Posts by eisenbahnhero

    Hallo zusammen,


    danke für die vielen Daumen und den netten Kommentar daumen1 freu 2 .

    Mit viel Mühen habe ich das Dach aufgezogen grins 3 . Erst in weiß und dann final in grau:



    Dann ging es an die kleine Erhöhung, ich muss gestehen das mir gar nicht so recht klar ist wozu diese gebraucht wurde rotwerd1.




    Zeitgleich die ganzen Restarbeiten:








    Damit ist der zweite Waggon des Rheingolds fertig hüpf1 freu 2!



    Und nun noch ein paar Bilder wie alles leuchtet grins 3 :


    Einmal alles aus:



    Schlusslicht:




    Innenbeleuchtung:




    Einstiegsbeleuchtung:




    Und einmal Schlusslicht und Innenbeleuchtung in Kombination:



    Viele Grüße

    Justus

    Hallo zusammen,


    weiter geht's grins 3 ... Mira29 und hessenfranke: Danke für eure Ideen, ich habe mich jetzt tatsächlich bei ein paar anderen Pirling Modellen bedient um etwas Leben in den Packwagen zu bekommen.

    Zusätzlich habe ich noch einen Schaffner eingesetzt der dort eine runde am bowlen/kegeln ist, muss nicht jedem gefallen, aber ich finde das ist ein netter kleiner Witz grins 3.





    Dann ging es an die Decke und die Innenbeleuchtung:




    Fehlen dürfen auch nicht die beiden Laternen als Schlusslicht...



    ...und dann nur noch alles anschließen:



    Hallo zusammen,


    nun geht es mit dem Packwagen weiter grins 3:


    Zuerst der Rahmen, der Packwagen ist etwas kürzer als die anderen Waggons:



    Dann sie Seitenwände:





    Jetzt bin ich auf eure kreativen Ideen angewiesen happy 2: Aktuell habe ich einfach nur zwei Holzkisten in den Packwagen gelegt, ich würde aber dort gerne noch etwas mehr machen. Ich denke ein paar Koffer sollten nicht fehlen, aber am liebsten würde ich auch noch irgendeine kleine lustige Szene einbauen die man durch die Fenster entdecken kann.... die Frage ist nur was happy 2 ? Habt ihr Ideen?




    Und eine kleine Stellprobe mit dem anderen Waggon grins 3. Man achte bitte noch nicht allzu sehr auf die Außenwände des Packwagen, die muss ich nochmal überkleben wenn das Dach drauf ist.




    Viele Grüße

    Justus

    Hallo Gunnar,


    die 66er wird absolut klasse! Ich freue mich schon wenn man da nachbauen darf freu 2 . ich würde die Träger auch so lassen... aber du könntest ja einen Kasten noch als einfachere Alternative dazugeben? Aber ich denke auch so wird man es ohne Probleme bauen können.


    Ich fürchte mit deinem durchbrochen Rahmen wirst du mich in so weit verwöhnen das es mir ohne bei anderen Modellen nicht mehr so recht gefallen wird happy1 happy1.


    Viele Grüße

    Justus

    Hallo zusammen,


    endlich nun wieder ein Update grins 3 . Sollte jemand der Meinung sein das Drehgestelle spannender werden, desto mehr man davon gleichzeitig baut...das kann ich leider nicht bestätigenhappy1 . Nun sind diese aber endlich fertig und ich kann mit den Waggonkästen weitermachen.


    Ich habe bei dem Vt 11 schon die Erfahrung gemacht das man wesentlich entspannter durch den ganzen Zug kommt wenn man solche immer gleichen Teile einmal in einem Schwung fertig baut. Sonst baut man nach jedem Waggon zwei Stück und das würde dann doch mehr an meiner Motivation ziehen.





    Die Druckluftschläuche waren auch auf den Ausdrucken schon drauf: also auch die kurzerhand vorbereitet.




    Nächstes mal wird es bestimmt wieder spannender grins 3 .


    Viele Grüße

    Justus

    Vielen Dank an alle freu1 freu 2 . Ihr seid klasse1 .


    Gunnar Dannehl Danke dir! Also mich als Abnehmer hättest du schonmal für die bad. IV h lala1 lala1 grins 3 . Ich bin tatsächlich noch recht unsicher ob sich die Fehling Lok in 1:25 wirklich verkleinert in 1:38 bauen lässt. Aber ich habe ja erstmal noch genug Waggons vor mir happy1 .

