Posts by Moritzleo

    Hallo Gerd

    Danke für dein Lob aber ich selbst bin nicht so richtig zufrieden, denn die Bugsektion ist nicht so richtig gut. Mal schauen, ob ich dort noch etwas kaschieren kann.


    Vielen Dank auch an die vielen Daumenspender und ich will auch gleich weitermachen. Es geht nur langsam weiter, denn es sind erstmal Kleinteile und Suchen was wo hinkommt, angesagt.


     


     



    allen einen schönen Abend


    Otto

    Hello Chris

    Thank you for your praise. I have looked at the pictures of your model and I am thrilled. Everything is very clean and well built. Especially the bow section, where not everything fit on my model. However, I have neither spackled nor painted and left everything as it is. The rigging will also be a problem for me, but I'll see how I manage,


    Many greetings


    Otto

    Hallo

    Zunächst einmal wie immer als erstes einen herzlichen Dank an die vielen Dauemspender daumen1. Sie halten mich bei diesem Schiff aufrecht. Es ist alles sehr paßgenau, aber die Baubeschreibung in den 3 D Bildern ist unter aller Würde. Ich kann leider nicht sagen, wie es bei der Scharnhorst von Dom Bumagi ist, aber ich denke auch nicht viel anders. Schade eigentlich.


    Ich bin wieder etwas weiter gekommen. Die beiden Hauptdecks vorn und achtern wurden aufgeklebt, Die Stützen vom Schanzkleid wurden gesetzt, die ersten Luken und Aufbauten begonnen und das Schiffswappen am Bug angebracht.


     




     


    Ein schönes Wochenende

    Otto

    Moin

    Ich danke für die guten Wünsche von euch. Es ist zwar lästig aber etwas besser geht es schon, so das ich mich an den Basteltisch begeben habe.

    Zunächst wurden die Bordwände dicht gemacht. Es war aber an beiden Seiten ein Spalt von ca. 1mm, obwohl ich gut abgeschliffen hatte. Aber anscheinend immer noch nicht genug. Es ist auch das erste Mal, das ich solch einen Rumpf gebaut habe. Ich habe aber eine gute Lösung gefunden, die mir sogar noch besser gefallen hat. Bei den anzuklebenden Bordwänden hatte das Rot einen bedeutend helleren Ton und das gefiel mir gar nicht. Da im Bogen aber eine große Farbreserve in rot und grau vorhanden war, wurde diese in Anspruch genommen.


     


    Danach ging es mit dem Brückenaufbau weiter. Es besteht aus der Teilegruppe 58 und einem Skelett. Für das Skelett war eine Anleitung da, aber für das Brückenteil selber nur in Teilen. Ich habe einige Zeit benötigt, bis ich den Arbeitsgang durchdacht hatte, aber es paßte anschließend alles ganz genau.


     


    Es isind auch wieder Bauteile im Bogen, die auf der Skizze nicht bezeichnet sind und auf den Bauteilen nur angedeutet werden, wie die beiden Vierecke


    Danach waren an den Decks zu den unteren Kasemattgeschützen noch Schrägen einzubauen.



    Das wars für heute.


    viele Grüße


    Otto

    Hallo

    Ich danke euch für die vielen daumen1 und habe damit auch weitergemacht. Ich freue mich auch sehr, das die Messingleisten so viel Anklang finden und es sieht nach dem Aufkleben wirklich gut aus.


    Das Hauptdeck mit den Leisten und den Luken für die Kohlebunker

     


    Die ersten Kasemattgeschütze der MA sind aufgebaut.


    Das erste 20,3 cm Geschütz als Kasematt. Davon sind 4 Stück zu bauen.


    Da es optisch besser aussieht, habe ich nach dem Fotografieren auch die Rohre der MA dunkel gepönt.


    lg


    Otto

    Hallo

    Heute geht es langsam weiter und ich möchte mich wie immer für die daumen1 und die pos. Kommentare bedanken.


    Ich hatte ja bei Baubeginn geschrieben, das ich sehr zufrieden bin mit diesem Modell und das alles sehr gut ist. Dies war der erste Anschein, aber die Realität holt den Modellbauer schnell ein. Die Paßgenauigkeit ist nach wie vor sehr gut, aber es gibt andere Unzulänglichkeiten. Es sind Teile im Spantensatz vorhanden, die tauchen im Bauplan nicht auf. Viele Teile sind vorhanden, aber man muss raten wo sie hinkommen. Wenn man strikt nach der Nummernfolge geht, merkt man auch bald Fehler und muss einen Teil wieder abreißen. brüll1.

    Aber es geht weiter.


    Der Unterbau für die kleinen Kasemattgeschütze muss eingebaut werden, bevor die Wände verkleidet werden.

     


    Das vordere und hintere Deck hat seinen Unterbau bekommen

     


    Dann geht es mittschiffs weiter. Hier ist ein Linoleumdeck, das wie bei den Japaner durch Messingleisten geteilt ist. Ich habe diese als Zusatz aus dem Ätzsatz zugefügt. Es st eine aufwändige Arbeit.



    Dieses Teil ist im Bauplan nicht vorhanden aber im LC Satz


      



    Danach kommt das obere Deck dran, dort bin ich am einbauen der Messingleisten.


    lg


    Otto

    Hallo Gerd und Tommi

    Danke für eure pos. Meinung und ebenso einen herzlichen Dank an die vielen daumen1spender.


    Heute habe ich den UW Teil zum größten Teil fertig bekommen, wobei das schwierigste wieder das Stück achtern war. Aber es geht. Ich bin auch hier der Nummerierung nachgegangen und habe schon das Ruder und die drei Schrauben angebaut. Mal schauen, wie lange es hält.


    Das vordere Torpedorohr


     


    Das Ruder


     



    lg


    Otto

    Moin Ralf

    Das Problem ist ja, das man mit zunehmendem Alter weniger Zeit hat. Man kann schon am Horizont das Land sehen und bevor man dort ist, soll noch alles geschafft werden, was man sich vorgenommen hat. Ich sabotiere schon manchmal die Maschine, damit es langsamer läuft, aber die Insel kommt immer näher. ängstlich1.


    lg


    Otto

    Ich möchte auch gleich zeigen, was ich heute geschafft habe. Der Rumpf ist als Skelett aus 1 mm Karton fertig. Den Unterwasserteil habe ich abgeschliffen, alles mit Clou Schnellschleif Grundierung eingepinselt und nach dem trocknen bin ich noch einmal mit Schleifpapier drüber. Es ist für mein Gefühl alles sehr schön glatt.

    Danach habe ich die ersten Bahnen geklebt.


     


     




    Ich wünsche allen einen schönen Abend


    lg


    Otto

    Hallo Ingo, Kurt und Robert

    Ich danke euch sehr für eure Kommentare, Es freut mich immer, wenn meine Arbeit gefallen hat.

    Hallo Werner

    Auch dir danke ich für dein Lob. Was du von meiner Modellbauphilosophie meinst ??? ich nix verstehen


    lg


    Otto

    Hallo Krisztian

    Das ist bestimmt ein interessantes Modell, mir allerdings gefallen diese grellen Farben nicht, aber das hast du ja schon selbst als Disney Studio Farbe beschrieben.


    ich wünsche dir viel Erfolg.


    lg


    Otto

    Hallo Gerd

    Ich habe vor einiger Zeit bei meiner Entscheidung stark geschwankt, welches Schiff ich kaufe, die Gneisenau oder die Scharnhorst. Hier war der Endpreis entscheiden.


    Heute habe ich mit dem Bau des Modells begonnen. Hier ist zunächst das Skelett zu fertigen und das ist nach einem genauen Studium des Bauplanes nicht von schlechten Eltern. Ein sehr komplexes Teil und nicht einfach.

    Ich habe hier strikt nach der Nummernfolge gebaut und bin gut dabei gefahren, obwohl das Teil nach einem Tag noch nicht fertig ist. Ich kann aber jetzt schon sagen, das die Passgenauigkeit sehr hoch ist und man nirgends nacharbeiten muss.


     


     


     


     


    Die Spanten für das UWS bestehen aus drei Teilen. Diese Bauart habe ich noch bei keinem Schiff gehabt, sie ist aber genial



    Hier kann man sehen warum. Es wird zunächst ein Schiffskörper aus 1 mm Karton gefertigt. Ich denke nach etwas Schleifarbeit ensteht ein fast perfekter Unterwasserteil


    lg


    Otto

    Guten Morgen

    Vielen Dank für eure netten Kommentare. Sie erfreuen mich immer wieder.

    Hallo Daniel

    Also ich nehme keinerlei Drogen und bin eine Schlafmütze. Abends gegen 22.00 Uhr ins Bett und morgens gegen 06.00 raus. Und auch mittags meist 1/2 Stündchen. Dann auch noch ein bisschen einkaufen, Arztbesuche usw. Es macht mir einfach Spaß und dann fluppt es. Bekomme ich ein Modell, wo nichts paßt und vieles falsch ist, läuft nichts.

    Moin Matz

    Das nächste Projekt ist ja bereits angekündigt in der GS 23.

    Moin Tommi

    Ich muss dich enttäuschen, denn es ist die SMS Gneisenau in der GS 23.

    Hallo Lars

    Die Bordflugzeuge haben Spaß gemacht, weil hier, ebenso wie alles andere, alles gut durchdacht und konstruiert ist.


    Wenn ich etwas Zeit habe mache ich noch Galeriebilder, aber versprechen kann ich es nicht, weil ich dazu den ganzen Basteltisch abräumen muss.


    lg


    Otto

    Hallo

    Es folgen die letzten Teile, die Relinge sind gesetzt und die Takelage habe ich mehr recht als schlecht angebracht. Danach kommt es ins Regal zur Hood.


     


     


     



    Fertig. Der Bau hat sehr viel Spaß gemacht, weil alle Teile passten. Alles ist von einer hohen Qualität, wie bisher alle Schiffe von Halinski. Ich muss aber sagen, das es diese Qualität ebenso bei Fantom Model gibt. Also werde ich weiterhin mit vile Spaß Modelle bauen.


    viele Grüße


    Otto