Meine "virtuelle" Kartonflieger Flotte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Meine "virtuelle" Kartonflieger Flotte

      New

      Moin zusammen, denke der Titel ist jetzt bisschen verwirrend

      Wie schon in anderem Bericht geschrieben, werde (muss) ich mich in den kommenden Wochen, Monaten bisschen um meine virtuelle Fliegerei kümmern, die habe ich das letzte Jahr zu viel zu viel vernachläßigt, denn leider geht das jetzt nicht mehr parallel wie bisher. Aber, ganz ohne Karton zum Ausgleich geht das natürlich nicht.
      So kam mir letzte Woche der Gedanke, warum nicht auch da zwischen den Hobbies eine Brücke schlagen, wie bei der Eisenbahn.
      Also.....die Flugzeuge die ich im Sim fliege, und zu meiner "Flotte" gehören, im laufe der Zeit auch als kleines Kartonmodell (keine hoch detailierten) zu bauen.

      Die Idee kam mir, als ich bei @Thomasnicole05 in seinem Thread über die CRJ-200.... auch die Dash 8-800 und 737-800 sah.
      Beide sind auch in meiner "Virtuellen Flotte"

      sie besteht aus...

      Airbus A321 Neo, Boing 727, die Dash 8-800 und die Boing 737 als Linienmaschinen. Dann noch paar kleinere, mit denen ich vorranging im amerikanischen Norden, Canada (British Columbien) Alaska unterwegs bin.

      Meine große Liebe liegt aber bei den Helis, wie weit ich die aber als Kartonmodell hier bauen kann, weiss ich nicht, das ist für "nebenbei" zu kompliziert und zeitaufwändig.

      Seit ca 7 Monaten lerne ich den kleinen Airbus A321 Neo, obwohl ich mehr für die älteren Modelle bin, mit ihren noch runden Armaturen im Chockpit, macht es doch auch Spaß, sich mal vom Bordcomputer fliegen zu lassen, und der sollte auch mein erstes Kartonmodell werden. Es gibt da zwar einige einfache im Netz...zB. Canon Creativ Park...aber keiner hat meine gewünschten Farben Lufthansa, American Airlines oder auch Alaska und Canada und schon wieder PC und umzeichnen will ich jetzt nicht (und habe ich so auch noch nicht gemacht, wäre wieder Lernen anstatt Ausgleich und Entspannung).
      Da fiel mir ein, dass ich vor über 20 Jahren einmal ein paar Schreiber Bögen gekauft hatte, als Vorlage für RC Modelle. Das sollten Lufthansa Maschinen sein, wenn ich mich noch richtig erinnere...
      Dabei ist auch ein A310, den fliege ich gerade zwar nicht, aber da demnächst der A330 kommt und sich sicher in meine Flotte einreihen wird, ist das akzeptabel, das Cockpit ist ja fast das gleiche.

      Also....das erste wird der A310 von Schreiber werden, und der wird erstmal aus dem Stapel gesucht. (wo ich die nur wieder vor Wasser und Luftfeuchtigkeit versteckt habe denk1 )

      Wie ihr merkt, wieder kein "normaler" Baubericht. Aber ich mache ja keine, ich lasse mir nur von denen, die es interessiert, über die Schulter schauen, was ich so treibe....


      flieger 1
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • New

      Moin Helmut,
      An die ersten Flüge nach Mallorca kann ich mich noch gut erinnern.
      Wir bekamen als junge Familie immer die erste Reihe und konnten gut in das Cockpit sehen.
      Es waren dort tausend Schalter und Knöpfe zusehen.
      Auf Deinen Bericht bin ich gespannt.
      Gruß Thomas
    • New

      Danke Roland und Thomas.

      Bogen gefunden, aber Enttäuschung, ausgrechnet der Bogen der A310 ist nicht Lufthansa...... heul2



      was tun.....will gerade keine PC Arbeit.....
      Aber, ich könnte es ja mal anders rum machen, auchin Österreich eine Linie eröffnen, und dem Virtuellen Flieger die Farben des Bogens geben ?!?!
      Also ab nach Wien-Schwechat, und da schon mal die Kiste deponieren......ohne Textur, das hat dann ja noch Zeit
      und was lese ich da auf dem alten Bogen? @Thomas Pleiner , das freut mich jetzt um so mehr freu1




      Classic wrote:

      Wir bekamen als junge Familie immer die erste Reihe und konnten gut in das Cockpit sehen.
      und das darft du bei mir natürlich auch zwinker1

      flieger 1
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • New

      Hallo Helmut,
      toll dass Du auch Flightsimmer bist! cool1
      Ich habe vor einiger Zeit fuer Alphasim/Virtavia gearbeitet und eine Menge derer Flugzeugmodelle gemacht.
      Vielleicht hast Du sogar einige davon, weiss ich nicht.