    Freu mich auf deine 66er daumen1 .



    Noch ein kleines Update, ich habe gerade die Seitenteile für den Packwagen fertig gezeichnet.



    Nun baue ich aber erstmal 8 Drehgestelle grins 3 .


    Viele Grüße

    Justus

    Hallo zusammen,


    und wie immer ein großes Dank an alles zusammen hüpf1 . Und insbesondere Martin, J.G.Christoph, Mira29 und hessenfranke für die netten Kommentare.


    Nun ist es endlich soweit und ich kann sagen...Alles einsteigen! Die Tische sind gedeckt und macht euch bereit auf eine Fahrt den Rhein entlang freu1.


    Nun ist der Waggon fertig. Ich habe noch Trittbretter am Dach, Treppen und ein paar Kleinigkeiten ergänzt:











    Damit ist auch die Elektronik fertig.


    Nun einmal alle Funktionen in Aktion grins 3 grins 3 : Tischlampen, Innenbeleuchtung und Einstiegsbeleuchtung sind nun separat von einander schaltbar:










    Nun sollten im wesentliche nur noch ein paar Rest-Arbeiten fehlen.


    Viele Grüße aus dem eingeschneiten Siegerland

    Justus

    Hallo zusammen!


    vielen vielen Dank für die tollen Kommentare und die vielen Likes daumen1 daumen1 .


    Nun muss noch die normale Innenbeleuchtung rein:






    Ich habe mich entschieden noch die zwischen Decke einzuziehen, da ich so einen guten Träger für die Innenbeleuchtung habe und gleichzeitig die Tischlampen nicht durch das Dach scheinen.


    Dann ging es an meinen Endgegner....das Dach kratz1 rotwerd1 . Ich habe es erstmal in weiß geklebt, und es dann nochmal in grau überzogen.




    Ich denke es ist ganz ok geworden.

    Hallo zusammen,


    vielen Danke für die Daumen freu 2 freu1 !


    Leider habe ich aktuell nicht ganz so viel Zeit, aber ich habe nun alle Tische fertig.



    Die ganzen Kabel von den Tischen muss ich aber erstmal sortieren:


    Dann habe ich heute auch noch die wesentlichen Platinen angefertigt. Sollte der elektrische Teil interessant sein kann ich dazu auch gerne noch mehr schreiben, aber hier geht es ja um den Karton und ich will nicht unnötig langweilen happy1.

    Im wesentlich ziehe ich aber 5 Kabel durch den Zug, zwei zur Spannungsversorgung und drei um Funktionen schalten zu können. In den Waggons werde ich versuchen 4 Funktionen umzusetzen: Innenbeleuchtung, Einstiegsbeleuchtung, alle Tische an und das die Tische wechseln. In die Lok soll auf jeden Fall ein Spitzensignal.




    Dann habe ich alles soweit angeschlossen um die LEDs zu testen. Nachher etwas austauschen würde schwierig grins 3  lala1.








    Beste Grüße und ein schönes Wochenende

    Justus





    Gefällt mir soweit schonmal ganz gut, aber was ist so eine Tischlampe ohne Licht grins 3 lala1:






    Die Ausleuchtung des Schirmes sieht leider nur auf dem Foto so aus, in echt mit bloßem Auge ist er schön gleichmäßig erleuchtet.




    Ich hoffe es gefällt und Gruß

    Justus

    Hallo zusammen,


    danke für die Daumen freu 2 !


    Mira29 Freut mich sehr wenn es dir gefällt daumen1. Prinzipiell finde ich die bayrische Farbgebung nicht schlecht, ich habe aber alle meine anderen Dampfrösser in DR Farben gebaut, deshalb passt es mir nun ganz gut das ich einen Anlass habe die S3/6 als DR Lok zu bauen happy 2 .

    Die Br96 kann ich sehr empfehlen und wünsche viel spaß! Findest du auch einen Baubericht von mir zu grins 3 .

    Ich baue jetzt erstmal die Waggons, dann melde ich mich gerne bei dir wegen der S3/6!



    Alle Sitze sind montiert, also ging es weiter mit den Drehgestellen:







    Die haben wieder ganz schön aufgehalten, ist nicht unbedingt meine lieblings Bauabschnitt. Aber nun sind die ersten beiden ja fertig grins 3.


