Hafentanker "Blexen" / JSC 51 / skaliert auf 1:250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hafentanker "Blexen" / JSC 51 / skaliert auf 1:250

      Hallo Freunde,

      ich rekonstruiere hier den Baubericht des Hafentankers "Blexen".

      Dazu habe ich alle Bilder neu bearbeitet, die neuen Möglichkeiten sollen doch voll ausgenutzt werden.

      Alle Kommentare werde ich als Zitate einfügen, auch mit den neuen Nicknamen, wenn hier eine Mitgliedschaft besteht.

      Ebenso werde ich das Originaldatum der Beiträge vermerken.

      Aktuelle Beiträge sind natürlich nicht verboten, wer will, darf also.

      Nun viel Spaß...
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 17.03.2010:

      Hallo Zusammen,

      derzeit komme ich bei meinen offenen Baustellen nicht so richtig aus den Hufen.
      Also erstmal eine neue eröffnen.

      Und dann noch soviele Neuheiten für mich auf einmal:

      - mein erster Baubericht
      - mein erstes JSC Modell
      - mein erstes skaliertes Modell

      Es wird der Hafentanker "Blexen".

      Die Baubogenvorstellung ist HIER

      Durch die Skalierung werden einige Umbauarbeiten notwendig werden.
      Aber nichts ist unmöglich.

      Bevor es so richtig losgeht, eine kurze Darstellung meiner Bauweise

      - kopieren des Orignalbogens mit hellster Belichtung
      - kopieren der Kopie auf Tonkarton, bzw -papier
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 18.03.2010:


      Hagen von Tronje wrote:

      Hallo Tom,

      da mich die von Dir vorgestellten 1:400er JSC-Schiffe (zumindest die Blexen und die Bolkoburg) in 1:250 auch interessieren würden, bin ich sehr gespannt, wie die Modelle das Hochskalieren vertragen haben bzw. was Du hier so umbauen musst.

      Viel Erfolg!

      Servus
      hvt


      Deteringgase wrote:

      Moin Tom,
      das interessiert mich auch sehr, wie sich eine Vergrößerung auf 1:250 bauen läßt, da schaue ich gespannt mit zu!!!
      Viele Grüße, deteringgase!


      Kurt wrote:

      Hallo Tom,
      das st ein hochinteressantes Projekt. Du hast die Teile auf Pappen zum Hochskalieren zurecht gelegt. Welche Größe haben diese Pappen?
      Gruß
      Mainpirat


      PowerTom wrote:

      Hallo Kurt,

      die Ausdrucke auf Tonkarton sind genau DIN A4.
      Dazu habe ich mir einen Vordruck erstellt ( das sind die gelben Blätter) , die nach der Skalierung genau auf ein DIN A4 Blatt passen.
      Bei der "Blexen" passt somit alles.

      Bei der "Bolkoburg" - hallo Hagen - muss ich 2 Blätter auf Din A3 und eins auf DIN A2 drucken. Vermutlich werde ich bei DIN A4 bleiben und die Bordwände und Decks entsprechend teilen.

      Den Zerstörer habe ich noch außen vorgelassen, da mein Z-Plan viel später mal vorgenommen werden soll, und vorher soll der T-Plan realisiert werden.

      Auf jeden Fall gibt es noch einiges zu supern, da der neue Maßstab einiges an Detailierung gebrauchen kann.

      Jetzt muss ich noch einen Punch&Die -Set besorgen, da ich auch versuchen möchte, die Bullaugen zu verglasen.


      Royaloakmin wrote:

      Hallo Tom, looks intersting; I'll be watching.


      Volkmar wrote:

      Hallo TOm,
      ich sichere mir auch schnell einen Platz, da schaue ich gern zu - hau rein...

      Gruß
      Volkmar


      Michael Mash wrote:

      Hallo Thomas,
      Es ist gut, Ihr neues Projekt zu sehen!
      Wünsche Dir ein gutes gelingen.
      Mike
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 21.03.2010:

      Baugruppe 1

      Die Teile sind soweit ausgeschnitten, bei den Bordwänden müssen die Klüsen und Bullaugen noch ausgeschnitten werden. Ein Punch&Die-Set ist bereits bestellt.
      Ob ich bei der Grundplatte die Laschen dran lasse, wird sich beim Bauen entscheiden.
      Die Außen- und Innenbordwände sind zwar nebeneinander auf dem Bogen, sind aber in meinen Augen vertauscht
      Auch hier wird es beim Bau mit Sicherheit geklärt.

