Posts by Peter Wehrhahn

    Ein sehr interessantes Vorbild. Ich bin ja eigentlich Panda-Fan (das Original) hatte aber eine Zeit lang auch einen Marbella "Jeans" auf dem Hof. Praktisch der "Ur"-Panda ohne die Fire-Motoren und bessere Hinterachse. Für ein 34 PS Wägelchen enorm flott. Wer heute versucht in einem "normalen" Auto eine Waschmaschine o.ä. zu transportieren, wird sich wundern, was in das kleine Ding so hinein passt.


    G. Giugiaro, der Schöpfer u.a. des Golf 1 und des ISO Grifo hat einmal gesagt, der PANDA (das Haushaltsgerät auf Rädern) sei seine beste Schöpfung gewesen. Das als Designer des Jahrhunderts!


    Hinsichtlich der tollen Werbung für den PANDA möchte ich einmal an die Anzeigenkampagne von FIAT erinnern, die mit einem "Duell" mit der Bundesbahn begonnen hat. Auch heute noch traumhaft gut. Da gab es auch ein tolles Buch dazu:




    Die tolle Kiste. Geschichten, Plaudereien, Betrachtungen rund ums kleine Auto Broschiert – 1. Januar 1991

    von Ekkehart Rudolph (Herausgeber), im Antiquariat manchmal noch für ein paar Euro zu bekommen. Ein tolles Buch, eben nicht nur für Panda-Fahrer.



    Es, gab es auch ein Werbemodell des PANDA von FIAT. Das wurde von H. Sigmund konstruiert und in den Autohäusern verschenkt. Eine Abbildung davon gibt es im Hubert Sigmund Buch auf Seite 55.


    Ich freue mich jedenfalls sehr auf den Baufortschritt und das fertige Modell.


    Gruß

    Peter

    Hallo Maxim,


    deine Verbesserung der Motorhaubenseitenflächen sieht richtig gut aus. Könnte man die zum "supern" der eigenen Loks eventuell auch als Datei bekommen? Mir fällt es immer etwas schwer die richtige Farbe hinzubekommen.


    Gruß

    Peter

    Hallo Krisztian,


    schön, diese Lok im Bau zu sehen. Ist mit den Lasercut-Teilen schon als Winterprojekt vorgesehen. Da kann ich mich ja an Deinem Bericht orientieren.


    Viel Erfolg dabei...


    Peter


    P.S.: Im Moment gibt es ein Buch über die Plettenberger Kleinbahn mit vielen Tramloks für knapp 25€ bei GERAMOND. Kostet sonst das doppelte. Dort gibt es massenweise Anregungen für Umbauten und Dioramen.

    Als der hier Angegriffene möchte ich doch noch kurz anmerken, dass die von mir in meinem Blog ganz weit unten verlinkten zwei Webseiten den von Ar-Men veranstalteten Aufstand wohl nicht rechtfertigen. Die von ihm beanstandete Signatur verwende ich seit langem und auch die (Loriot und Pulitzer) ist wohl eher gesellschaftlicher als politischer Natur. Deshalb verstehe ich die ganze Aufregung nicht ganz.


    Danke an Thomas für die Unterstützung!


    Ich werde beobachten, wie sich das entwickelt.


    Dies sind meine letzten Worte zu diesem Thema.

    Peter

    Moin Andreas,


    ein richtig schönes, toll gebautes Modell. Seit Du mit dem Bau begonnen hast, möchte meine Frau auch so ein Teil - allerdings nicht selbst bauen. Den Part soll ich übernehmen....


    Gruß

    Peter

    Hallo Frank, hallo Hartmut,


    ich liebe diese kleinen Dinger seit ich mich als Junge auf dem Hamelner Bahnhof herumgetrieben habe. Meine Köf stammt von Albrecht und ist ja auch eher von der einfacheren Sorte.


    An den Reaktionen hier sieht man aber sehr schön, wie uns ein solches Modell in angemessener und baubarer Qualität fehlt!


    Viele Grüße

    Peter

    Hallo Frank und hallo Hartmut,


    Frank, Dir vielen Dank für den Hinweis auf den Pwg. Deine Modelle gefallen mir ausgesprochen gut. Ich glaube, ich muss auch langsam mal damit anfangen.


    Hartmut, wenn Du mitgelesen hast, hier ist noch jemand, der sich für den preuss. Güterzugbegleitwagen (PwG14) begeistern würde. Ich habe das sowieso nie verstanden, warum es dieses Modell nicht seit Ewigkeiten schon als Kartonmodell gibt. Das hatte doch fast jeder Modellbahnhersteller im Programm. Vielleicht kommt da ja irgendwann mal was...?


    Viele Grüße

    Peter

    Moin Andreas,


    herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Jubiläum. Der Turm gefällt mir sehr gut. Die Qualität Deiner Konstruktionen habe ich ja schon bei der Poseidon bestaunen dürfen. Mir fehlt da nur die nötige Feinmotorik. Die 250er sind halt sehr klein.


    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft und lass es so weiter gehen...


    Peter

    Moin Gunnar,


    ich finde es toll, dass Du dir ausgerechnet die kleine 66er ausgesucht hast. Die 66er, es gab nur 2 davon, waren mit Sicherheit die modernsten Dampfloks, die bei der DB auf die Schienen gekommen sind...


    Ich bleibe gespannt!