    Weiter mit den Tischen, die habe ich kurzerhand selbst gezeichnet, um auch die Tischlampen realisieren zu können:






    Hallo Volkmar,


    bin gespannt wenn das Teil fertig ist! Ich meine ich konnte ihn sogar schonmal im Lego-Laden in Köln bestaunen!


    Meinem Wissen nach ist jedes Teil das maximal eine Nope breit tief und hoch ist doppelt dabei. Man sollte nur aufmerksam werden wenn wirklich markante oder große Teile übrig bleiben sollten happy 2 .


    Viele Grüße

    Justus

    Hallo zusammen,


    Jan vielen Dank für die Links! Ich muss gestehen ich habe mich wohl auf der Webseite einfach nicht zurecht gefunden kratz1 . Ich werde jetzt erstmal mit dem Zug weiter machen und dann mit den Loks.


    J.G.Christoph Freut mich wenn es dir gefällt daumen1 . Aktuell baue ich den Zug ja erstmal nur für mich. Ich nutze die Pirling-Bögen für die Waggons, die ich dann für meine Zwecke umarbeite. Ich denke nicht das ich ohne Albrechts Zustimmung hier etwas davon veröffentlich kann, da das wesentliche ja aus seiner Hand kommt. Maximal vermutlich die Teile die ich dann tatschlich erstellt habe.


    Hans21  Martin Vielen Dank für die Info! Ich werde mich dann dort auch mal umschauen. Der Fehling-Glaskasten gefällt mir nämlich auch grins 3.




    Nun geht es weiter:




    Die zweite Außenwand ist befestigt und die Innenwände auch. Eigentlich ist im Mittelteil nur eine in der Wand. Aber ich habe nun mehrere eingebaut um mehr Stabilität zu haben. Zumal man das später eh nicht mehr erkennen kann und ich eine Grundlage für das Dach benötige.




    Nun habe ich die vorderen und hinteren Dachunterseiten angebracht. Hier habe ich auch noch zwei LEDs auf jeder Seite angebracht für die Einstiegsbeleuchtung.



    Jetzt starte ich mit der Inneneinrichtung. Ich muss mit den Tischen aber erst noch auf die Post warten bis der neue Kupferlackdraht bei mir ist.



    Das soll es erstmal für dieses Jahr gewesen sein happy1.


    Allen einen guten Rutsch und Gruß

    Newyear 1

    Justus

    Hallo zusammen grins 3 ,


    auch ich will nochmal einen Eisenbahn-Baubericht verfassen. Mein letztes längeres Eisenbahnprojekt war der 7tlg. TEE Vt 11.5. Nun möchte ich ein deutliches Stück näher an die TEE Entstehung rangehen: Der Rheingold! Genauer gesagt werde ich versuchen den Rheingold nachzubauen der ab 1928 verkehrt ist. Leider habe ich kein Originalbild was ich hier einstellen kann, aber in aller Regel bestand der Zug aus zwei ersten Klasse-Wagen, zwei zweite Klasse-Wagen und einem Gepäckwagen. Jeweils ein Waggon aus erster und zweiter Klasse hatte noch eine Küche an Bord, und die Besonderheit des Gepäckwagens war das dieser gleichzeitig eine Zollverschluss- sowie Hundevorrichtung hatte. Die Passagierwaggons werde ich versuchen aus verschiedenen Pirlingen zusammenzustellen/umzuzeichnen. Der Gepäckwagen ist dann im Prinzip identisch zu den Passagierwaggons, nur das dieser etwas verkürzt ist und noch einen Dachaufbau hat.


    Auf den niederländischen Gebieten wurde der Zug anfänglich durch eine NS Reihe 3700, und ab 1930 durch eine NS Reihe 3900 gezogen. Von den niederländischen Grenzbahnhöfen ging es dann mir einer Br 18.4 oder Br 18.5, bzw. einer bayrischen S3/6 weiter bis nach Mannheim. Ab Mannheim bis Basel wurde eine Br 18.3, bzw. badische IV h vorgespannt und in der Schweiz wurden gelegentlich nach Witterung verschiedene Lokomotiven verwendet, in aller Regel aber eine Ae 4/7 der SBB.

    Später wurde in Deutschland auch die Br 01, oder Br38 eingesetzt.

    Die niederländischen und schweizer Maschinen interessieren mich nicht, zumal mir dafür keine Bögen bekannt sind die sich verwenden lassen, und komplett selbst Konstruieren ist mir zu aufwendig. Die Br38 gibt es auch von Albrecht, sowie die Br 01. Allerdings passts Albrechts Reko 01 eigentlich nicht so richtig und man müsste die großen Wagner Windleitbleche etc. noch ergänzen.