      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 21.03.2010:

      Baugruppe 1

      Hier geht es mit Änderungen direkt los.



      Bauteil 8: zuerst habe ich es wie vom Bogen versucht zu bauen.
      Nicht der wahre Aal, also Klebelaschen abgeschnitten.
      Aber der Grundkasten mit zwei Teilen an der kurzen Seite zu verkleben, kann man sich antun, muss man aber nicht.
      Auch hier radikal abgeschnitten. Anschließend ein 3 mm breiter Streifen selbst geschnitten und in einem unterklebt und zwar so, dass der Streifen auf der Rückseite des Bauteils zusammen kommt.



      Bauteil 9: hier ist nur darauf zu achten, dass das Teil mit der 8 nach unten zeigt. Denn es wird nicht mittig auf Bauteil 8 aufgeklebt.



      Bauteil 10: hier kommt meine typische Vereinfachung zum Einsatz, ich habe mehrere Kartonreste, in fast allen Farben, mit Unterschiedlichen Lagen zusammengeklebt. Also die dreifache in grau raus, mit der Lochzange 3mm Kreise gestanzt und mittig ein 1mm Kreis aufgeklebt, und fertig ist der Tankverschluss.

      Bauteil 16 ist die Reling, die wird rigoros gegen ein Lasercut ausgetauscht.
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 21.03.2010:


      Hotte wrote:

      Hallo Thomas !

      Da komme ich nicht ganz klar ! Sind das verschiedene Maßstäbe. Erkläre doch einmal die letzten Bilder . Sorry !

      Gruß
      Horst

      Horst bezieht sich auf die Bilder von Beitrag 9

      PowerTom wrote:

      Hallo Horst,

      alle Teile sind in 1:250 hochskaliert.
      Bei diesem Bausatz gibt es keine Grundplatte mit einem Spantengerüst oder einen offenen Kasten oder wie auch immer.

      Hier gibt es eine Grundplatte mit Klebelaschen; mit dem Hauptdeck und mit einem Doppelknick mit dem angebrachten Backdeck.
      Diese Grundplatte wird mit den Innenbordwänden verklebt.
      Das ist das Grundgerüst!!!

      Darauf kommen noch die Decks und die Außenbordwände.

      Und hier bin ich nicht sicher, ob die Innenbordwände nicht irreführender Weise falschrum aufgedruckt wurden.
      Sprich die Bb Innenwand neben der Stb Außenwand

      Ich hoffe deine Frage richtig verstanden zu haben.


      Hotte wrote:

      Hallo Thomas !

      Vielen Dank deiner Erklärung . An dieser Aufbauweise muß man sich erst gewöhnen . Werde weiter fleißig zuschauen.

      Gruß
      Horst


      PowerTom wrote:

      Horst, wenn du wüsstest, wie lang ich nach Hilfs-/Spanten oder Ähnlichem gesucht habe.
      Die Grundplatte ist nämlich keine Bodenplatte und muss demnach auf Deckshöhe verklebt werden.
      Ob ich mir eigene Hilfsspanten schnitzen werde, sehr wahrscheinlich.
      Ich kann mir nicht vorstellen, das die Bordwände ohne Bodenplatte nicht mal eingeknickt werden können.
      Und dumm kanns ja bekanntlich immer mal kommen.
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 22.03.2010:

      Deteringgase wrote:

      Moin Tom,
      werden die Begrenzungslinien der hochskalierten Teile eigentlich dick oder unscharf?
      Und wenn ja, in welchem Brereich schneidest Du dann: Innenkante, Mitte, oder Außenkante?
      Viele Grüße, deteringgase!


