Frýdlant Burg Z-Art 1:300

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Frýdlant Burg Z-Art 1:300

      Hallo allerseits,
      ich melde mich auch mal an, mit dieser tollen Burg! Ich kenne sie nicht wirklich, war noch nie da. Dennoch finde ich sie als Modell wirklich sehr schön. In letzter zeit wurde hier viele Burgen von Z-Art gezeigt, das hat mich infiziert.


      Wird kein leichtes Spiel, da ich sowas noch nie gemacht habe und die Schwierigkeitsgrad wird mit 5 angegeben (von 5)
      Die Fenster werde nicht zurück versetzt, aber im Original sind sie auch recht nah an der Außenwand. Leider gibt es viele Treppen, die nur als Rampe dargestellt wird, ob ich da was mache, ich weiß es nicht, vermutlich nicht.


      Mit einer Teilen Liste, was auch nötig ist, da alle Teile munter auf alle Bögen verteilt ist.



      Mit diesen Zeichnungen komme ich, vermutlich gut zurecht.







      Es wird ein Interessantes Projekt! Ich freue mich drauf.


      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas

      Na, das ist ja klasse! Ein wunderbares Modell, das weit oben auf meiner Wunschliste steht, und mit der Fertigstellung und meinen Erfahrungen mit Frydeck noch ein Stück weiter nach oben gerückt ist!
      Die Teileliste ist bei neueren Modellen des Verlages Standrad, und definitiv notwendig, wie Du ja bereits festgestellt hast.
      Auch habe ich mit einem Schmunzeln die Mega-Abwicklungen gesehen, auch typisch!
      Ich wünsche Dir viel Spass mit dem Modell, und natürlich viel Erfolg biem Wettbewerb! Ich werde in der Loge Platz nehmen!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Berthold und Peter,
      vielen Dank für die netten Worte.

      Danke auch an den andren für den Daumen!

      Hallo an alle,
      mittlerweile habe ich auch angefangen. Die ersten Teile sind für die Hauptburg. Große Teile aber dennoch nicht leicht zu händeln.


      Da soll das Gebäude zusammen kommen, sehr viele ecken und kurven. Vielleicht hätte ich es an dieser Stelle nicht zusammen kleben sollen und es woanders verbinden. Das war sehr schwierig, kein guter Start.




      Hätte aber schlimmer kommen können. Jetzt bin ich gewarnt. Überlegen wie ich die Schritte weiter vornehme und zwar immer schon min 5 Teile in Vorraus.
      Auf der anderen Seite gab es auch fortschritte:



      Da gibt es ein kleinen Fehler in der BA:



      Da wo die Nummern hinzeigen zum Bauteil, sind sie nicht im Modell. da wo 14 und 15 zeigen ist nur ein Bauteil, 15 ist woanders. Ist aber nicht schlimm, da es sich von selbst erklärt. Jetzt kommt die erste Treppe ran.



      Ein wenig habe ich Skrupel es einfach so einzubauen, aber ich weiß nicht, wie ich die Stufen in 3D hinbekommen kann. Ich werde es wohl wirklich so einbauen, zumal es eine von min 9 weiteren Treppen ist, die anderen sind größer als diese hier.
      Weiter demnächst.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas

      Der Anfang ist gemacht, kleine Unsicherheiten gehören dazu!
      Was die Treppen angeht, so habe ich diese jeweils so gebaut, dass ich mir Karton in der Stärke der Tritthöhe zuschnitt und abgestuft aufeinander klebte. Ist eigentlich serh einfach, wenn man dann die genau richtige Pappe-Stärke hat. Ansonsten kann man etwas mogeln. Hauptsache, die Gesamthöhe der Treppe stimmt, wenn dann ein Tritt mehr oder weniger ist, so fällt das weniger ins Auge.
      In Deinem Fall sind allerdings die Wangen der Treppe, die das verraten würden. Alternativ könnte man diese auch selber schnitzen.

      Wie auch immer Du es löst, ich freue mich auf Fortschritte!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Danke Peter,
      zu den Treppen komme ich später noch zurück. Konnte ich noch eine Weile schieben.

      Ansonsten bin ich schon viel weiter! Das Gebäude welches ich gerade am Wickel habe, hat auch einen Innenhof. Da sin Balkone, die man Zurückversetzte sollte.






      Obwohl man davon später kaum was sieht, hat man da mit der Grafik nicht gegeizt. Der ganze Innenhof wird sehr schwer erkenn bar sein. Aber hier wird deutlich, dass an so einer Burg über die Jahrzehnte Hinweg herum gebaut und verändert wird.
      Darin gab es auch ein kleines Vordach, wird von innen verklebt.