      Jedenfalls viel Spass beim Fliegen! high five1 flieger 1
      Gruesse,
      Norm
      bä1

      Zehntausend Teile sind auch nicht schwieriger.
      Die dauern nur länger... les 3
      ______________________________

      Versemmelte Werke ach1
    • New

      airgoon wrote:

      toll dass Du auch Flightsimmer bist!
      high five1

      airgoon wrote:

      Ich habe vor einiger Zeit fuer Alphasim/Virtavia gearbeitet und eine Menge derer Flugzeugmodelle gemacht.
      Vielleicht hast Du sogar einige davon, weiss ich nicht.
      Hi Norm, wouw, da habe ich mich noch nicht ran getraut. Ich mache nur Landschaften und Gebäude. Wenn ich mit Heli im Tiefflug unterwegs bin, will ich ja auch MEINE Umgebung so real wie möglich sehen. Hier mein OBI Markt gleich um die Ecke.



      hatte ich mal von Virtavia ein paar Modelle, ist aber schon länger her, in der Zwischenzeit fliege ich ja mit VR Brille auf XPlane, und Virtavia hat ja nur für FSX, P3D. Ich tue mich da auch bisschen schwer in der Auswahl, Cockpit muss (sollte) ja sehr real aussehen und muss ja auch komplett in VR bedienbar sein.
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • New

      Mit der A310 ging es dann auch gleich mit dem Rumpf los, das Mittelteil war ja kein Problem, aber......



      mit dem vorderen Teil kam ich nicht zurecht ...... Entlastungsschlitze seitwärts und unten,



      unten....fürchterlich, was mache ich falsch, so unsauber war noch nie was bei mir was1
      Kann nicht glauben dass ein Fehler im Bogen, der ist sehr sauber gezeichnet. Also baue ich das Teil nochmal auf die Schnelle mit normalem Druckerpapier.



      passt alles ziemlich genau, auch das hintere Teil, auf ein Neues und.........



      es folgte ein Wochenende aus Frust, Verzweiflung und unendlicher Hoffnungslosigkeit heul1



      ich schaffe nicht mehr, einen einfachen, geraden Rumpf zu bauen.......wird es Zeit dass ich ganz auf Virtuell umsteige?????? schwitz1
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • New

      Serfaus Helmut

      nicht verzagen ! Flieger konstruieren, bauen und zertifizieren war schon immer schwerer als die Dinger zu fliegen. Das gilt auch für die virtuelle Wirklichkeit und die Simulation in der wir alle leben ... Hubies sind auch cool - aber schwerer zu bauen ...
      LG Klaus
      viderimus nil posse creari de nihilo
    • New

      Hallo Helmut

      Die ganze Simulationsgeschichte sieht ja unglaublich cool aus! Das könnte mich auch noch reizen! Insbesondere seit ich gestern kurzfristig die Gelegenheit hatte, mit einem Versorgungsflug mit dem Hubschrauber zu meinem Bruder in die Berghütte mit zu fliegen. Das war unglaublich beeindruckend und traumhaft schön!







      Was die Bastelei angeht, so schliesse ich mich Klaus an, ja nicht verzagen! Es gibt einfach Tage/Zeiten, wo die eigene Bastel-Form einem zum Verzweifeln bringt und man es besser sein lässt. Geht mir in letzter Zeit (wie auch heute Abend) immer wieder so. Zudem denke ich, dass Flugzeugrümpfe nicht ganz ohne sind, da man ede noch soo kleine Verschiebung gnadenlos sieht. Da sind Segler dankbarer, da wird ohnehin fast alles mit Tauen verdeckt happy1

      Also ich würde mich extrem freuen, wenn es hier weiter ginge, da ich das Projekt richtig toll finde.

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • New

      Hallo Helmut,
      lange Röhren können fürchterlich zu bauen sein. Ich erinnere mich noch voller Schrecken an meine erste Boeing 747 von Schreiber und später an eine Corsair von Fly Model. Hier hilft nur stetiges Üben, durchaus auch mit simplen Teilen aus Weißkarton. Im Extremfall klebst Du eben ein Dreiecksprisma zwischen die Spanten und schiebst noch weitere daraus.

