Posts by Ulrich

    Hallo Frank,


    sieht ausgesprochen "schmakofatiös" aus deine Schokoladen - Lebkuchen Lok.

    Macht richtig Apetit. ja 2

    Der Stromabnehmer so ganz ohne Draht und Gedöns?

    Na was sollte man da noch gross supern?

    Bei der von dir gezeigten sauberen Bauweise absolut nicht nötig.

    Glückwunsch zur Fertigstellung und viel Spass beim nächsten Projekt.


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Thomas,


    Glückwunsch zum fertigen Modell. ja 2

    Trotz des großen Maßstabs wirkt der Schlepper noch ganz handlich, was mir sehr gut daran gefällt.


    sicher nicht mein letztes kleines großes Schiff von Oriel.

    Da gibts ja noch ein paar……


    Dann ist dies auch nicht der letzte Baubericht dem ich mit grossem Interesse Folge.


    ..bleibe zwar in Russland aber nicht auf dem Wasser…..


    ...Ist Eis und Schnee nicht auch Wasser? freu 2

    Oder liege ich mit meiner Vermutung, was du als nächstes baust daneben?


    Gruss, Ulrich.

    Wieder ein klein wenig vorrangekommen.


    Baustufe 7:

    Das Führerhausdach mit Cockpitverglasung.

    Das Verglasen hat mir im Vorfeld echt Angst gemacht aber das Ergebnis Stellt mich dann doch einigermaßen zufrieden.

    Hat aufgrund der Grösse aber Nerven gekostet. schwitz1




    Ein letzter Blick ins Innere, bevor der Deckel drauf ist.







    So, jetzt hat sie ein Gesicht. grins 2

    Als nächstes werden die Seiten tapeziert.


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Helmut,


    so ein Gerät aus Papier auch noch flugfähig zu bauen verdient eine Menge Respekt.


    Der Ka-52 wird fliegen, davon bin ich überzeugt.

    Wenn ich einen derartigen Versuch in Angriff nähme, dürfte das Ganze wohl auch fliegen.

    Aber wohl eher in die Tonne. lala1

    Bei deiner Herangehensweise bin ich davon überzeugt, daß der Flug so wird, wie du ihn dir vorstellst.


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Alfred,


    eine Spitfire war mein erstes Flugzeug als Kartonmodell. flieger 1

    Also gut, ich bin leider über den Rumpf nicht hinausgekommen, was aber nicht am Modell lag sondern daran, daß ich überraschend verreisen musste. Das angefangene Modell konnte ich nicht mit nach Hause nehmen.

    heul2

    Da werden Erinnerungen wach.

    Deinen Baubericht werde ich gespannt verfolgen. Vielleicht versuche ich es ja irgendwann noch einmal.

    (Und sei es nur, um hier die Statistik etwas durcheinander zu wirbeln) hehe1

    Viel Erfolg und vor allem Spass.


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Jürgen,


    klassische Poller sind es nicht.

    Es ist ein Rollensystem zur Kontrolle und Führung von Stahlseilen/Tauen direkt an der Bordwandkante. Ich kenne leider den Fachausdruck nicht.


    Bei diesem System handelt es sich um "Rollklüsen", welche die Mooringleinen führen.

    Also Festmacherleinen, die nicht bordseitig auf einem festen Poller belegt sind, sondern auf der Windentrommel.

    Diese Winde ist ständig in Bewegung, um die Leinen auf Zug zu halten. Bei starren Klüsen würde die Leine aufgrund des ständigen hin und her schnell durchscheuern.


    Hab ich schon erwähnt, daß mich deine Präzision total von den Socken haut?

    beifall 1

    Es macht einfach Spass, hier reinzuschauen.


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Frank,


    so einfach ist das also, gute Modelle zu bauen... ach1 ...musste halt nur gute Musik bei hören tanz 1 .

    Stell mir grad vor, wie das Ergebnis bei Helene Fischer aussehen würde happy1 happy1 happy1.


    Super gelungen.

    Echt sympathisch die Engländerin.

    Glückwunsch ja 2 .


    Gruss, Ulrich.



    P.S.

    Du wirst es doch wohl nicht wirklich wagen, uns einen Baubericht vorzuenthalten... haue 3

    Danke Helmut, Peter und Thomas für die lobenden Worte und auch den treuen Daumenhebern ein herzliches Dankeschön.


    ist das ein Strukturpapier das du da bedruckst? Schaut in den Macros irgendwie so aus denk1

    Das hat mich auf den Macros auch überrascht.

    Mit bloßem Auge sieht man nichts davon.

    Ist auch das erste mal, daß dieser Effekt in Erscheinung tritt, was vielleicht daran liegt, dass ich es ausnahmsweise mit Laserdruck versucht habe.

    Bei normalem Tintendruck sieht es nicht nach Strukturpapier aus.

    Das gehört aber zu den alltäglichen Problemen in Südamerika, wenn man einem exotisches Hobby nachgeht welches so gar nichts mit Fußball oder rhytmischem Rumgehopse zu tun hat. frech 5

    Ich bin halt immer wieder gezwungen, mit den Materialien oder Werkzeugen klarzukommen, die ich irgendwie oder irgendwo ergattern kann.

    Gerade Papier ist eine gewisse Herausforderung.


    Hier mal zum Vergleich:


    Das gleiche Papier, aber Tintenstrahldruck.



    Ob das vielleicht gar nicht am Papier, sondern am Druck liegt? denk1


    Wie auch immer,

    hier wird fleißig weitergebastelt, statt Fußballgespielt .

    Auf die Gefahr hin, daß die mich in die Klapsmühle stecken. rollen1


    Gruss, Ulrich.

    Schon wieder neigt sich ein Bastelwochenende dem Ende zu. ;(

    Leider hab ich nicht so viel geschafft, wie geplant, aber ein wenig ist dennoch gegangen.

    attaku

    Vielen Dank Wolfgang. Wie breit bzw. lang das ganze bisher ist?

    Ohne Puffer habe ich etwa 22cm Länge und 3.5cm Breite gemessen, also auch in H0 ein ordentlicher Brocken.


    Weiter geht es mit Baustufe 6:




    Das TEE Zeichen wollte ich ursprünglich gar nicht aussticheln, sondern nur außen herum ausschneiden aber irgendwie überkam mich dann doch der Größenwahn.

    Kann man ja mal versuchen... mafia1




    Als nächstes kommt das Führerhausdach an die Reihe.


    Gruss, Ulrich.

    Weiter gehts.


    Baustufe 4 ist damit so gut wie fertig. Es fehlt die eine Sitzreihe, die nochmal ausgedruckt werden muss, weshalb das Dach noch nicht aufgeklebt ist.

    Die Seitenwände kommen erst später und mit dem achteren Schott warte ich auch besser noch, wegen des besseren Handlings.




    Als nächstes werde ich das ganze tapezieren.


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Norm.


    Tja, leider muss ich Euch da um Euer Verstaendnis bitten,

    Hoffentlich hast du das mit der Numerierung nicht als Kritik verstanden, denn das was du uns da zur Verfügung gestellt hast, lässt sich absolut problemlos bauen und macht einen riesen Spass.

    danke1

    Abgesehen davon, Hut ab.

    Für die erste grosse Konstruktion ist das Ergebnis unschlagbar.


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Krisztián,


    hier muss ich aber aufpassen, daß ich nichts verpasse.

    Eine tolle Wahl hast du mit diesem Planierer getroffen. Sowas hab ich noch nicht als Modell gesehen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Bau und vor allem Spass.


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Gunnar.


    Wahnsinn..... hüpf1

    Das ist ein wirklich spannendes Projekt, welches ich mit grossem Interesse verfolgen werde.

    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Bau und viel Spass.


    Gruss, Ulrich.

    Ein herzliches Dankeschön in die Runde für euer Interesse. danke1


    Baustufe 4: arbeit2


    Hier geht es mit dem Fahrgastraum Weiter, wobei erstmal viel mit Antimosquitoräucherspiralenverpackungskarton schwitz1 verstärkt und dann ausgeschnitten wird.

    (Ihr habts' gut, bei euch gibt es Pizzakarton. Das lässt sich viel einfacher schreiben).




    Bei den Sitzen ist mir doch glatt ein kleiner Fehler aufgefallen.

    Teil 43, das ist die Sitzfläche bzw. Rückenlehne (wird für beides verwendet) ist nur zweimal vorhanden, wird aber viermal gebraucht um zwei komplette Sitzreihen zu bauen.

    Ist aber kein Problem, weil die entsprechende Seite einfach nochmal ausgedruckt wird und gut.





    Zum Schluß noch mal die in diesem Abschnitt zu verbauenden Teile und zwar "systematisch im Sinne der Numerierung".



    Der Konstruktöhr geht hier ganz eigene Wege!

    kratz1


    Der Sonntag ist noch lang.

    Jetzt werd ich alles zusammen kleistern. hüpf1


    Gruss, Ulrich.

    Hallo Roland,

    beide Modelle finde ich sehr ansprechend, wobei ich persönlich dem Moskwitsch den Vorzug gebe.

    Insbesondere gefällt mir daran, daß es sich um ein ganz normales Alltagsfahrzeug handelt ohne jeglichen Schnörkel.

    Zu beobachten, wie ein Experte diesen Bogen eines "scheinbar" unspektakulären Vorbilds in ein hochdetailliertes Meisterwerk verwandelt, wird sicher ein Genuss.

    Am liebsten wäre mir aber, wenn du beide Modelle baust.


    Gruss, Ulrich.