      Dieser Innenhof wird dann mit einen "Spanten" verbaut und eingesetzt. Ich habe es nachträglich mit "Papeträger" verstärkt.



      Wenn ich es nochmal bauen würde, würde ich es gleich mit Pappe verstärken, es ist zu Instabil, zumal das Dach wesentlich später rauf kommen soll und letztlich das ganze ja auch in Form halten soll. Unten habe ich es dann auch gemacht:



      Das war ein viel besseres Arbeiten.
      Demnächst mehr!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas

      Das ist typische Cechal/Damek-Konstruktion! Ich galube, ich muss mir das Modell auch noch zulegen. Z-Art hat ja schon wieder Neuheiten herausgebracht.
      Sehr schön, dieser Innenhof, einwandfreie Arbeit!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Danke Peter,
      Naja einwandfrei, da legst du bessere Arbeit vor!
      Die Rückseite hat auch einige Anbauteile abbekommen!



      Ein Turm gibt es auch:



      Hier sind sogar die Fenster zurück versetzt, sieht man leider nicht so gut auf dem Bild. den Turm selber traue ich mir noch nicht ihn entgültig zu verkleben, dass mache ich, wenn ich beim Dach dann bin.

      Jetzt zur Treppe:
      Jetzt habe ich ein Problem!


      Hier ist etwas gewaltig schief gelaufen!
      Was ist passiert? Nun, da habe ich lange überlegt. Den größten fehler habe ich am Anfang gemacht.

      Thomasnicole05 wrote:

      Vielleicht hätte ich es an dieser Stelle nicht zusammen kleben sollen und es woanders verbinden. Das war sehr schwierig, kein guter Start.
      In Post 4 hatte ich schon drüber geschrieben was da unglücklich war. Da ich darüber hinaus auch den runden Anbau(4) neben der Treppen nicht sorgfälltig genug vorgeformt habe, passt alles nicht so dolle. Irgendwann kommen da noch weitere Anbauteile ran, dann hoffe ich, dieses Problem zu beheben. Das werde ich aber alles gut durchdenken müssen! Unterm Strich, muss ich sagen, dass ich dieses Modell hoffnungslos unterschätz habe! Nach den Motto, so schwer kann Architektur gar nicht sein.... falsch gedacht!!! Deswegen kommen Treppen mit richtigen Stufen nicht mehr in Frage, zumal (wenn ich es richtig gesehen habe) auch noch gebogenen Treppen dazu kommen. Trotzdem macht diese Baustelle noch spaß, jetzt erst recht - mit dieser Herausforderung!
      auto1
    • Weiter ging es mit den Rückseitigen Mauern. Hier gab es weiter keine Probleme



      Hier hat mich die kleine Dachgaube einiges an Nerven gekostet. So klein und mit gefühlten tausend Klebelaschen, die ich dann fast alle abgeschnitten habe.





      So, jetzt muss ich erstmal weiter bauen.
      Wünsche allen frohes kleben!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo,
      weiter ging es mit den bereich um die Burg. Ich habe jetzt den Block A Verlassen und bebaue jetzt den Block B. Hatte ich schon beim letzten Post schreiben müssen, die Mauer gehört auch dazu, sorry.







      die Rasenfläche ist sehr stramm um die Burg geklebt, da gibt es keinen Spielraum. Es ist nicht Einfach die großen Teile an die Wand zu bringen, mit den vielen ecken und kanten. cm für cm gedrückt geschoben und geklebt. noch schwieriger war dann die Mauer mit gebäuden anzubringen. Viel Geduld und eine schlaue Strategie ist hier gefragt. an einigen Stellen muss ich Farblich noch nach bessern. Jetzt kommt die Fläche hinter der Mauer noch und dann ist auch Block B fertig.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas

      Thomasnicole05 wrote:

      Naja einwandfrei, da legst du bessere Arbeit vor!
      Selbstkritik in Ehren, aber das ist schon eher als "Licht untern Scheffel stellen" zu bezeichnen. Du lieferst hier erstklassige Arbeit ab, ich wüsste beim besten Willen nicht, was da zu bemängeln wäre. Alle Fugen sauber geschlossen, alle Knicke einwandfrei regelmässig verarbeitet, keine einzige offene Naht, sauberste Schnitte...

      Weiter so!

      BesteGrüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Ihr beiden,
      ich glaube, man ist selber sein größter Kritiker. Man weiß selber wo die die Fehler sind, wo man schlusig war. Naja, es macht aber immer noch viel spaß!

      An alle:
      Der B Block ist jetzt fertig. Erst werden die Teile einzeln Montiert und vorgeformt.



      Anschließent angeklebt. Klingt leichter als es ist, sind halt große Teile.





      Der Block A und B zusammen in Überblick:



      Mit dem nächsten Block gibt es auch ein Zahlensbrung von 58 bis 101.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Mit dem nächsten Block wir der nächste große Gebäude gebaut, das "Schlossteil".



      Hier werden die Fenster zurück versetzt.



      Beim nächsten Bauteil kommt wieder ein Erker dran, wo ich wieder die meisten Klebelaschen entfernt habe.



      Jetzt kommen wieder viele Anbauten ran.





      Die nächsten Bauteile sind Zeitintensiv.



      Das muss erstmal zusammengefügt werden.
      Frohes kleben noch!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hi Thomas

      Das sind wieder wunderschöne Fortschritte. DAs Anbringen der Geländeteile ist bie diesen Modellen nicht einfach, aber Du hast das grossartig gemeistert!
      Auf Bild ua6 lässt sich erahnen, dass auch bei diesem Modell die Wandmalereien sehr schön dargestellt sind, halt eben passend zum Massstab nicht gestochen scharf, aber man erkennt sie!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Peter,
      ja, so haben sie hier auch die Malerei abgedruckt. Vielen Dank für dein Lob.

      Inzwischen habe ich weiter gebaut. Die Mauern habe etwas Zeit in Anspruch genommen. mit dem Ergebnis kann ich letztendlich leben.



      Dann geht es auf der anderen Seite weiter.





      Der Bogen wird mit dem anderen Block verbunden, wo die Treppe ist. Unterhalb kommt noch einwenig "Berg" dran.




      Damit ist der Block C auch fertig.

      Dann habe ich diesen Block an der Burg geklebt!





      Mit dem Anbringen dieses Blocks, konnte ich die Fehler beim Start des Modells ein wenig glattbügeln. Es ist aber wirklich eine Herausforderung sie zu verbinden. es Passt alles sehr knapp, man muss sehr viel drücken Fixieren kleben und am besten alles gleichzeitig, da bräuchte man am besten mehrere Hände.

      Mit dem nächsten Block habe ich schon angefangen. Der ist etwas umfangreicher..... Demnächst dann mehr.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo Peter,
      ja, so haben sie hier auch die Malerei abgedruckt. Vielen Dank für dein Lob.

      Inzwischen habe ich weiter gebaut. Die Mauern habe etwas Zeit in Anspruch genommen. mit dem Ergebnis kann ich letztendlich leben.



      Dann geht es auf der anderen Seite weiter.





      Der Bogen wird mit dem anderen Block verbunden, wo die Treppe ist. Unterhalb kommt noch einwenig "Berg" dran.




      Damit ist der Block C auch fertig.

      Dann habe ich diesen Block an der Burg geklebt!





      Mit dem Anbringen dieses Blocks, konnte ich die Fehler beim Start des Modells ein wenig glattbügeln. Es ist aber wirklich eine Herausforderung sie zu verbinden. es Passt alles sehr knapp, man muss sehr viel drücken Fixieren kleben und am besten alles gleichzeitig, da bräuchte man am besten mehrere Hände.

      Mit dem nächsten Block habe ich schon angefangen. Der ist etwas umfangreicher..... Demnächst dann mehr.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo allerseits,
      an den Admins: Mein letzter Beitrag ist (warum auch immer) doppelt. Könnt ihr das Löschen?

      An meiner Burg ging es weiter:
      Der nächste Block wächs erst ganz harmlos mit einen Turmtor. Ich vermute mal. dass hier einmal die Burg zu ende war, aber im laufe der zeit wurde immer wieder erweitert.



      Der hat noch ein Anbau mit Schornstein bekommen.



