Leuchttürme auf Sylt, Hiddensee und Mallorca - oder Wiederbelebung einer Kartonmodellwerkstatt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Leuchttürme auf Sylt, Hiddensee und Mallorca - oder Wiederbelebung einer Kartonmodellwerkstatt

      Guten Abend ins Forum,

      seit gut einem halben Jahr war ich gesundheitsbedingt nicht mehr in der Lage gewesen, auch nur die kleinste Kleinigkeit zu basteln.
      Grund war ein schwerer Fahrradunfall im August 2020, und eine sich daraus entwickelnde, extreme Gesundheitsverschlechterung ab Oktober 2020,
      Insgesamt musste ich 7 dicke Schulteroperationen abwettern und Antibiotika im Kilo-Bereich einnehmen.
      Seit gut zwei Wochen kann ich mich jedoch wieder etwas besser bewegen.
      Da ich aufgrund der monatelangen Immobilisation meiner rechten Schulter jedoch erhebliche Defizite mit Koordination und Feinmotorik habe, ich jedoch unbedingt wieder was bauen wollte, musste was Einfaches her.
      An meiner Chikuma wollte ich mich mit diesem Zustand nämlich nicht vergreifen.

      ich wählte einen kostenlosen Baubogen des LWL, den Kurt mir mal geschenkt hatte.
      Dieser Bogen, besser diese drei Bögen, beinhalten jeweils ein einfaches Modell der Leuchttürme Sylt, List-Ost, Hiddensee- Dornbusch und Mallorca - Cap Formentor:
      Diese 3 Modelle im Massstab 1:87 und 1:250 werde ich pö á pö mit einfachen Mitteln bauen, um mich wieder an das Werkzeug, das Handling und den Werkstoff Karton zu gewöhnen und hoffentlich so langsam wieder besser zu werden.







      Eigentlich wollte ich das im stillen Kämmerlein erledigen, aber Kurt hat mich überredet, einen Baubericht zu machen, um wieder reinzukommen.
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • Starten werde ich mit dem Leuchturm

      Sylt , List - Ost, Maßstab 1:87.

      Der Baubogen gäbe das Modell auch in 1:250 her, ich fang aber lieber mal etwas gröber an....
      Erwartet Euch bitte keine der von mir heißgeliebten Hochdetail -, Anpinsel- und Superorgien.....es geht um (fast) reinen Kartonmodellbau....nur ein wenig Farbe für Kanten etc. werde ich mir wohl nicht verkneifen können.
      Die Modelle sind so einfach, dass sich die Fotos quasi selbst erklären.
      Schreiben tue ich nämlich nach wie vor ausschließlich links....recht mühsam mit Groß- und Kleinschreibung.... augenbraue1
      Und los geht's:



      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • Bei den 8 filigranen Rundlauf-Stützen bin ich denn auch gleich gescheitert....ich konnte zwar die kleinen Kreise von 1,5mm Durchmesser ausstechen....die Stützen zerfaserten aber beim Ausschneiden, denn ich hatte vergessen, den Karton von hinten mit Sekundenkleber zu stabilisieren..... Böse1
      Ergo gabs die Einfach-Version:





      Und mit diesem Ergebnis des ersten Basteltages mach ich nun erstmal ein Päusken....wir wollen ja nicht gleich übertreiben... grins 1

      bis die Tage
      Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • Hallo Klueni,
      schön, dass Du wieder zeigen kannst, dass Du es noch nicht verlernt hast, da freue ich mich doch gleich mal auf mehr...

      Ich nehme mal an, dass es auch bei Dir einen reichen Fundus mit Bögen in allen Schweregraden gibt, so dass Du Dich langsam wieder der Normalität annähern wirst...

      Zur Not baust Du eben ein Geschütz auf die obere Etage des Turms... lach 1

      Gruß
      Volkmar
    • Servus Thomas,

      sehr schön, dass du wieder dabei bist.
      Ich wünsche dir gutes Gelingen und maximale Fortschritte bei der Wiederbelebung deiner Feinmotorik.

