Posts by wiwo1961

    Einen schönen guten Abend.


    Ingo, Christoph und Dieter, danke für eure erhobenen Daumen!


    Wie angekündigt habe ich die Teile für die Rettungsboje gezeichnet, ausgedruckt und ausgeschnitten und zusammengesetzt.

    Und so sieht das Teil aus.



    Nachdem Nummer Zwei fertig war habe ich beide am Heckbalkon montiert.



    Das war es schon wieder.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Guten Abend.


    Christoph, Andreas, Peter, Lars und Dieter, herzlichen Dank für die ja 2 !

    Servus Kurt, Danke dir! Es war an der Zeit weiterzubauen und ich wollte nicht, daß sie wieder am Dachboden des Forums zwischengelagert werden.


    Servus Andreas, Danke für deine Motivationshilfe! Es waren einfach zu viele Ablenkungen durch andere Modelle und Unterbrechungen durch Garten, Familie, u.a.m.!


    Heute habe ich die restlichen SFK gebaut.

    Hier die Einzelteile der Knallbüchse, das Winzigteil besteht aus immerhin sechs Einzelteilen.

    Den Konus und die Grund- und Deckplatte sind selbst gezeichnet.



    Die fertigen Geschütze. 4x Lavoisier, 2x Galilée.



    Auf die Back kommen zwei Stück.



    Aufs Achterdeck die anderen Zwei.



    Damit ist die Bewaffnung auf Lavoisier komplett.

    Galilée ist später dran.

    Jetzt geht es wieder zurück ins Konstruktionsbüro, es sind die beiden Rettungsbojen zu zeichnen.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Guten Abend.


    Laurin, Ingo, Peter, Robert, Dieter, Christoph und Nikita, Danke für eure Likes!


    Servus Tommi, Danke für deine motivierende Unterstützung!


    Servus Laurin, Danke für dein Lob! Diese Bauweise war zu dieser Zeit bei allen Marinen der Welt üblich. Gleiche Problemstellung, gleiche Lösung.


    Heute ging nur wenig weiter.

    Immerhin habe ich nach intensivem Studium des

    "Unterricht für die 37mm Schnellfeuerkanone L/23 und die 47mm Schnellfeuerkanonen L/33 und L/44", 1902,

    den Prototyp für die 37mm SFK gebaut.



    Von diesen Knallbüchsen waren sechs Stück an Bord.

    Ich habe gleich noch eine Zweite gebaut ....



    .... und beide achtern am Balkon aufgestellt.


     


    Jetzt werden die nächsten vier gebaut.


    Bis Morgen,


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Guten Abend.


    Servus HvT, ich weiß es nicht mehr, eine Phase mit Depressionen, Gesundheitlich nicht so recht auf der Höhe, andere Bauvorhaben waren interessanter, alles zusammen führten zur langen Pause.


    Jetzt ist es auch schon wieder fast ein Jahr seit meinem letzten Beitrag. ängstlich1

    Am Samstag habe ich mich wieder gedanklich eingearbeitet und etliche Fotos studiert und mit der Montage der Klappen an den Geschützerkern begonnen.

    Als erses war Lavoisier an der Reihe.

    Hier das Ergebnis der Session.

    Zuerst die Steuerbordseite:


     


    Die Backbordseite:


     


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Robert,


    ein farbenfrohes Flugzeug, das sich wohltuend von dem sonst üblichen Silber, Grau oder Tarnfarben abhebt.

    Die ersten Fotos zeigen sehr gut die gewaltige Spannweite der Tragflächen.

    Von den Tragflächen her erinnert sie mich an die spätere U2 der Amerikaner.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Kurt.

    Weiter winde ich mich zu einer der ersten Ladewinden..

    Ich fühle mit dir!

    Ich habe gerade einen Windenmarathon mit 10 Stück für ein Tripelbauvorhaben abgearbeitet!

    Aber nur die Aufdrucke stehen zu lassen, das wäre unsportlich und deiner nicht würdig!

    Es wird schon.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Eine schönen Sonntag Nachmittag.


    Einen späten aber herzlichen Dank an alle die Liker!

    Ebenso Dankeschön für eure Kommentare zur Fertigstellung.


    Klaus: Danke dir! Nach dem Krullebol war das der zweite Versuch die Wasseroberfläche mit Papier zu gestalten. Imos Design ist einfach Spitze!


    Kurt: Eingekauft ist er schon, wann er gebaut wird weiß ich noch nicht.


    Nun git es auch die Galeriefotos.

    Sie sind hier zu finden: US Coastguard Cutter "Point Stuart", Kartonwerft, skaliert auf 1:250


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Guten Abend.


    Imo hat auf ihrer Seite das Molenfeuer der Hafeneinfahrt von Krk auf der gleichnamigen Insel, als freien Download zur Verfügung gestellt.

    Link: http://www.kartonwerft.de/downloads.htm


    Das Modell ist richtig schnuckelig, hat aber keinen Unterbau.

    Also habe ich versucht die Mole nachzubauen und auch die Bruchsteine aus Papier nachzuempfinden.

    Die Wasserfläche stammt vom Krullebol und die Wellen sind ebenfalls aus Papier.

    Die kleine Treppe habe ich mit Stufen versehen, denn im Bogen ist sie als "Rutsche" enthalten.


     


     


     


     


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Grüß euch.


    Heute war das Licht genau richtig um meinen Dornier Wal mit der Kennung N25 zu fotografieren.

    Die Geschichte des "Amundsen Wals" darf ich als bekannt voraussetzen.

    Es ist sehr, sehr schade, daß er im WW2 nach einm Bombentreffer im Deutschen Museum zu München verbrannt ist.

    Aber immerhin, es gibt den Nachbau im Dornier Museum in Friedrichshafen.


     


     


    Bruno hat im Bogen einen späteren Motortyp gezeichnet.

    Ich habe das korrigiert und die kleinen Leitflächen auf der Tragfläche und dem Höhenruder ergänzt.

    Ausserdem den typischen querstehenden Kühler oben am Motor aufgesetzt.


     


     


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Michael,


    dein Bauvorhaben lässt sich interessant an!

    Leider haben es die ersten drei Bilder im ersten Beitrag nicht geschafft.

    Wäre fein wenn du sie neu hochladen und neu infügen würdest, damit man sie sehen kann.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Jürgen,


    die Angabe von Harald stimmt.

    Er hat eine zweite Mittelsektion eingesetzt UND die breite Mittelplatte für die Sektionen verwendet.

    Wenn er wollte könnte er die Bisi von HMV reinsetzen.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Thomas,


    Bild 1 und Bild 3 im letzten Beitrag sind dir optimal gelungen!

    Und was die drei Fässchen Dünnbier angeht, da hat wohl Sven Glückspilz beim Einkauf das günstige "Six-Pack" beim Händler nebenan verpasst! grins 1

    Weß schon, Sven gehört eigentlich woanders hin!


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Andreas,


    auch von mir der Glückwunsch zum 5jährigen!

    Die nächsten Fünf schaffst du locker!

    Leider ist der Leuchtturm das erste Modell aus deinem Konstruktionsbüro, das in mein Beuteschema fällt.

    Ich freu mich schon wenn der Bogen nächste Woche bei mir im Briefkasten ist.


    Also, auf die nächsten Fünf und weiterhin viel Erfolg! prost1


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Volkmar,


    ein Traummodell!

    Wer den Schlepp der Peking an ihren Liegeplatz gesehen hat war, vermutlich so wie ich, von den Aufnahmen des Branddirektors beeindruckt.

    Der Wasservorhang den er da legte, war gewaltig!

    Im Nachbarforum gibt es den detaillierten Kontrollbaubericht von Helmut B.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Nick,


    gewaltig! ja 2

    Ein riesen Modell, schaut gut aus.


    wunder1 , in einem Gespräch erwähnte Fritz Prasky, daß die Reusenantennen auch auf den Donaumonitoren und Patrouillenschiffen, so wie auf den Seeschiffen, 5 Drähte hatten.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Frank.


    ein schnuckeliger Zug! beifall 1

    Es stellt sich die Frage, befindet sich der Zug im Verschub, oder soll er auf die Reise gehen?

    Wenn er auf die Reise geht, dann fehlt etwas wichtiges!

    Der Bremswagen! Mit den drei roten Schlußlichtern ....... les1 lala1  grins 2


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Kurt.


    Das Steuerhaus zu verglasen ist eine Herausforerung, da nach dem Ausschneiden der Fenter nur noch sehr wenig Material bleibt.

    Ich habe für solche Fälle eine für mich gute Vorgangsweise erarbeitet.

    Das Bauteil wird im Blatt gerillt und die Fenster ausgestichelt.

    Dann mit Micro Kristal Klear verglast. Du könntest auch klar abziehenden Weißleim verwenden.

    Das Bauteil am Besten bis zum nächsten Tag in Ruhe lassen damit die Verglasung perfekt durchtrocknet.

    Dann erst das Bauteil ausschneiden und weiter verarbeiten.

    Es lässt sich dann genauso gut behandeln, als ob die Fenster nicht ausgeschnitten wären.


    Piet wird richtig schnuckelig und ist eine schöne Idee des Konstrukteurs im Diorama seine Spur zu hinterlassen!


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Wolfram,


    es lohnt sich die Treppen als Stufen darzustellen.

    Ist zwar einiges an Arbeit, aber lohnt sich.


    Ein Tip:

    Du kannst bis zu zehn (10) Bilder in einem Beitrag hochladen und im Text als Vorschau einfügen.

    Du musst nicht nach zwei Bildern einen neuen Beitrag machen.

    Und wenn du zwischen zwei nebeneinaderstehenden Bildern noch ein Leerzeichen (Blank, Space) einfügst ist der Beitrag angenehmer anzuschauen.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    Servus Jürgen,


    doch, doch, schau HIER


    Solltest du keine Zugriffsberechtigung haben, dann liegt es daran, daß du noch nicht die nötige Mindestanzahl an Beiträgen für den Zugang zu diesem Bereich erreicht hast.


    Liebe Grüße


    Wiwo