zu denen der 1970 in Dienst gestellte Prins Willem Alexander gehörte.
    Das Schiff konnte auf dem LKW-Deck 79 Fahrzeuge, auf dem PKW-Deck 106 Fahrzeuge und bis zu 600 Passagiere befördern. Gefahren wurde im Halbstundentakt.
    Ursprünglich war es für Fußgänger und Radfahrer sogar gratis, doch stieg der Preis dann, insbesondere in den tourismusträchtigen Sommermonaten, stark an.
    Durch den Bau des Straßentunnels von Terneuzen wurde die Fährverbindung überflüssig und eingestellt.
    Heute fährt von Breskens nach Vlissingen noch eine Fähre für Fußgänger und Radfahrer, die auch den Namen "Prins Willem Alexander" trägt. Vielleicht ist das für Scaldis noch einmal eine Option frech 1 .
    Es geht los mit dem Bau der Seitenkästen des LKW-Decks. Dazu wird eine wackelige Konstruktion aus Profilteilen gebaut. Da das sehr weich ist, klebe ich eine zweite Kartonshicht ein (Bild 2). In den Bordwänden sind in Nischen Poller untergebracht. Der Bogen stellt dies nur aufgedruckt dar, was mir nicht gefällt. Ich baue mir daher kleine Kästen, die ich hinterklebe (Bild 3) und stelle das so plastisch dar (Bilder 4 und 5).




    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Hier sieht man die wackelige Konstruktion (Bild 1), die dann innen und außen verkleidet wird (Bilder 2 und 3). Und so ist das dann mit den hinterklebten Nischen (Bilder 4 und 5).




    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Die Innenseiten der Fahrzeugdecks sind sehr liebevoll grafisch gestaltet (Bilder 1 und 2). Nun sind die ersten Kästen fertig (Bild 3)


    .


    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Moin Kurt,


    schön, dass wir jetzt doch noch den Weiterbau der Prins Willem Alexander mitverfolgen dürfen! prost1
    danke 2

  • Hallo Stefan,
    der Prinz ist zwar bei der Sicherungsaktion durch das Raster gerutscht, doch soll es ihm nicht zum Nachteil gereichen. Was angefangen wurde muß auch zum Ende geführt werden.
    LG
    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Bei dem Fahrzeugdeck ist mir das mit einfachem Karton doch zu labberig, daher vedoppele ich (Bild 1). Die Fahrbahn wird zusammengefügt (Bild 2) und die Seitenteile werden aufgeklebt (Bild 3). Nun kann man die Größen der 1:200 und der 1:250 Version miteinander vergleichen (Bild 4).



    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Ach ja, wir sind ja im JSC Baumodus. Das bedeutet, daß der Rumpf etwas anders zu bauen ist. Da gibt es ein paar Kästen die untergeklebt werden (Bild 1) und darauf kommen Kartonstreifen, die die Wasserlinie darstellen, aber der großen Abstände zwischen den Kästen wegen ziemlich labberig sind (Bild 2). An beiden Stirnseiten wird ein Abschlußteil eingesetzt (Bild 3) und dann muß man versuchen, die Bordwandteile so gut es geht an die Konstruktion zu leimen (Bild 4). An den beiden Stirnseiten gibt es noch eine Art "Trittblech" (Bild 5) und dann ist der Rumpf komplett (Bild 6).




    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Hallo Klueni,
    du schmeichelst, ich finde es nur leidlich. Wahrscheinlich liegt es daran, daß das Modell so konzipiert ist, daß die Decks über den Fahrzeugdecks nur lose aufgelegt werden sollen. Dadurch enstehen unschöne Brüche in der Außenhaut, die ich nicht zu kaschieren vermag.
    Hallo Thomas,
    was glaubst Du was ich bin augenbraue1 .
    LG
    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Eigentlich stehen an den Ecken auch Poller. Die mache ich mir aus Rundmaterial (Bild 1). Es werden dann Führungsschienen für die Deckstore aufgeklebt (Bild 2). Nun wird das Tor mit dem oberen Abschluß, der nochmals den Namen des Prinzen zeigt, vervollständigt. Gleichzeitig klebe ich das hochgefahrene Torsegment ein (Bild 3). Nun ein Blick über das LKW-Deck, den es so klar nach dem Aufkleben des PKW-Decks nicht mehr geben wird (Bild 4).



    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Auf den Fahrzeugdecks gibt es naturgemäß einige Feuerlöscher. Aus einer Borste unseres Straßenbesens werden dreidimensionale Feuerlöscher (Bilder 1 und 2).
    Da das LKW Deck verschlossen werden wird, ist es nun an der Zeit einige LKW zur Belebung des Decks zu bauen. Den Anfang mach ein silowagen (Bilder 3 bis 6).




    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Ein Bus darf nicht fehlen (Bild 1). Ein Aufleger für den Sattelschlepper (Bild 2).
    Ein Sattelschlepper mit Tankaufleger (Bild 3). Hier sieht man, daß es möglich ist, mit ein paar geschickt plazierten Fahrzeugen den Eindruck eines vollen Decks zu erzeugen (Bild 4).
    Und hier ein Größenvergleich der Fahrzeuge im Maßstab 1:200 und 1:250 (Bilder 5 und 6).




    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Hallo Armin,
    von JSC gibt es ein paar Fähren mit netten Automodellen. Ich kann da als Hinweis die Foldoy beitragen. Man muß bei dem Bogen zwar etwas ergänzen (die Masten fehlen und es gibt auch keine Schablone), aber bekommt dann ein durchaus attraktives Modell.
    LG
    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Ein Tieflader mit einem Stromgenerator (Bilder 1 und 2) und ein richtig dicker Kühllaster (Bilder 3 und 4).



    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Die Feuerwehr muß ich natürlich für Peter auf jeden Fall mit an Bord nehmen. Ich hoffe nur, daß das Fahrzeug nicht im Einsatz ist, denn die Fähre braucht ihre Zeit für die Überquerung zunge 3 (Bild 1).
    in Möbellaster (Bild 2), ein Schulbus aus USA denk1 (Bild 3), ein Glaslaster (Bild 4) und die Bewohner von Zeeland sollen nicht auf Dr. Oetkers Pizza verzichten müssen (Bild 5).





    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Das wird dann geschickt auf Vorder- und Rückseite des Decks verteilt und dann kommt das PKW-Deck darüber.




    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • This threads contains 33 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.