      Ich schaue natürlich wieder regelmäßig vorbei.
      Fast unnötig zu erwähnen.

      Hau rein !




      Grüße

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • New

      moin1 Kleuni,

      Oh weia! Das war also der Grund Deiner Abstinenz! Einen Unfall braucht wirklich kein Mensch.

      Ich wünsche Dir einen wirklich guten Wiedereintritt in das Modellbauuniversum. Schön dass es mit mit einfacheren Sachen weitergeht. Ich bin sicher, dass Du wieder zu Modellbauhochform auflaufen wirst! daumen1

      Viele Grüße und viel Erfolg beim Wiederankommen,
      Klaus
      »Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze« (Franz Kafka)

      arbeitskreis-historischer-schiffbau.de/

      Klaus baut kleine Schiffe:
    • New

      Hallo Thomas

      Willkommen zurück, schön wieder von Dir zu lesen, eher unschön, warum es so lange ruhig war!
      Ich wünsche Dir weiterhin gute Erholung und einen guten Wiedereinstieg!
      Leuchttürme sind immer eine gute Wahl für zwischendurch wie auch als Einstieg nach einer Pause!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • New

      Hallo Tommi,

      Du hattest Dich ja sehr rar gemacht im Forum - hatte schon befürchtet, dass Dich eventuell der bekannte Virus erwischt hat, dessen Namen ja man kaum noch nennen darf, da sich sonst manche wieder in ihrem kartonalen Frieden gestört fühlen....

      Schön, dass es Dir jetzt soweit wieder besser geht und dass Du mit Kleber und Schere wieder angreifen kannst! beifall 1
      Die Nibelungen wünschen Dir für den kartonalen Wiedereinstieg viel Erfolg und natürlich für die weitere Genesung alles nur erdenklich Gute!

      Servus
      hvt
      Macht's gut und bleibt gesund!
    • New

      N'Abend Freunde,

      @Wolfgang, Volkmar, Andi, Kurt, Juergen, Christoph, Klaus, Peter, Hagen und Horst:
      Besten Dank für Eure Begrüßung und guten Wünsche !!!

      Weiter geht's, zunächst mit einer Umsetzung einer Idee von Volkmar.....

      Volkmar wrote:

      Zur Not baust Du eben ein Geschütz auf die obere Etage des Turms


      So wird das Sylter Türmchen doch recht wehrhaft..... lach 2
      Aber ernsthaft, weiter geht's mit der richtigen Turmspitze, dem Leuchfeuer:







      Die Spitze besteht aus einer gekappten Stecknadel, deren Perle angefeilt und auf einer verdoppelten 5mm-Scheibe platziert wurde.

      Die Turmkappe wurde bemalt, auf weitere Details des Originals, wie ein rundum verlaufenden Fanggitter nebst einiger Antennen, habe ich verzichtet.
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • New

      Hallo Tommi,

      wenn das Dein erster Leuchtturm überhaupt war - vielleicht findest Du mehr Gefallen an diesen Bauwerken, gehören sie doch schließlich unbedingt auch zur Schifffahrt!

      Wenn Du die 1:250er auch so gut schaffst, dann, so denke ich, steht ja bald der Fortsetzung bei Deinem Japaner nichts mehr im Weg...

      Servus
      hvt
      Macht's gut und bleibt gesund!
    • New

      N'Abend Freunde,

      @Hagen:
      Ich habe bislang aus Karton lediglich Kriegsschiffe und Kampfflugzeuge gebaut.....und hatte gar keinen Draht zu zivilen Modellen.
      Wider Erwarten macht mir jedoch der Bau dieser kleinen Bauwerke einen Heidenspaß !!!

      Sodele, frisch ans Werk!
      Der Hiddenseer Leuchtturm ist nicht rund, er hat einen 12eckigen Grundriss. Das Bauteil für den Turmkörper wurde daher sorgfältig "van achteren" vorgerillt.
      Zudem bietet der Baubogen die Möglichkeit, Fenster und Eingangstür in 3D darzustellen.