    Mein größtes Interesse liegt bei der S3/6 und der badische IV. Die S3/6 gibt es ja von cfm in dem klassischen bayrischen grün. Konstruiert meines wissen sogar von Hartmut Scholz. Den Bogen habe ich bereits und ich denke, es sollte kein größeres Problem sein diesen umlackiert in Reichsbahn-Farben zu bauen.


    Die badische IV würde mich auch reizen, diesen Bogen gibt es eigentlich schon genauso so wie es gut wäre von Kurt Fehling (Ist auch beim AGK gelistet.). Allerdings finde ich hierzu leider fast keine Informationen wo/wie/wann man diesen Bogen noch bekommen kann. Ob überhaupt kratz1 . Wenn jemand noch etwas herum liegen hat und es gerne loswerden möchte, oder etwas dazu weiß, würde ich mich sehr freuen happy 2.

    Dieser Bogen ist allerdings auch in 1:25, wie gut sich das auf 1:38 skalieren lässt müsste man eh dann erst noch im Nachhinein sehen.


    Nun aber genug langweiliger Text und los geht es mit einem zweite Klasse Passagierwaggon:




    Der Rahmen wurde gelegt und eine entsprechende Öffnung herausgeschnitten.





    Dann habe ich die Spanten gesetzt und gemerkt das ich wohl im wahrsten Sinne des Worten zu kurz gedacht habe rotwerd1. Naja, egal, kurzerhand nochmal zerschnitten und etwas verlängert.




    Dann habe ich die Enden und die erste Seitenwand angebracht.


    Es sieht noch nach nicht viel aus, ich bin stand jetzt aber schonmal glücklich, da es mir gefällt und jetzt denke ich auch keine unlösbaren Probleme mehr entstehen sollten. Aber warten wir es ab happy1 happy1.


    Viele Grüße

    Justus

    Hallo zusammen,


    heute am ersten Weihnachtsfeiertag wird es königlich bei mir: Ich habe gestern von Schreiber das berühmte Schloss Neuschwanstein fertiggestellt. Ich denke dazu muss man nicht viel sagen, gebaut wurde es vom "Märchenkönig" Ludwig dem zweiten von Bayern, als eines seiner Königschlösser.


    Im Sommer 2022 hatte ich das glück dieses auch selbst besichtigen zu können und es ist in echt einfach umwerfend.











    Es war wirklich eine sehr schöne Veranstaltung! Besonders nicht nur die strahlenden Augen der Kinder, sondern auch die begeisterten Blicke der erwachsenen Besucher!


    Auch von meiner Seite nochmal ein Dank an Michael K. für die Organisation daumen1 .


    Ich bin auch unversehrt wieder zuhause angekommen. Richtung Köln hat das Wetter dann wieder nachgelassen und ich könnte problemlos in die Heimat düsen happy 2 . Auch die Modelle haben es wieder in die Regale geschafft grins 3 .


    Hoffentlich sehen wir uns dann spätestens im nächsten Jahr wieder daumen1.

    Hallo Michael,


    beide Modelle sind sehr toll daumen1 daumen1 . Und das wiederentdecken...da hatte ich glaube ich zweimal gucken müssen um das zu realisierenhappy1 grins 3 .

    Was hattest du denn mit dem ersten gemacht? Bzw. kannst du das irgendwie nachvollziehen wie es jetzt dort gelandet ist?


    Viele Grüße

    Justus

    Hallo Günter,

    ja! Ich hatte auch schon über ein fantasievolles Vogelhaus nachgedacht happy1 .


    Hallo Adolf,

    danke für dein Lob! Von dir ist, das finde ich nochmal etwas ganz Besonderes an der Stelle.

    Ich hoffe und denke auch Albrecht an der Stelle eine kleine Freude gemacht zu haben!

    Der Bau hatte ja auch den Hintergrund, dass man den Bahnhof mal sieht, mich würde tatsächlich interessieren, wie oft der Bahnhof wohl schon gebaut wurde kratz1 . Ich weiß aktuelle nur das Albrecht den Bogen natürlich einmal selbst gebaut hat und von meinem Modell. Von manchen habe ich gehört, dass sie den Bogen zwar in ihrer Sammlung haben, aber nicht gebaut haben.


    Viele Grüße

    Justus

    Hallo Bernd grins 3 ,

    Dankeschön hüpf1!



    Hi Vincent,

    gerade bei solchen Modellen ist es finde ich schwierig es zu 100% originalgetreu nachzubauen. Baubeginn war wohl 1872, um 1900 wurde dann wohl nochmals großzügig umgebaut. Sich genau den einen Tag auszusuchen wo der Bahnhof exakt so ausgesehen hat ist mir persönlich nicht so wichtig.

    Quote

    (Bahnsteig-)Beleuchtung? Sitzbänke? Und je nach Epoche: Fahrplan? Fahrkartenautomat?

    Vielleicht sogar Werbung? Bisschen Dreck, Grünzeug, usw.

    Das hat es meines Wissens auf dem Bahnsteig am Bahnhof nie gegeben. Sitzbänke, Beleuchtung etc. will ich nicht ausschließen, aber wenn du nach historischen Bildern im Internet suchst ist mir da nichts wesentliches aufgefallen...

    Ab 1962 ist der Personenverkehr auf dieser Strecke wohl auch eingestellt worden, wenn ich das richtig nachgelesen habe. In den 1980er Jahren hat die DR die ersten Fahrkartenautomaten eingeführt.

    Werbung, Beleuchtung, etc. hat es wohl im wesentlichen an dem Mittelbahnsteig gegeben.


    An einer Innenausstattung hatte ich auch überlegt, allerdings lassen sich vom äußeren schon nur wenige genau historische Fotos zusammentragen, sprich ich kann es praktisch nicht nachvollziehen wie es im inneren ausgesehen hat. Meine Vermutung ist eine Art Eingangshalle im Mittelteil und dann in den restlichen Räumen Verwaltung, Abwicklung, etc.

    Damit hatte sich dann auch die Beleuchtung erledigt.


    Beim bauen hatte ich mich irgendwann auch gewundert warum der Bahnhof so viele Kamine hat, aber eine Zentralheizung gab es damals ja noch nicht.


    Viele Grüße

    Justus

    Moin zusammen,

    danke für die nette Rückmeldung freu 2 , die tollen Kommentare und die Daumen freu 2 !


    Peter, kriszme, Dieter, @Günter, Jürgen: Dankeschön freu1 !


    @Andy: Ja am Anfang hatte ich auch nicht so richtig dran geglaubt, ABER der Bogen hat wirklich sehr viel Spaß beim Bauen gemacht und ich kann ihn ohne Einschränkung weiterempfehlen. Zumal er nun ja auch beim AGK gelistet ist. Auch die anfangs Befürchtung, dass die Kosten durch Drucken, Verschnitt, der Bogen selbst, etc. explodieren könnten, hat sich nicht wirklich bewahrheitet. Den Bogen habe ich beim AGK für 39Euro bekommen, großzügig geschätzt habe ich ca. 20 Euro für Pappe (1mm Finnenpappe) ausgegeben und vielleicht noch in Summe 10Euro für Farben, Klingen, etc. Allerdings sei gesagt das ich die Möglichkeit habe selbst bei mir zu Hause auf A3 in Farbe zu drucken, da sind natürlich auch kosten entstanden. Das lässt sich für mich schwer einschätzen. Aber ich denke ganz grob lässt sich sagen, dass ich für den Bahnhof keine 100Euro aufwenden musste.

    Meine größte Befürchtung war eher der Verschnitt durch die vielen großen Bauteile. Dies hat sich am Anfang auch bewahrheitet, allerdings konnte ich das am Ende fast alles in den Treppen, Rampen und Bahnsteigen verarbeiten. Sodass jetzt am Ende würde ich sagen nicht mehr Verschnitt über geblieben ist als bei einem "normalen" Modell.


    Michael: Dankeschön! Bzgl. Gangelt: Deshalb musste der Bahnhof ja jetzt noch zügig fertig werden grins 3 . Mein Plan ist auf jeden Fall den irgendwie ins Auto geladen zu bekommen happy1 .


    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    Justus

    Hallo Thomas,


    vielen Dank freu 2 .



    Hallo zusammen,


    nun sind die Treppen fertig geworden:




    Dann kam noch die Lichtschachtmauer und die große Treppe:



    Damit ist Bahnhof Vlotho fertig laola1 !


    Abschließend nochmal danke1 für das viele Interesse, die Daumen und die netten Kommentare hüpf1 .


