Langstrecken-Verkehrsflugzeug IL-62; ehem. Verlag "Junge Welt"; M 1:50; Metallfolie

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Langstrecken-Verkehrsflugzeug IL-62; ehem. Verlag "Junge Welt"; M 1:50; Metallfolie

      Hallo zusammen,

      Bilder vom fertigen Modell, gebaut aus einem originalen Kranich Modellbogen der Metallfolie Reihe. Bauzeitraum 12/2020 bis 04/2021.

      Konstruktion Helge Bergander.

      Für eine bessere Transportfähigkeit wurden das Höhenleitwerk und Teile der Tragflächen steckbar gefertigt.


      Viele Grüße
      Roland







      Fortsetzung folgt
    • Hallo Roland,

      die Il-62 als Metallfolienmodell, ich bin begeistert! hüpf1
      Der verbaute Bogen scheint in einem sehr guten Erhaltungszustand gewesen zu sein, nun ist er in ein perfektes Modell verwandelt. So etwas zu sehen, macht mich glücklich, auch wenn ich nun meine Il-62 wohl endgültig selber bauen muss. zwinker2

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Servus Roland,

      whow, das Model sieht total edel aus. Wunderschön.
      Ein Metallfolienmodell, kannte ich bisher noch nicht.

      Wieder sehr sauber von dir umgesetzt. Und auch noch transportfähig ausgeführt.
      Das lässt mich hoffen, den Flieger irgendwann mal 'live' zu sehen.

      Gratulation ! klasse1


      Grüße

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Roland,

      ein sehr schönes Modell! beifall 1

      Habe in meinem Fundus auch noch ein paar Kranichbögen, die ich mal vor Jahren über Ebay ersteigert hatte. Vielleicht schneide ich doch mal einen an - diese Silbervögel haben schon was.... denk1

      Servus
      hvt
      Wenn das Glas halb voll ist, dann ist die Flasche halb leer....

      EIn Dilemma! grins 2
    • Hallo Hagen,

      das solltest Du unbedingt tun. Ich selber traue mich immer noch nicht so wirklich, auch wenn mir Roland dankenswerterweise Übungsobjekte überlassen hatte. Es sind halt doch besondere, antiquarische Bogen, die man auch ungerne irgendwelchen Risiken aussetzen möchte.

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Hallo Andreas,

      habe Mut und bedenke, wir alle antiquarischen Zeitgenossen jenseits der 60 sind doch noch ganz anderen Risiken ausgesetzt.
      Wie gut muss sich da dagegen ein Kranichbogen auf der Schneidmatte fühlen... urlaub1

      Frohe Ostern und viele Grüße
      Roland
    • Servus Roland

      jawoll - nicht schlecht - eigentlich sogar ziemlich gut - also wie immer von dir !
      Ich glaube, die Roten haben damals das Design der Maschiene von den Briten abgekupfert (VC-10) - Industriespionage war in dieser Zeit ja ziemlich angesagt.
      OK - schöne Osterfeiertage - what comes next ??
      LG Klaus
      viderimus nil posse creari de nihilo
    • Hallo zusammen,

      herzlichen Dank für das breite und positive Echo. Es freut mich natürlich, wenn solche Oldtimer immer noch Begeisterung auslösen.
      Und es wird nicht der letzte auf meiner Schneidmatte sein. Da schlummern noch ein paar in der Truhe.

      @ Andreas:

      OldieAndi wrote:

      Der verbaute Bogen scheint in einem sehr guten Erhaltungszustand gewesen zu sein
      Nein, definitiv nicht. Eher mittelmäßig, d.h., relativ viel Farbabrieb und andere diverse Alterserscheinungen auf der Folienoberfläche.
      Der Gesamteindruck ist aber trotzdem recht gut.

      @ Klaus:

      SY 190 wrote:

      Ich glaube, die Roten haben damals das Design der Maschiene von den Briten abgekupfert (VC-10)
      Ja, die Ähnlichkeit ist schon auffallend!

      SY 190 wrote:

      what comes next ??
      Naja, ehe ich an ein neues Modell gehe, sollten wir beide uns vielleicht mal um unseren Stammtischbruder Gerald kümmern.
      Der schraubt gerade mit einem 3D-Drucker in kindlichem Eifer ungehemmt an der Evolution. arbeit2
      Wo will er eigentlich das viele Hirn für die großen Köpfe hernehmen, die auf den Erstentwürfen seiner Rümpfe thronen?

      Viele Grüße
      Roland
    • Hallo Roland

      Also ich stehe ja absolut nicht auf Flieger, aber der hier ist ja wirklich grandios! Die Metallfolie macht sich super und Deine gewohnt einwandfreie Bauweise macht aus diesem Modell ein Schmuckstück erster Güte! man kann kaum glauben, dass das Karton ist!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Serfaus Roland

      PRT wrote:


      Naja, ehe ich an ein neues Modell gehe, sollten wir beide uns vielleicht mal um unseren Stammtischbruder Gerald kümmern.
      Der schraubt gerade mit einem 3D-Drucker in kindlichem Eifer ungehemmt an der Evolution.
      Wo will er eigentlich das viele Hirn für die großen Köpfe hernehmen, die auf den Erstentwürfen seiner Rümpfe thronen?
      unser lieber Gerald ist halt sehr technikaffin und zukunftsorientiert, da muß man manchmal der Evolution etwas nachhelfen.
      Was die "großen Köpfe" angeht vermute ich mal:
      a) falsche Skalierung bein Druck angewählt
      b) die Vorlage des Kopfes ist halt so - die Bayern haben halt viele Großkopferte
      Viel Hirn braucht er aber nicht, da die Modelle eigentlich ja im wesentlichen Hohlkörper sind.
      Betrachten wir das Ganze mal als eine gute Chance für einen selbsterklärten Grobmotoriker die eigenen Grenzen zu überwinden.
      Die Zukunft liegt sowieso im 3D-Druck:
      - es gibt dann keine Bauberichte mehr sondern Druckberichte
      - Kommentare lauten dann "das hast Du aber excellent gedruckt" oder "diesen schwierigen Druck hast Du aber sehr gut gemeistert"
      - das wird aber ein toller Druck, ist noch ein Platz vor Deinem Drucker ?
      und man könnte diese Aufzählung beliebig weiterführen ....
      Das ist und wird nicht meine Welt, deshalb lassen wir den Gerald ruhig weiter kreativ sein und wenn er nicht eingeschlafen ist so druckt er noch ein Weilchen ...
      (Alles nur ein Scherz Leute !!)
      Ich bin da mehr auf deinen neuen Anschnitt gespannt !
      LG Klaus
      viderimus nil posse creari de nihilo