      Dann oute ich mich auch einmal als Simmer. Immer noch auf dem FSX und am liebsten klassische Leichtflugzeuge oder WW.2 Einmots. Aktuell "fliege" ich eine Auster Aiglet, weil ich endlich die Landeeinteilung hinbekommen will, mit der ich mit schnelleren Gerätchen x-mal gescheitert bin. Die Aiglet hat eine lächerlich niedrige Geschwindigkeit im Landeanflug und bei der Landung selber, so dass man ganz gemütlich auf dem VASI / PAPI Gleitpfad unterwegs sein kann und alle Zeit der Welt hat, um sie exakt zur Landebahnmitte auszurichten und auf den Nummern zu landen. Wenn das in Fleisch und Blut übergegangen ist, können sukzessive schnellere Gerätchen kommen. Auswirkungen auf den Kartonmodellbau hat das Ganze auch: Nachdem ich mir eine P-51H für den Flusi geholt hatte, musste ich sie auch in Karton haben!
      Anbei ein Bild einer Seafire, die ein bisschen über Italien herumturnt.

      Viele Grüße, Martin

      Fertig: P-51C Tuskegee Fighters von cutandfold.info;
      Im Bau: Wettbewerbsmodell Beriev Be-1
    • New

      Helmut_Z wrote:

      Mit der A310 ging es dann auch gleich mit dem Rumpf los, das Mittelteil war ja kein Problem, aber......ich schaffe nicht mehr, einen einfachen, geraden Rumpf zu bauen.......wird es Zeit dass ich ganz auf Virtuell umsteige??????
      ... ich sehe das und wundere mich ... es gab seinerzeit (1990) mindestens 2 Probebauten und ein Fotografiermodell aus einem »Andruck«. (sowas gab es vor gut 30 Jahren noch... ). Alles ohne "Macken" - zumindest keine, an die ich mich erinnern könnte .. :-)
      Die Konstruktion war die erste (oder 2te ??) die bei mir digital entstand ... allerdings nicht so, wie man das heute macht ... sondern mit einer Software namens »medusa« - damals vertrieben von "computervision". Ich hatte damit seit 1988 ab und zu herumexperimentiert, ohne das etwas kommerziell verwertbares dabei herausgekommen wäre.
      »Medusa« war damals (u.a.) als tool für die Blechabwicklungen in der Fahrzeugindustrie verbreitet ...
      Damals gab ich die erzeugten Daten und Abwicklungen mit einem Lockheed Calcomp Stiftplotter auf Polypropylenfolie aus - so sah die »Maschinenzeichnung« immer noch ein bisschen wie eine Handzeichnung aus. Die Zeichnung wurde auf positiv-Planfilm umkopiert und die weitere Bearbeitung geschah "klassisch" in Form von mit Ulanofolie geklebten 4-Farb-Auszügen ...
      Doch halt! Die Kabinenfenster gerieten mit dem Stiftplotter sehr unschön! Und da kam - wirklich zum ersten Mal bei mir - Adobe Illustrator zum Einsatz ... und die Ausgabe über PDF auf einem Linotronic Filmbelichter. Die so erzeugten absolut perfekten Fensterreihen habe ich dann in die Offset-Montage eingeklebt. Tatsächlich erlebte damals die grafische Industrie gewaltige Umbrüche; es verschwanden innerhalb von wenigen Jahren ganze Berufszweige. Und es herrschte große Ungewissheit, wohin »der Hase« laufen würde ... (heute wissen wir's: Digitale Pre-Production sämtlicher für eine Veröffentlichung nötiger Daten »im Rechner«, Ausgabe mit »Computer-to-plate«; und die ersten Druckmaschinen, die sogar ohne Druckplatten auskommen, laufen auch schon).
      Auch für mich als kleines Grafiker-»Würstchen« waren das damals sehr unruhige Zeiten ... aber das nur am Rande.

      Evtl von Interesse: Tatsächlich existiert die Anwendung »medusa« noch, ist mittlerweile bei CAD-Schroer "gelandet", heisst inzwischen "Medusa M4" und es gibt eine kostenlose Version unter: Free CAD software | 2D & 3D Freeware | M4 PERSONAL (cad-schroer.com)

      HG
      TP
      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
      Kartonmodellbau Online – Private Internet-Präsenz Thomas Pleiner
    • New

      Klaus, Peter, Martin und Thomas, erstmal danke für eure Wortmeldungen.
      So ernst wie sich das liest...."Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit" ist es natürlich nicht. grins 3 Und es ist ja auch nicht meine erster Rumpf. Ich gebe da nicht so schnell auf, und ich wollte sehen, an was es liegt, dass es zur Spitze hin immer mehr Verzug gab. Ich weiss es immer noch nicht, aber ich weiss, dass meine Konzentration, Fingerfertigkeit und damit auch Sorgfalt gesundheitsbedingt sehr nach lassen. Vielleicht spielt auch das zunehmende Alter bisschen mit.....aber nur ein bisschen ach1 . Muss in den Erwartungen eben ein paar Abstriche machen und alles ist wieder im Lot. Und fotografieren tue ich dann so, dass man die Fehler nicht sieht happy1