      PowerTom wrote:

      Hallo Rüdiger,

      die Schneidelinien werden natürlich entsprechend der Skalierung größer.
      Wenn nicht, hätte ich wohl ein Problem

      Aber nicht übermäßig wie z.B. von einem Edding.
      Ich schneide mittig und die Linie ist dadurch auch verschwunden.

      @ all: durch einen Vergleich mit der "Bolkoburg", konnte ich die Frage mit den Bordwänden klären. Wie ich vermutete sind die Innenwände nicht neben den passenden Außenwänden eingezeichnet. Zum Glück ist die Bauanleitung der "Bolkoburg" dahingehend eindeutig.
      Nun noch auf den Postboten warten, damit es endlich "richtig zur Sache" gehen kann
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 10.04.2010:

      Baugruppe 1

      Aktueller Stand.

      - Decks auf Grundplatte verklebt
      - Bullaugen und andere Bordwandöffnungen ausgestanzt
      - Innenbordwände zum größten Teil verklebt
      - am Bug war es ganz schön eng, darum innen eine Hilfsklebelasche eingeklebt
      - am Heck könnten die Bordwände zu kurz sein, darum werde ich Stück für Stück verkleben um ggf. das Deck noch kürzen zu können
      - die Bordwandöffnung auf Innen- und Aussenbordwänden liegen nicht immer überein

      ACHTUNG: die Laschen der Grundplatte im Bereich der Bullaugen abschneiden, bzw. verkleinern!!!

      Auch kann man sehen, wie das "Gerüst" ohne Spanten aussieht!



      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 11.04.2010:


      Hagen von Tronje wrote:

      Hallo Thomas,

      wie ist es denn mit der Stabilität des Rumpfes bestellt? Hat sich da die Hochskalierung in irgendeiner Form bisher negativ ausgewirkt?

      Übrigens den Trick mit den aufgewickelten Positionslampen finde ich gut - was habe ich mir da schon gelegentlich die Finger verknotet mit den Fizzelteilen...

      Servus
      hvt


      PowerTom wrote:

      Hallo Hagen,

      ich habe grad mal den Torso unter seiner Beschwerung genommen und die Stabilität geprüft. Ich finde sie ebenso gut wie bei einem normalen Spantengerüst. Ist aber auch kein Wunder, mit Klebelaschen, Innen- und Außenbordwand sind es immerhin 3 Lagen Karton!
      Jedenfalls kann der unentschlossene Kartonbauer ja noch Spanten nach gut Dünken selber erstellen und unterkleben

      Rezatmatrose wrote:

      Hallo Thomas,

      diesen neuen Bericht von Dir habe ich bisher einfach übersehen - war wohl durch die eigene Arbeit zu sehr abgelenkt. Wieder ein "Exote", der aber gut zu Deiner Sammlung Paßt. Bin ab sofort auch dabei.

      Günter
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 22.05.2010:

      Bauteile 1 - 7

      Hallo zusammen,

      auch bei mir gings Stückchen für Stückchen weiter.

      Aber zuerst möchte ich all jenen Mitstreitern meinen Respekt zollen, die ihren Baubericht chronologisch und übersichtlich darbieten.

      Also beginne ich noch einmal chronologisch.

      Zuerst die Bauteile 1 - 7.

      Grundplatte 1 mit aufgeklebten Deck 7 und Back 6. Hier habe ich die Niedergänge abgeschnitten und werde diese mit Lasercuts ersetzen.

      Backbordwände Innen 2 und Außen 4.

      Steuerbordwände Innen 3 und Außen 5.

      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 22.05.2010:

      Bauteile 1 - 7

      An den Außenbordwänden die Bullaugen, Klüsen und Speigatten ausstanzen.
      Bullaugen hinterkleben.
      Klebelaschen entfernen.
      An den Decks die Mastaufnahme und Ankeröffnungen ausstanzen.

      Achtung: an den Innenbordwänden sind die Bullaugen nicht eingezeichnet! Ebenso müssen Teile der Klebelaschen von der Grundplatte angepasst werden!
      Auf dem dritten Bild könnt ihr die Anpassungen an der Backbordseite sehen.