    Peter

    Hallo Dieter,


    ein tolles Diorama. Irgendwie sind die italienischen Eisenbahnen, obwohl geografisch so nah, für mich doch ein wenig exotisch. Ich bin ihnen erst durch einige sehr gute Artikel in dem Magazin "Eisenbahn Geschichte" der DGEG näher gekommen. Gerade die unaufgeregte, harmonische Farbgebung gefällt mir heute sehr - im Gegesatz zu Bonbon-Farben bei der DB.


    Ich freue mich schon auf weitere Arbeiten von Dir.


    Peter

    Moin Kai,


    ein Kittel wäre schon eine feine Sache. Da fällt mir auch glatt noch die kleine Kittel Dampflok ein.... . Naja, gab es mal vom Kleinserienhersteller M&F vor Jahrhunderten. Das waren alles schöne Nebenbahnfahrzeuge mit sehr viel Charakter. Träumen kann man ja mal... .


    Peter

    Moin Kurt,


    vielleicht spornt deine Kritik an der möglicherweise fehlenden Erweiterbarkeit ja den einen oder anderen an eben genau solche Erweiterungen zu entwickeln. Warten wir doch einfach mal das Modell ab und schauen, wie die Dioramenbasis gelöst ist. Es sollte doch wohl mit dem Teufel zu gehen, wenn bei dem hier versammelten Modellbaupotenzial nicht auch dafür eine Lösung möglich wäre.


    Nur meine paar Cents...


    Peter

    Moin Josef,


    ich bin jetzt eher durch Zufall auf Deinen Baubericht gestoßen, da ich nicht so einen Hang zu militärischem habe (so sind sie, die ehemaligen SaZ!). Was Du da zeigst ist wirklich der absolute Hammer. Wie schaffst Du es überhaupt, die Geduld für die kleinsten Teile aufzubringen? Das wird ein grandioses Modell.


    Den Baubericht werde ich garantiert weiter verfolgen.


    Peter

    Hallo Fritz,


    ein tolles Modell dieses außergewöhnlichen Rennwagens. Schön auch die Hinweise auf die echten Rennen, wobei besonders Nürburgring 1957 ein besonderes Highlight war. Eines der spannendsten Rennen aller Zeiten. Schaut mal bei dem großen Videoportal (y....be) vorbei und gönnt euch ein Video davon.


    Einfach super....


    Lesetip(p) dazu: "Ferrari vs. Maserati" von Karl Ludvigson


    Gruß
    Peter

    Hallo Gunnar,


    ein wunderschönes Modell. Ganz besonder gefällt mir Dein Konstruktionsstil, der zwar dem von Albrecht sehr ähnlich , trotzdem aber eigenständig ist. Genau das richtige Mass an 3-D Detaillierung und grafischer Darstellung. Da kann man ja nur auf mehr hoffen. Für mich persönlich nur schade, dass es eine Bayerin ist und keine Mallet aus den USA. Vielleicht gibt es ja soetwas da auch einmal.


    Danke für die schönen Bilder


    Peter

    Nur zur Info:


    Die Poseidon wird vom GEOMAR nicht weiterbetrieben, weil für die Erneuerung der Klasse ("Schiffs-TÜV") mit Kosten im 7-stelligen Bereich gerechnet wurde und schon ein Nachfolger für Meteor und Poseidon in der Planung ist. Der Bund als Hauptzuwendungsgeber wollte das auch nicht finanzieren. Ich hoffe nur für die tolle Mannschaft, dass die nicht alle auf der Strasse stehen. Ich weiss nicht, wie die Reederei da so tickt.


    Ob die Käufer diese Kosten plus Umbaukosten auch kalkuliert haben, mögliche Überraschungen bei den Werftzeiten eingeschlossen? Ich habe da Kostensteigerungen um weit mehr als das Doppelte erlebt, weil bei den alten Schiffen eben nicht alles auf Anhieb bei der Besichtigung zu erkennen ist.


    Es ist aber wirklich schade um die Poseidon, weil sie im Gegensatz zu der doch reichlich unförmigen Alkor wirklich noch ein schönes Schiff war.


    Peter

    Auf der GEOMAR Homepage gibt es einen Artikel zum Abschied von der Poseidon.


    Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich das Heft GEOMAR NEWS kostenlos abonnieren:


    "GEOMAR NEWS", das Magazin des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel, informiert alle drei Monate über Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen im GEOMAR. Sie können die GEOMAR NEWS als Printausgabe oder als e-Newsletter kostenlos abonnieren.


    GEOMAR NEWS 04 | 2019 Das ganze Heft als pdf zum Download


    Peter

    Hallo Daniel,


    den Hinweis auf die russ. Reparationsforderungen hättest Du dir ruhig sparen können. Wir sollten hier nicht vergessen, wer den Krieg angezettelt hat und wo es 30 Millionen Tote durch Deutsche gegeben hat.


    Nur meine 2Cent


    Peter

    Hallo Thomas,


    ein schön gebautes Modell. Ich habe mir eben vorgestellt dies wäre ein weiss lackiertes Plastikmodell auf dem ich die ganzen Decals anbringen müsste! Das wäre eine gruselige Fummelei. Da bleib ich doch lieber bei Karton/Papier.


    Das sogar die Auto-Bild auf Kartonmodelle kommt ist ja schon erstaunlich. Danke für den Link.


    Ich freue mich schon auf weitere Modelle von Dir.


    Gruß
    Peter