      Weiter geht es mit der Fläche davor:



      auf der Anderen Seite geht es mit der Burgmauer weiter:



      Dann geht es mit dem "Freilichttreppenhaus" weiter:



      Warum ich dazu Freilichttreppenhaus sagen, dazu später mehr.
      Es wächst weiter....
      Lg
      auto1
    • Jetzt zum Treppenhaus:



      Wisst ihr jetzt warum ich mich gegen den 3D Treppen entschieden habe.
      Nochmal das Bild:


      Was ich da eingekreist habe, zeigt eine sehr knifflige Stelle. das nächste mal würde ich erst den ganzen Zwischenbereich fertig bauen und dann an dem Block anbringen. Aber es ist sooft an diesem Modell, man hätte gerne mehr und längere Finger und Arme. Worüber ich mir noch Gedanken machen muss ist, dass keine Galänder vorgesehen sind. das ist gerade bei der kleinere Treppe links nicht vorstellbar.
      Weiter ging es gegen über, das ist dann ein Block im Block:



      Das schwarze Dach finde ich nicht so gut gelungen. Man sollte es nicken, aber in grunde genommen passt es so. Man wird da nicht so schlau raus, wie es sein soll.
      Weiter ging es wieder mit ein Tunnel, der auch wieder ein Gefälle hat:



      Das ganze Bildet den Haupteingang mit ein Vorhof:



      Dieser Vorhof hat nicht weiter besonderes, außer dass die Mauer rings herum auch wieder ein Tunnel hat:
      Gleich mehr
      auto1
    • Hier das Bild dazu:



      Die ganzen Tunneln und Gefälle erinnern an einer Murmelbahn....





      Was die dunkle Makierung auf dem Boden sein soll weiß ich nicht. dachte an einer Laufspuren, aber sie führen nicht zu den Eingängenmitte. Ein Rätzel! Jetzt muss erst weiter gebaut werden. Der Block ist noch nicht fertig, recht kommen noch Gebäude ran
      LG
      Thomas

      auto1
    • Und jetzt an dem Modell angebracht.







      Dieser Block war auch sehr gut zu bauen. Das anbringen war wieder mal schwierig. An einer Stelle fehlt ein halber cm, da werde ich später genauer berichten. Da wird wahrscheinlich noch mehr Probleme entstehen, die aber Lösbar sein werden, dazu aber später mehr, weil ich vergessen habe Fotos zu machen. Dieses Jahr aber nicht mehr. Allen ein frohes kleben noch!!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas

      Das sieht wiederum sehr schön aus! Ja, solche grossen Gebäudekomplexe anbringen birgt so seine Tücken, udn ist Programm bei Z-Art. Du wirst das Kind schon schaukeln, da bin ich mir sicher!
      Dann hast Du jetzt die Dachorgie vor Dir. Viel Spass!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo,
      Vielen Dank Peter, ja die Dachorgie habe ich noch vor mir, aber erst ist noch ein Block zu bauen, allerdings mit wenig Gebäude und viel Landschaft. Dann kommen auch zwei Türme mit den komplizierten Dach, es bleibt spannend. Die Dächer werden wirklich Interessant, große Teile mit viel Knickarbeiten! Zur Zeit bin ich Wieder mal abgelenkt vom Zollkreuzer Helgoland. Nächstes Jahr werde ich aber auch hier wieder weiterbauen!
      Vielen Dank auch für die Daumen!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo allerseits,
      jetzt geht es hier auch weiter. Der letzte Block steht an. Wenig Gebäude viel, sehr viel Rasen (Freifläche) ist zu bauen. Angefangen mit der Mauer. Die Bilder zeigen die Bauschritte:



      Jetzt bin ich schon mitten dabei, das nächste und letzte Gebäude zu errichten, wobei Gebäude hier relativ ist.








      Viel gibt es da nicht zu sagen. Es passt alles, manchmal fummelig aber passt.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas,

      als Rüstungsträger und Burgenliebhaber muss ich doch auch hier mal meine Nase reinstecken - ein sehr interessantes Projekt! daumen1

      Die Burg erinnert mich an ein ähnliches Modell, dass ich in den 60ern von einem Nachbarsjungen geschenkt bekommen habe, der daran die Freude verloren hatte. Leider war sie viel zu kleinmaßstäblich für meine heiß geliebten Elastolin-Figuren von Hauser um Prinz Eisenherz, Gawain und Prinz Arne von Ord, mit denen ich seinerzeit epische Schlachten ausgefochten habe... grins 3

      Servus
      hvt
      Wenn das Glas halb voll ist, dann ist die Flasche halb leer....

      EIn Dilemma! grins 2
    • Hallo Hagen,
      willkommen in diesem Bericht. Großer Maßstab ist das jetzt auch nicht wirklich, aber ja man kann schon auf den Gedanken kommen, darauf zu spielen. Deswegen ist es außerreichweite meiner Kinder.

      Ein wenig bin ich auch weiter gekommen, bzw. ich hatte schon vorgearbeitet......
      Ich bin vom eigentlichen Weg abgekommen, da ich in diesem Block beim anbringen mit dem Hauptblock mit Probleme rechne. Also habe ich diesen Abschnitt schon angebracht, aber der block ist nicht fertig:



      Dann geht es mit den Rest weiter. Rechts davon ist sind noch ein paar Teile ran gekommen, wo ich keine weitere Fotos gemacht habe. Sorry! Dann kam das größte Bauteil dran, die Landschaft, die den Kreis schließt und es passte Vorne und hinten nicht, damit habe ich gerechnet!
      Auf der einen Seite:



      Der Rote kreis Zeigt den Mangel, den ich schon etwas länger habe, hatte ich vergessen zu erwähnen. der gelbe Kreis zeigt die neue Lücke, aber das habe ich erwartet. Wo der Fehler liegt weiß ich nicht, wahrscheinlich war ich irgendwo zu ungenau.
      Dann die andere Seite:



      das hat mich dann schon gewundert, dass es hier auch nicht passt. Ist jetzt so...



      Da ich es ja Ahnte, habe ich zuvor eine Kopie gemacht und es so verbunden, nicht perfekt, aber es fällt nicht sofort auf. Das ist jetzt eine Beule in der Landschaft, was ich aber schon fast besser finde, sieht realistischer aus.
      Dann noch ein Türmchen:



      Und von unten das ganze:



      Und alles zusammen sieht jetzt so aus:



      Total Seelenlos, die Dächer fehlen!
      Bis demnächst.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas

      Bei den Z-Art-Modellen ist es meiner Erfahrung nach so, dass sich biem Zusammenbau so grosser Elemente winzige Ungenauigkeiten auf brutalste Weise kumulieren. Ob das auch anders konstruiert werden könnte weiss ich nicht. Ich werde auf jeden Fall bei meinem nächsten Modell dieses Verlages versuchen die Gebäudeteile eher etwas zu knapp auszuschneiden. Vielleicht hilft das schon.

      Ein sauberes Ausbessern gehört aber auch zum Modellbau, und Du scheinst das zu beherrschen!

      Die Anlage entwickelt sich prächtig!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Peter,
      habe ich mir auch schon überlegt, die Häuser etwas enger zu bauen, aber ist auch leichter gesagt, als getan. Danke für deinen Lob!

      Habe bereits mit den Dächern angefangen. Mit dem kleinen Türmchen, warum, war mit dem Nummern noch nicht dran!? Keine Ahnung, hatte einfach Lust darauf.



      Weiter habe ich aber nach den Nummern Gearbeitet!



      Im Nachhinein Ärgere ich mich, dass ich das Dach überlappend geklebt habe (bei den Rundungen), ist nicht weiter schlimm. Interessante Architektur finde ich.
      Dann ging es weiter an den Nebengebäude, da kann ich aber erstmal das Dach aufbauen, was noch nicht ganz fertig ist.





      Als nächstes kommen die Anbauteile ran, da ist aber Fleißarbeit gefragt.... . Demnächst dann mehr!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo allerseits,
      vielen Dank erstmal für die Daumen!

      Bin etwas weitergekommen, ehrlich gesagt bin ich im realen Bau schon fast fertig, hatte nur keine Lust die Bilder einzustellen. Die Fleißarbeit habe ich beim Dachstuhl abgeschlossen:





      Warum auf den Schornstein immer ein Kreuz ist, weiß ich nicht. Diesen Dachstuhl auf den Mauerwerk zu bringen war .... wieder alles sehr knapp, aber passt auch.



      Als nächstes kommt der Türmchen drauf.



      Damit ist dieses Haus bezugsfertig. jetzt geht es weiter zum nächsten Gebäude. Als erstes wieder den Dachstuhl getrennt bauen.





      Es geht also weiter.
      Bis demnächst.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Dann mache ich weiter. Jetzt ist viel Kleinkram drauf gekommen. Viel auf einmal, habe vergessen zwischendurch Fotos zu machen, sorry.





      dann zum nächsten Gebäude:



      Dann zum größten Turm, jetzt geht es in die Höhe!





      Es ist nicht einfach, die Torte gerade hoch zu bekommen, fällt aber in am Modell nicht weiter auf, werde aber noch zurecht drücken. Soweit erstmal für heute. Das Dach am Hauptgebäude ist auch schon gut Fortgeschritten, aber da habe ich wieder vergessen zwischendurch Fotos zu machen. Da schreibe ich demnächst was darüber. Das Modell wirkt jetzt schon richtig gut, die Dächer beleben es.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Sehr schöne Baufortschritte, Thomas!
      Die Turmspitze ist ein weiteres Detail, das sehr stark an fryydeck erinnert! Der Bau ist zwar knifflig, aber zeigt ein schönes Ergebnis!
      Toll gemacht!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Vielen Dank für die Lobenden Worte Peter und Dieter! Sehr nett von euch! Auch an die „gefällt mir Drücker“, vielen Dank!
      Bei der Turm spitze ist von der Konstruktion her geplant, dass die einzelnen Dachelemente überlappend geklebt werden soll, dass habe ich nicht gemacht, sondern schön nebeneinander und ein kleines Papierstreifen unter geklebt. Sowieso bin ich dazu übergegangen die meisten Klebelaschen weg zuschneiden. Schornsteine Gauben u.s.w. werden stumpf geklebt.
      Das hatte ich vergessen noch zu schreiben.
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo,
      Mit dem Dach habe ich ja schon begonnen, also vom Hauptgebäude. Das war der letzte Riesenteil. Da ich da so unter schwung war und auch etwas Nervös, ob das alles wirklich so passt, habe ich wiedermal vergessen zwischendurch Bilder zu machen. Als erstes den Turm.



      Jetzt das Dach:



      Einige Anbauteile fehlen noch. Ich geh mal rum.....







      Ein Nebengebäude hat auch ein Dach bekommen.



      Das Dach war wirklich ein spannender Teil des Modells. Weiter bin ich wirklich nicht. Jetzt muss ich weiter Bauen. Aber ein Ende ist in Sicht.
      Demnächst dann mehr!
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo erstmal.

      Hagen: Danke für die Lobende Worte.

      Schnippschnapp: das ist aber wirklich knapp, trotzdem Herzlich willkommen!!

      Auch an alle, die durch das "Gefällt mir" Klick, ihr Interesse an diesem Bericht bekunden, vielen Dank!

      An Alle,
      Alle Teile wurden jetzt verbaut! Erstmal am Hauptgebäude, alle Schornsteinen und Dauben:



      Dann am Nebengebäude. Da bin ich etwas enttäuscht, der wirkt nicht gut Konstruiert, oder in Echt stimmt da auch kein Winkel. Auf dem Bildern im Bogen sieht es genauso unförmig aus wie bei mir.



      Da kann ich nichts mehr machen, egal, nicht sooo schlimm.

      So sieht es jetzt aus:



      Fertig bin ich noch nicht, ich überlege noch wie ich die Fehlenden Geländer nachrüste. Ich habe da eine Idee, aber die ist noch in der Machbarkeitsstudie! Mal sehen wie ich das Problem lösen werde.....
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo allerseits,
      meine Machbarkeitsstudie bezüglich der Geländer ist nicht Positiv ausgefallen. Ich wollte eigentlich eine Relling von 1:250 Modellen nehmen (LC Satz) aber da alles so stramm liegt, sind nicht alle Treppen wirklich gerade und mit Geländer wäre es noch mehr in Auge gesprungen. Von daher habe ich dieses Projekt abgeschlossen, auf wenn mir das Punkte kosten wird.

      Mein Fazit:
      Ein Schöne Burg auch recht gut zu bauen. Teile passen immer recht gut. Die größten Probleme hatte ich, wenn ich Baugruppen zusammenfügen musste. Es war so eng Konstruiert, da hätte ich mir lieber mehr Platz gewünscht. Auch große Gebäude hätten ein bessere Grundkonstruktion bekommen können, da der Turm zum Beispiel nicht wirklich gerade drauf gekommen ist, nur minimal aber man sieht es. Ansonsten kann ich da jetzt nicht viel meckern. Mir gefällt vor allem die Grafik. Viele kleine Details sind zu bauen, was das Modell belebt. Sicher, mit Kunstrasen und modellierten Felsen sieht es noch besser aus aber das ist nicht mein Handwerk. Mir hat der Bau viel Freude bereitet und jetzt muss ich mir überlegen wo ich es hin stellen soll. Es steht da, wo ich eigentlich meine Aktuelle Baustellen platziere.... Das Platzproblem ist der Grund, warum ich in Zukunft nicht viele dieser Burgen bauen werde.

      Vielen Dank an alle, die den Bericht verfolgt haben! Bilder sind bereits in der Galerie.
      Lg
      Der Burgherr (Thomas)
      auto1