      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 22.05.2010:

      Klueni wrote:

      Hei westmünsterländischer Namensvetter,

      stolper jetzt erst über Deinen Baubericht. Da hast Du Dir ja offenbar eine Menge Vefeinerungen vorgenommen....da bleib ich doch gern am Ball!
      Wie kommst Du mi diesem Punch & Die-Set zu Potte? Ich benutze eigentlich nur noch die Stanzseisen....

      lg.

      Thomas

      PowerTom wrote:

      Hai Klueni,

      mit dem P&D-Set komme ich prima aus. Möchte ich nicht mehr missen.
      Anfangs hatte ich Probleme gerade die kleinen Teile unter der Platte zu zentrieren. Nun male ich diese Teile mit einem schwarzen Fineliner vorher aus. Dadurch habe ich den nötigen Kontrast.
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 23.05.2010:

      Bauteile 1 - 7

      Hallo Freunde,

      nun gehts ans erste Eingemachte.
      Das Deck mit den Innenbordwänden verkleben.
      Zuerst die Steuerbordseite.
      Begonnen habe ich mit der Back und dann weiter zum Heck.



      Danach die Backbordseite.
      Auch hier zuerst die Back und dann weiter zum Heck.



      Das Heck werde ich zuletzt anpassen.
      Am Bug habe ich eine Hilfsklebelasche eingeklebt.
      Nach dem Trocknen wird diese zurechtgeschitten.




      Hier seht ihr, dass ich auf der aufzuklebenden Fläche die Öffnungen immer größer mache. Das gibt mir bei Anpassungen mehr Spielraum.

      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 25.05.2010:

      Hagen von Tronje wrote:

      Finde ich sehr gut, Tom, dass Du den Baubericht so vervollständigst!

      Das es fein wird, hat man ja in MSP schon gesehen!

      Servus
      hvt

      petcarli wrote:

      Hallo Tom,

      habe Deinen Baubericht erst jetzt bemerkt! Sehr interessant. Werde als dabei bleiben!

      lg
      Fritz
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 04.06.2010:

      Bauteile 1 - 7

      Hallo Freunde,

      weiter gehts.

      @ Kurt: das war erst die Hälfte, noch keine Außenbordwände.

      Das war der nächste Schritt, das Anbringen der Außenbordwände.
      Bei der Backbordaußenbordwand fehlt ca. 1mm Höhe.
      Ich habe mir überlegt, dort einen schmalen Streifen mit rotem 80 gr. Papier anzubringen. Soll dann das UWS darstellen.
      Die ganzen Bordwandöffnungen stimmten zwischen Innen- und Außenbordwand nicht überein.
      Ich habe mich an den Außenbordwänden gehalten und die Innenwände angepasst. Der Feinschliff fehlt noch.
      Und zuguterletzt, ganz nach Piratenmanier, die Scheuerleiste aus Serafil angebracht.

      Und nun die Bilder dazu





      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 04.06.2010:

      Bauteile 8 - 10

      Nun kommen die Tanks.

      Bei Bauteil 8, dem Sockel, habe ich die Klebelaschen und die Wände abgeschnitten.
      Dann einen 3mm breiten Kartonstreifen ausgeschnitten und mit diesen eine neue, nun durchgehende, Wand gefertigt.



      Bauteil 9 wird verdreifacht. Dabei ist auf dem untersten Teil auf die Klebemarkierung zu Bauteil 8 zu achten.



      Bauteil 10, der Decke, wird ebenfalls verdreifacht.
      Da habe ich eine Dreifachlage aus Karton genommen und 3mm Kreise ausgestanzt. Darauf mittig einen 1mm Kreis.

      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 04.06.2010:

      Bauteile 11 - 18

      Nun kommen die Decksaufbauten.

      Die Bullaugen und Fenster ausgeschnitten/ausgestanzt und mit Tesafilm hinterklebt.
      Die Türen wurden aufgedoppelt.

      Teil 11, unterer Mittschiffsdecksaufbau. Hier auf die Pfeilmarkierung achten.

      Teil 12, das Dach zu Teil 11.
      Hier das graue Teil unter dem braunen Teil kleben.
      Die Leitern habe ich abgeschnitten und durch Lasercuts ersetzt.
      Beim Niedergang zum Backdeck wird ebenso verfahren.

      Teil 13, oberer Mittschiffsdecksaufbau. Hier ebenfalls auf die Pfeilmarkierung achten.
      Hier ist nur die Steuerbord Nockwand angebracht.

      Teil 14, die Backbord Nockwand.

      Die Nocks erhalten noch selbst erstellte Positionslampen.

      Teil 15, das Dach zu Teil 13.
      Hier wieder das graue Teil unter dem braunen Teil kleben.

      Teil 16, die Reling. Diese gehört auf Teil 15.
      Auch hier erfolgt der rigorose Austauch durch ein Lasercut.

      Teil 17, achterer Decksaufbau.

      Teil 18, das Dach dazu.
      Auch hier kommt das graue Teil unter dem braunen Teil.
      Achtung!!! Hier fehlt die Markierung für den achteren Mast!!!
      Noch ein Loch ausstanzen, damit der Mast einen besseren Halt bekommt.

      Auch dazu die Bilder.



      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 04.06.2010:


      PowerTom wrote:

      Und nun hoffe ich, dass meine Frau mich nicht all zusehr in die Gartenarbeit einbindet.

      Aber ich ahne Übles

      Marcel M. wrote:

      Hallo Thomas,

      diese details...WAHNSINN!!!

      Dann sollte wohl Petrus doch wieder erbarmen mit uns haben oder?!
      Obwohl es in letzter Zeit echt genug geregnet hat!

      Viele Grüße
      Marcel
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 05.06.2010:

      Hagen von Tronje wrote:

      PowerTom schrieb: Und nun hoffe ich, dass meine Frau mich nicht all zusehr in die Gartenarbeit einbindet.

      Warum soll's Dir besser gehen als mir? Auf mich wartet heute Nachmittag auch der Garten - und am Abend werde ich wohl zur 1000-Jahrfeier der Nachbargemeinde müssen (und ich würde viel lieber an meiner "Wien" herumschnitzen... )....

      Servus
      hvt

      Klueni wrote:

      Moin Thomas aus dem Westmünsterland,

      PowerTom schrieb: Und nun hoffe ich, dass meine Frau mich nicht all zusehr in die Gartenarbeit einbindet.

      Genau das passiert mir auch gerade, und daher liegt mein Linienschiff auch ein wenig dumm rumm....
      Daher beneide ich Dich auch ziemlich um Deine tollen Baufortschritte an Deinem Tanker.
      1-A-Details sind zu bewundern!!!

      lg.

      Thomas aus dem Südmünsterland

      PowerTom wrote:

      Na, ihr Astschnippler, habt ihr euch auch mit der Astschere vertan?
      Seit Beginn der Gartenarbeit, bei strahlendem Sonnenschein, sind nun 12 Stunden weiter ins Land gezogen.
      Frisch geduscht, 2 8 mtr. Buchen auf 75 cm gestutzt, 1 Flieder und 1 Kirschlorbeer weniger, 7 Lebensbäume gestutzt, 5 Schubkarrenladungen Brennholz für den Nachbarn, sowie 13 volle Müllsäcke mit geschreddertem Kleinholz, darf ich, gnädigster Weise, mich wieder dem schönstem Hobby der Welt widmen.
      Aber Bilder gibts heute keine mehr

      Thomas, der aus dem westlichen Münsterland

      Hagen von Tronje wrote:

      Nee, Tom, mit der Astschere war es heute nichts - da wir nur Obstbäume haben, ist die Zeit für den Schnitt in diesem Jahr (gottseidank) schon länger vorbei.

      Rasen mähen und ein kleines Wasserspiel neu verkabeln, das hat gereicht....

      Servus
      hvt
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 06.06.2010:

      Bauteile 30 - 33

      Bauteile 37 + 38, vorgezogen

      Hallo Freunde,

      und weiter gehts.

      Bevor ich die Aufbauten anbringe, werde ich erst die anderen Teile anbringen, die sonst schwerer zu erreichen wären.

      Das werden wohl Schläuche und Pumpen für die Tanks sein.

      Teil 30, einfach verdoppeln
      Teil 31, einfach verdoppeln und anschließend auf Teil 30 kleben

      Teil 32, einfach verdoppeln
      Teil 33, einfach verdoppeln und anschließend auf Teil 32 kleben

      Teil 37, einfach verdreifachen

      Teil 38, zu einem Kasten kleben, ich habe die Deckel mit 1mm Scheiben plastischer dargestellt

      zusätzlich 10 Pollerpaare, Bauweise ist weiter oben beschrieben
      sowie 2 Rettungsringe aus Lasercut, Anbringung an den Nocks

      Und nun die Bilder dazu.



      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 07.06.2010:

      petcarli wrote:

      Hallo Tom,

      schön sauber und aufgeräumt!

      lg
      Fritz

      Kurt wrote:

      Hallo Tom,
      ich habe ja nun den Ausgangsbogen gesehen. Es ist schon toll was Du aus der relativ groben Vorlage machst.
      LG
      Mainpirat

      PowerTom wrote:

      Hallo Freunde,

      obwohl ich eine ausgewiesene Landratte bin, vergeude ich keine Zeit für Recherchen. Entweder ist das Bauteil in der Anleitung benannt oder ich versuche mit Logik und Gottes Hilfe etwas Ähnliches zu bauen.
      Das ist der Nachteil des Hochskalierens.
      Auf jeden Fall macht es mordsmäßigen Spaß. Und man bekommt ein Modell, das es sonst nicht gibt. Diese Vorteile überwiegen eindeutig.
      Upps, ich muss mich korrigieren, Recherche habe ich beim Euregio-Treffen betrieben und die Infos auch bekommen. Es gibt nicht nur Laien
      Vieles kann man einfacher und auch besser machen. Ich hoffe nicht zu vergessen, zum Schluss nochmal ein kurzes Fazit zu ziehen.
      Falls doch, einfach mal mit einem Stein werfen

      Udo wrote:

      Hallo Thomas,

      deine Blexen wirkt schon sehr gut. Und wie ich dich kenne kommt noch einiges dazu

      Viele Grüße,
      Udo
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Kommentare vom 08.06.2010:


      Rezatmatrose wrote:

      Hi Tom,

      schön, was Du uns wieder zeigst. Ich konnte ja einige Modelle von Dir schon in natura sehen. Und die Blexen wird sich würdevoll einreihen, mit allen Details, die Du noch ergänzen wirst - da bin ich mir sicher.

      Günter

      Ingo wrote:

      Moin Tom.

      Seit meinem "inaugenscheinnehmen" man, was für ein Wort beim Euregio-Stammtisch hat Deine Blexen schöne Fortschritte gemacht.
      Mir gefällt, was Du aus dem Bogen zauberst, sehr gut.

      Gruß
      Ingo
      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften
    • Beitrag vom 01.07.2010:

      Hallo Freunde,

      nachdem meine Frau mir Gartenarbeit als Bewegungstherapie verordnet hat, Nachbarn Silberhochzeit mit allem Gedöns gefeiert haben und auch das Klassentreffen absolviert wurde UND die WM noch spielfrei ist, konnte ich mich wieder an meine Baustelle bewegen.

      Da der Backbordaußenwand in der Höhe knapp 1,5mm fehlen, musst was geschehen. Ich habe mich dazu entschieden, einen kleinen roten Streifen anzukleben, der die Farbe des UWS darstellen soll.
      Während den routinemäßigen Einkäufen hier mal rotes Papier gekauft, da mal ein Papierschneidegerät, der bei einem Discounter zu rechten Zeit im Angebot war.



      Das ergab schöne und gleichmäßige Streifen von knapp 1,8 mm.
      Vorsichtig angeklebt und angepasst und schwuppdiwupp bin ich selbst schwer begeistert, von diesem Ergebnis.
      Das werde ich wohl noch nachträglich mit meinen bereits fertigen Modellen auch machen. Bringt ein bisschen Farbe in die sonst graue Flotte.

      Aber seht selbst:



      prost2 , Tom

      Noch 3354 Tage bis zur Regelaltersrente.
      Stand 25.07.2021

      Meine kartonalen Errungenschaften