      @Thomas Pleiner
      Ich war bis 1985 hinter dem Brett und dann hinter dem Bildschirm...und natürlich kenne ich Medusa, Caddy, Autocad, Microcad und diverse andere von Siemens etc. Habe mich schon gewundert, wie passgenau diese Handzeichnung ist, total vergessen dass wir da ja noch die Stiftplotter hatten nein1 . Nein am Bogen liegt das sicher nicht. Habe nur zu lange keine Flugzeuge mehr gebaut, und der Rest macht...siehe oben. Danke, hab zwar schon an die 4 Systeme auf dem PC...aber die M4 Personal schaue ich mir trotzdem mal an danke1

      zu den Simmern..
      freut mich echt dass ich da nicht alleine bin hüpf1


      Peter_H wrote:

      Also ich würde mich extrem freuen, wenn es hier weiter ginge, da ich das Projekt richtig toll finde
      es geht weiter...so gut ich eben kann. Ich fliege im Sim seit 1984 und ich finde es immer noch fantastisch, überhaupt jetzt, da ich mit der VR Brille "im Cockpit" sitze und nicht vor dem Schirm. Es ist nicht zu vergleichen. Ich würde mich freuen, wenn ich von dir mehr über deinen realen Flug erfahren könnte, damit ich ihn mal Virtuell nachfliegen kann...(vielleicht sogar mit kleinem Video hier ?!?!? )


      Martin wrote:

      Dann oute ich mich auch einmal als Simmer. Immer noch auf dem FSX und am liebsten klassische Leichtflugzeuge oder WW.2 Einmots
      Martin....herrlich, das mache ich zur Entspannung auch, einfach so im Tiefflug durchs Bergische...die ganzen Stauseen abfliegen oder durch die Alpen. Für militärisches.....eigentlich bin ich da nicht so für, aber beim fliegen mache ich da eine Ausnahme....allerdings fliege ich da im DCS (ohne Kampfhandlung) die Maschinen sind da im Flugverhalten extrem genau programmiert Fotorealistisch und wirklich jeder Schalter ist zu bedienen. Mit der F15 in Bodennähe mit Überschall am Tower vorbei....da geht der Puls (gemessen) schon mal auf 180 schwitz1
      Airliner zu fliegen ist ja schon fast Arbeit und ich brauche da schon fast Stunde, bevor ich abhebe....der ganze Papierkram und das hochfahren der Maschine....
      Ja der FSX....ich habe probiert, aber der war eher nichts mehr für die Brille, der ist dafür schon zu kaputt programmiert und man kommt auf keine Frames mehr. Ich weiss ja nicht, wie sehr du da mit Payware ausgestattet bist. Ich hätte da unter Umständen was im Regal stehen für dich, und bevor es irgendwann mal in den Müll wandert ....

      so, jetzt aber wieder weiter mit A310

      Aber denke aber da hast du eh schon alles
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • New

      So...ich habe dieses Flugzeug zu meinem persönlichen Feind erklärt und den Kampf angesagt... lach 2
      aber vorher noch ein wenig am Virtuellen gebastelt. Es hat seine Farben und auch einen Standplatz in Wien (LOWW) bekommen.



      und noch bisschen näher....



      und nun Karton..
      Ich habe den ersten Versuch genommen und einfach weiter gebaut, er war immer noch der Beste



      Die "Entlastungsschlitze" Habe ich einfach bisschen retuschiert .. und es bleibt erstmal so



      schaun wir mal, wie der fertige Flieger ausschaut....vielleicht bleibt er ja auch so, warten wir mal ab
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • New

      Moin Helmut,
      das ist die richtige Einstellung,der Phönix aus der Asche.
      Die Rumpf Elemente exakt in der richtigen Größe zubauen wirklich nicht einfach.
      Die die Teile müssen auch noch so zusammen gefügt werden,das es einen geraden Rumpf gibt.
      Dann sind da noch die Klebepatzer,die wenn man so wie Du mit Weißleim klebst nicht so auffallen.
      Ich habe da immer Uhu genutzt,um noch in Ruhe korrigieren zu können.Das führte aber bei dem Silberdruck
      der Möwe Bögen zu sichtbaren Klebereste.
      Ich bin auf Deinen weiterbau gespannt.
      Gruß Thomas