      Leider ist der schmale Kartonstreifen, der die Fenster- und Tür-Leiste trägt, auch gleichzeitig das Bauteil, an dem die lange Klebelasche zum Schließen der Turmröhre befestigt werden muss.
      Schwierig, und konstruktiv unnötig, denn die Fensterleiste hätte man auch ruhig eins weiter aufdrucken können..... augenbraue1

      Aber egal, ich hab erstmal schön weiter drauflos gebaut und Fenster und Tür dreidimensionaliert.





      Die Turmröhre ist nun vorbereitet, alle Stütz-Bauteile sind verdoppelt oder verdreifacht, müssen nun aber erstmal hart austrocknen.



      schönen Abend, bis denne
      Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • New

      Hallo Tommi
      Schön, das es wieder langsam vorwärts geht.
      Ein Fahrradunfall in unserem Alter hat meist schwerwiegende Folgen. Ich fahre ja auch täglichRad und bisher ist der Kelch an mir vorbeigegangen. Ich war war zwar schon öfters kurz davor (immer ohne meine Schuld) aber das hilft dann auch nichts mehr, kaputt ist kaputt.
      Also weiterhin gute Besserung und baue wieder schöne Modelle.

      lg

      Otto
    • New

      Hallo Tommi,

      es freut mich, wieder von dir und deinen Genesungsfortschritten zu hören und deine Neu-Annäherung an die geliebte Materie zu verfolgen.

      Deine neuen Gehversuche zeigen deutlich, wenn vielleicht auch Anspruch und Möglichkeiten verletzungsbedingt noch etwas differieren, das Können ist geblieben.
      Genieße es und lass nicht locker!


      Viele Grüße
      Roland
    • New

      Hallo Tommi,

      ich habe erst heute bemerkt, dass Du mit einfachen Modellen Dich jetzt ein wenig in Form bringst! Diese Meldung ist für mich wunderbar und ich freue mich, dass Kurt Dich überredet hat, dieses hier als Baubericht einzustellen. Deine bisherigen Dinge sprechen dafür, dass Du eigentlich nichts verlernt hast! Mach es weiter so und steigere Dich dann, wenn es geht, immer ein wenig!
      Ich empfinde es wie ein Geschenk, dass man wieder etwas von Dir hört und sieht! Ich wünsche Dir weiterhin eine weitere Besserung!

      Viele liebe Grüße
      Fritz
    • New

      N'Abend Freunde,

      @Otto, Jochen, Kurt, Jörg, Ludwig, Roland und Fritz:
      Herzlichen Dank für Lob, Anerkennung und die guten Wünsche !!!

      Uuuund los:
      Die Turmröhre wurde geschlossen. Das lief nicht ganz glatt, weil ich auf die Fensterreihe Rücksicht nehmen musste.
      Letztlich bekam ich die Klebelasche aber halbwegs sauber befestigt.
      Zudem montierte ich einen Kranz am Fuß des Turmes. Anhand von Fotos konnte ich erkennen, daß dieser Kranz unten, und auch die mittig und am Kopf des Turmes, grau gehalten waren.
      Somit habe ich auch diese anschließend angeklebten Kränze, sowie den aufgesetzten Abschlussdeckel entsprechend gefärbt.



      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • New

      Die Laterne, wie vom Bogen vorgesehen, gefiel mir gar nicht, wart viiiiiiel zu klobig und unstrukturiert !
      Das Bogenteil entsprach auch überhaupt nicht dem Original..... augenbraue1


      Jetzt musste ich ein wenig improvisieren, ich habe das Laternenteil getrennt und zunächst den Sockel mit Tür, und dann die Laterne mit viel kleinerem Durchmesser gebaut.



      Und wie es mit der nun stark veränderten Laterne weitergeht, werde ich morgen ausprobieren.

      Bis denne
      Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke