Search Results

Search results 1-20 of 167.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Ulrich, ich bin tief beeindruckt. Wenn ich doch nur einen kleinen Teil Deiner enormen Künste umsetzen könnte... Beste Grüße Wolfgang

  • Hallo Fritz, so viel Arbeit. Ich frage mich, ob man nach Fertigstellung, die mit sehr viel Liebe angefertigten Brooktaue, Kanonentakel, Rücklauftakel usw., noch sieht, bzw. sehen kann oder wird. Beste Grüße Wolfgang

  • Hallo Fritz, zwar können meine trüben Augen die kleinen Ösen nicht sehen, aber das bisherige Bauergebnis beeindruckt mich sehr. Beste Grüße Wolfgang

  • Quote from petcarli: “So, Da der Ablauf dieser Teile Nr. 49 genauso war wie bei der Nummer48 davor, habe ich nur das eingebaute Teil für Euch. ” Ja, so ist er, unser lieber Fritz, immer praktisch. Beste Grüße Wolfgang

  • Hallo Adolf, hallo Dieter, vielen Dank für die tolle Anteilnahme. Ich wundere mich schon, daß ich weiter mache. Früher hätte ich den Fall einfach geschlossen und gut ist. Jetzt, mit zunehmendem Alter (ich staune selbst), hat mich doch eine Art Ehrgeiz erfaßt, das Angefangene zu vollenden. Und jedes Mißgeschick macht mich etwas schlauer. Beste Grüße Wolfgang

  • Lieber Andreas, ich finde Dich immer wieder sehr gut, weil Du offensichtlich zu allem etwas Positives beisteuern kannst. Und es beruhigt mich ungemein, daß auch anderen schon die eigenartigsten Dinge passiert sind. Ist schon ein Klasse-Hobby. Das erste Rad ist nun auch fertig. Gefertigt nach meiner neuen Methode und ich bin sehr zufrieden. Es hat so funktioniert, wie ich es mir vorstellte. Beste Grüße Wolfgang

  • Vielen Dank für die vielen netten Daumen. Mein etwas längeres Schweigen bzgl. der BR78 hat mit katastrophalen Auswirkungen meiner (noch) traurigen Klebekunst zu tun. Ich habe einen schlimmen Fehler mit/bei den großen Rädern gemacht, der mir erst jetzt, als ich die Fotos einstellen wollte, aufgefallen ist. Vorder- und Rückseite teilweise vertauscht... Das hätte bei den Experten zu einem schenkelklopfenden Lacherfolg und Kopfschütteln geführt. Das wollte ich denen natürlich nicht gönnen. Also müss…

  • Die man nachher, wenn das gesamte Tampen- und Leinengeschleuder installiert ist, wohl leider nicht mehr sehen wird. Welch ein Aufwand, Fritz, Du bist großartig. Beste Grüße Wolfgang

  • 46 Jahre habe ich das mitgemacht. Mit allem PiPaPo, vom 4. zum Chief Engineer. Aber sehr schön, in diesem Forum Jemanden zu wissen, der das auch alles kennt. Ja, die L`Orange Einspritzdüsen. Ich habe die immer ausgetauscht, wenn die nicht mehr so wollten, wie sie sollten. Was konnte man auch sonst damit machen. Die Maschinen, um die Nadel, z.B. wieder auf Vordermann zu bringen, hatten wir sowieso nicht an Bord, Und ein- oder nachschleifen brachte nichts. Also raus damit, ersetzen und gut war es.…

  • Gunnar, Asche über mein Haupt. MTU hatte die verkorkste Konstruktion so vorgesehen. Ich kenne die Turbolader auf Schiffen nur so, wie ich es empfahl: an der Seite oder sie standen, wie bei meinem letzten Schiff als LI, der MSC Tokyo, oben auf der Zylinderstation und davon gleich 3 Stück. Das waren noch Zeiten, 2006... Beste Grüße Wolfgang

  • Hallo Hunnar, tolle Idee, herzlichen Glückwunsch. Nur hättest Du den Turbolader etwas kleiner und vor allem an einer der Motorseiten (vorne/hinten) anbringen sollen/können. Andererseits, wennn man den von Dir bestimmt mit größter Sorgfalt konstruierten V-Motor hinterher sowieso kaum noch sieht, spielt es wohl auch keine Rolle. Beste Grüße Wolfgang

  • @ Ha-Jo, auf so etwas zu kommen, so etwas Seltenes zu bauen, ist schon beeindruckend. Ich kann nur schwarze Kessel und rote Räder und auch die nicht so, wie ich es gerne hätte. Vielen Dank für den Denkanstoß und herzlichen Glückwunsch für das sehr sauber gebaute Modell. Beste Grüße Wolfgang

  • Moin Frank, herzlichen Glückwunsch zu dem sehr sauber gebauten, schnuckeligen Modell. In meinem nächsten Leben werde ich versuchen, mindestens so sauber zu bauen. Bin jetzt 81 und wohl zu spät mit dem Klebe-Hobby angefangen. So sauber kann ich nicht, oder es liegt an meiner nicht mehr steigerungsfähigen Brille... Beste Grüße Wolfgang

  • Natürlich habe ich an der BR 78 weiter geklebt. So sind nun Vorwärmer, die Wassertanks, Luftbehälter, Werkzeugkisten und Schienenräumer.angebracht. die-kartonmodellbauer.de/index…bcb3df8ddf125bf0a2da65c9d die-kartonmodellbauer.de/index…bcb3df8ddf125bf0a2da65c9d die-kartonmodellbauer.de/index…bcb3df8ddf125bf0a2da65c9d die-kartonmodellbauer.de/index…bcb3df8ddf125bf0a2da65c9d die-kartonmodellbauer.de/index…bcb3df8ddf125bf0a2da65c9d Ach ja, die Aschekästen auch. die-kartonmodellbauer.de/index…bcb3df…

  • Meine Güte Fritz, was sind das für Probleme. Da spielen sich bei Dir ja herzergreifende Szenen ab. Aber wenn der Raum später nicht einsehbar ist, ist es doch (meine Meinung) egal, ob die mit größter Sorgfalt gebauten Lafetten mit oder ohne Räder dargestellt werden. Beste Grüße Wolfgang

  • Hallo Gunnar, vielen Dank für den Mutmacher. Aber es ist ein zu großes Teil für mich, selbst in 1:45, trotzdem baue ich sie natürlich zu Ende. Ich habe für das nächste Modell sehr viel gelernt und das ist ja auch etwas. Das nächste Modell soll die BR94 werden. Mal sehen. Hallo Helmut, bei dem Speichengedöns ist mir aufgefallen, daß meine Kamera zu gut ist. Sie zeigt weiße Stellen, wo "meine mit Sorgfalt angefertigte Speiche" nicht "deckt". Bei der nächsten Lok wird die Rückseite des Rades rot ge…

  • Hallo Gunnar, ist schon eine wunderschöne und schwierige Arbeit, allerdings werde ich dieses komplizierte Teil niemals bauen. Dafür habe ich einige Bilder Deiner Baukunst gespeichert und sehe sie mir ab und zu an. Ich bin sehr beeindruckt. Beste Grüße Wolfgang

  • Es freut mich immer wieder, wenn meine Arbeit gesehen und sogar belohnt wird. Vielen Dank Andy, Helmut-Z, Michael (maxi), Christoph, Dieter (Didibuch), Norbert, die, die ich vergessen habe und die vielen Neulinge, die noch nicht wissen, wo der Daumen in diesem Forum ist... War nicht untätig und habe die restlichen Reifen hergestellt. die-kartonmodellbauer.de/index…bcb3df8ddf125bf0a2da65c9d Das Speichengedöns erspare ich mir zu zeigen, kennt ja jeder, wie es gemacht wird. Dann Zusammenbau.des Füh…

  • Vielen Dank für die Informationen Deiner weiteren Kartonmodellbaukünste. Das 1. Bild entspricht in etwa der BR 78, mit ihrer symmetrischen Laufwerksanordnung von zwei Vorlaufachsen, drei Antriebsachsen und zwei Nachlaufachsen. Damit konnte die BR 78 in beide Richtungen gleich schnell fahren, wozu zur Zeit der Auslieferung keine Schlepptenderlokomotive in der Lage war. In der Zwischenzeit habe ich "Sektionsbauweise" betrieben, also das Fahrerhaus (noch ohne Dach), den Stehkessel und Kohlenkasten …

  • Hallo Jan, wenn ich meine BR 78 fertig habe, kommt die BR 94 auch dran So bin ich vorne mit dabei um zu sehen, was Du so zauberst. Und das sieht ja alles hervorragend aus. Eigentlich ist mir die BR 78 jetzt schon zu groß, nimmt (fast) die Hälfte des Küchentisches ein. Mal sehen, wie es weitergeht und was wird. Beste Grüße Wolfgang