    Hier geht es zur Galerie: Klick!



    Vielleicht baut ihn ja jemand nochmal augenbraue1 , ich fände es schade, wenn diese wunderschöne Pirling Konstruktion nur so selten gebaut bleibt.

    Und zur Not wurde ja schon besprochen: Dachpappe drauf und man zieht selber ein happy1 .


    Viele Grüße

    Justus

    Hallo zusammen,


    nun bin ich ein gute Stück näher am Ziel grins 3 :


    Bei dem letzten Stück Bahnsteig hatte ich leider Probleme, es ist zu lang gewesen. Zum glück hatte ich die Teile vorher angehalten und ich konnte den Bahnsteig entsprechend einkürzen:



    Dann habe ich mit dem Vordach am Hauptgebäude weiter gemacht:





    Eine schöne Konstruktion die mir persönlich sehr gut gefällt!



    Somit ist der Bahnsteig und die Vordächer fertig.


    Dann habe ich mit der ersten Treppe angefangen:





    Leider hat das rechte Dreieck (also da wo keine Mauer ist) nicht gepasst und ich musste es manuelle abmessen und ausschneiden. Aber auch das hat gut funktioniert.




    Nun geht es an die restlichen Treppen grins 3.


    Besten Dank daumen1 und viele Grüße

    Justus

    Hi Frank,


    klasse! Danke für dein Interesse und das Lob daumen1 . Ich würde ihn mir ja auch gerne mal im original angucken... leider für mich ca 200km.... das ist ein bisschen weit... aber ich hoffe mal auf der Durchreise dort irgendwann halt machen zu können. Mit der Bäckerei dadrinnen scheint es da ja wieder richtig schön zu sein grins 3 .




    Hallo zusammen,


    nun aber weiter im Text (oder im Bahnhof):

    Die eine Kopfseite ist damit fertig gewesen das dort nur die Rampe hingekommen ist, auf der anderen Seite gibt es noch eine kleines Vordach:



    Dazu diese Unterkonstruktion. Die Träger ließen sich nur schlecht verstärken, daher habe ich sie nicht mit Pappe gedoppelt, aber dafür jeweils Schaschlik-Spieße hineingesteckt. Damit kann nichts zusammenfallen grins 3 .



    Und dann das Dach drauf. Die Rampe ist wieder eine simple Rahmenkonstruktion gewesen. Die Rampe selbst mit der Treppe ist wieder ein anderes, trennbares, Modul. Das Vordach habe ich fest an das Gebäude geklebt.


    Danach ging es mit dem Bahnsteig los:





    Die Oberseiten der Bahnsteige habe ich beim zusammenkleben ein bisschen verwatscht verlegen1, die werde ich nochmal ausdrucken und überkleben. Dann ist der halbe Bahnsteig fertig.


    Leider merke ich das durch die Vergrößerung und die Tatsache das durch die großen Teile, die "lang" werden beim benetzten mit dem Kleber. Die einzelnen Module zueinander immer ein ganz bisschen anders sind, bzw. hier und da ein Modul nicht genau zusammenpasst, oder das mal ein Millimeter Spalt entsteht. Wenn man da ganz genau hinguckt sieht man das, aber im Gesamtbild geht das finde ich unter happy 2 . Ich kann damit auf jeden Fall leben grins 3 .


    Besten Dank und Gruß

    Justus

    Nabend zusammen,


    dieses Wochenende bin ich nochmal ein Stück weiter gekommen mit dem Bau. Zum Schluss kam nur noch der Anbau West 3. Wieder ein recht kleines Gebäudeteil:





    Mit der Erfahrung durch die letzten Teile war auch das Teil kein Problem mehr grins 3.


    Dann konnte ich mit dem ersten Bahnsteig-Stück anfangen. Genauer gesagt mit der Rampe West:





    Die Konstruktion ist wie zu sehen ganz einfach, der Bau macht aber trotzdem nach wie vor sehr viel spaß. Insbesondere wenn man inzwischen sieht wie alles zusammenpasst:




    Der Anbau passt genau in die Ausbuchtung. An der Seite mit der Tür muss man bedenken das dort die Lücke noch mit der Treppe geschlossen wird. Zu den Treppen konnte ich mich allerdings noch nicht richtig motivieren verlegen1 .





    Besten Dank für das Interesse und die Reaktionen freu 2 .


    Einen schönen Sonntag noch und Gruß

    Justus